3 Filmhighlights in einer Box 3D

3 Filmhighlights in einer Box 3D

Originaltitel: 3 Filmhighlights in einer Box 3D
Genre: Action • Horror • Thriller
Regie: Verschiedene Regisseure
Hauptdarsteller: Paul Walker
Laufzeit: BD (286 Min)
Label: 3L
FSK 18

3 Filmhighlights in einer Box 3D   08.11.2014 von Panikmike

Heutzutage ist es schon fast normal, verschiedene Filme eines Genres in eine Box zu packen und neu auf den Markt zu werfen. Selten hingegen sind Filmboxen, die aus verschiedenen Genres kommen und vereint werden. 3L hat den Schritt gewagt, und bringt mit dieser Collection drei Filmhighlights heraus, die inhaltlich überhaupt nicht zusammenpassen. Mal sehen, ob die Werke selbst überzeugen können …

 

Immer wieder werden verschiedene Teile einer Serie in einer Box neu aufgelegt und als Collection verkauft. Teilweise gibt es zwei von drei Filmen zusammen, welches dieses Beispiel zeigt ([Rec] 2 und [Rec 3] Box). Ob dies nun Sinn macht oder nicht, steht auf einem anderen Blatt. Deutlich seltener hingegen sind Boxen, deren Filme ihren Ursprung in unterschiedlichen Genres haben. Die Veröffentlichung ist ein gewagter Schritt, denn Horrorfans werden zum Beispiel keine Collection kaufen, wenn nur ein Horrorfilm darin enthalten ist. In dem vorliegenden Fall von 3L bin ich aber nicht skeptisch, da alle drei Filme eine gute Basis haben und keine Noname-Titel sind. Um welche Filme es sich handelt und worum es geht, erkläre ich Euch jetzt:

 

 

[Rec]

Die TV-Reporterin Angela und ihr Kameramann Pablo erhalten einen neuen Auftrag. Sie sollen die örtliche Feuerwehr bei ihren Einsätzen begleiten und alles dokumentieren. Der Abend beginnt sehr ruhig, es sieht alles nach Routine aus. Plötzlich gibt es einen Einsatz: Eine ältere Dame soll aus ihrer Wohnung geholt werden, ihre Nachbarn haben laute Schreie gehört. Kaum ist die Wohnungstür der alten Dame aufgebrochen, steht diese blutverschmiert und völlig verwirrt auf dem Gang und beißt einen Feuerwehrmann. Die Verletzung ist sehr ernst und er muss ins Krankenhaus geschafft werden, doch sie kommen nicht weit … (Ein Review zum Film findet Ihr HIER)

 

 

Day of the Dead

Trevor Brownman und seine Freundin Nina wohnen in einer Kleinstadt in Colorado und sehen eines Tages zahlreiche Militärfahrzeuge durch die Innenstadt fahren. Trevors Schwester Sarah wird daraufhin einberufen und findet zusammen mit einem anderen Soldaten eine verstümmelte Leiche. Während der Untersuchung dieser im Krankenhaus erwacht sie zum Leben und infiziert Sarahs Vorgesetzten Captain Rhodes. Die Apokalypse ist ausgebrochen und einige Überlebende können sich zusammen mit Sarah in einen Bunker retten. Jetzt sind sie auf sich alleine gestellt und müssen versuchen, die Zombies zu erledigen …

 

 

Running Scared

Joey Gazelle (Paul Walker) bekommt von der Mafia den Auftrag, eine Mordwaffe zu entsorgen. Weil er nicht weiß, was er momentan damit machen soll, beschließt er, die Waffe bei sich zu Hause zu verstecken. Dabei wird er aber von seinem Sohn und dessen Freund Oleg beobachtet, der kurzerhand die Waffe entwendet und damit seinen bösen Stiefvater Anzor verletzt. Joey hat nun alle Hände voll zu tun, denn Anzor ist der Neffe eines russischen Gangsterbosses und die Polizei taucht natürlich auch am Tatort auf. Als er versucht, den flüchtigen Jungen zu finden, trifft er auf jede Menge Personen, welche alle ein Geheimnis mit sich führen …

 

 

Über die Filme selbst kann man streiten, über die Qualität allerdings nicht. Da die Filme alle in 3D angeboten werden, sollte natürlich alles passen. Leider muss ich Euch hier mitteilen, dass ich sehr enttäuscht, aber eigentlich auch nicht verwundert bin. Die Filme selbst wurden alle nicht in 3D gedreht, daher war klar, dass sie nachträglich konvertiert wurden. Doch auch bei Nachbearbeitungen gibt es viele Unterschiede, was diese Beispiele gut zeigen. Viele 3D-Fernseher oder auch 3D-Beamer haben eine 2D-to-3D-Funktion, welche nicht viel schlechter aussieht. Das Bild aller drei Filme ist einfach nur ein wenig plastisch und kann mit richtigen 3D-Streifen wie zum Beispiel The Amazing Spider-Man 2 oder X-Men: Zukunft ist Vergangenheit nicht annähernd mithalten. Doch das alles ist Meckern auf hohem Niveau, denn zwei der drei Filme können auch in 2D geschaut werden und der Preis der Box mit unter 20 Euro ist mehr als fair.

 

Bildergalerie von 3 Filmhighlights in einer Box 3D (15 Bilder)


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Drei unterschiedliche Filme in eine Box zu werfen ist in meinen Augen eine gewagte Aktion. Wenn man, wie in diesem Fall, einen Actionhorrorfilm, einen Horrorfilm und einen Thriller zusammenwürfelt, dann muss der Filmfirma klar sein, dass nicht jeder Fan zugreifen wird. Wer allerdings gerne Filme schaut und in die verschiedenen Genres eintauchen möchte, der ist mit dieser Box sehr gut beraten. Der Zombiefilm ist zwar eher mittelmäßig bis schlecht, dafür ist [Rec] ein absolut schockierender Film und Running Scared ein cooler Streifen, dem man sogar Ähnlichkeiten zu Werken von Tarantino nachsagen kann. Für den Preis von unter 20 Euro ist die Zusammenstellung der Filme wirklich gelungen, auch wenn der 3D-Effekt eher vernachlässigbar ist!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen