Alarmstufe: Rot

Alarmstufe: Rot

Originaltitel: Under Siege
Genre: Action
Regie: Andrew Davis
Hauptdarsteller: Steven Seagal • Tommy Lee Jones
Laufzeit: BD (98 Min)
Label: Studio Hamburg Enterprises
FSK 18

Alarmstufe: Rot   28.10.2018 von MarS

Seit seiner ersten Hauptrolle im Actionthriller Nico im Jahr 1988 ist Steven Seagal ein vielbeschäftigter Mann im Filmgeschäft. Bereits mit seinem fünften Film Alarmstufe: Rot gelang ihm der weltweite Erfolg, was ihn endgültig zum Actionstar und den Film zu seinem bis heute bekanntesten Aushängeschild machte, auf das drei Jahre später sogar noch ein zweiter Teil folgte. Nachdem Studio Hamburg beide Filme bereits Anfang 2017 in einem Steelbook erstmals auf Blu-ray veröffentlicht hatte, erscheinen nun beide Filme nacheinander auch einzeln auf dem HD-Medium...

 

Inhalt

 

Der ehemalige Elitesoldat Casey Ryback (Steven Seagal) arbeitet als Koch auf dem Schlachtschiff USS Missouri, das kurz vor seiner Ausmusterung steht. Auf ihrer letzten Fahrt soll die Geburtstagsfeier von Kapitän Adams der Höhepunkt werden, weshalb sogar eine Band und das Playmate Jordan Tate (Erika Eleniak) eingeflogen wurden. Während der Feier wird jedoch schnell klar, dass es sich bei den Musikern um brutale Terroristen handelt, die das Schiff unter der Führung des Ex-Geheimagenten William Stranix (Tommy Lee Jones) in ihre Gewalt bringen wollen. Unterstützt werden sie dabei vom Ersten Offizier Commander Krill (Gary Busey), der selbst den Kapitän tötet und das Kommando über die USS Missouri übernimmt. Nachdem die Terroristen die gesamte Mannschaft in ihrer Gewalt haben ist es an Ryback, sich im Alleingang den gut ausgebildeten Männern in den Weg zu stellen, bevor es ihnen gelingt, die nuklearen Sprengköpfe an Bord zu stehlen...

 

Zugegeben, die Handlung von Alarmstufe: Rot ist auch nach über 25 Jahren noch nicht besser. Völlig absurd, voller Logikprobleme und absolut nicht glaubwürdig sind wohl die besten Beschreibungen von dem, was hier vor sich geht. Und dennoch ist der Film ein extrem unterhaltsamer Actionstreifen im Fahrwasser von Stirb Langsam, der bis heute einfach hervorragend zu unterhalten weiß, da er damals wie heute einfach perfekt den Nerv eines jeden Actionfans trifft. Gefährliche Gangster und ein einsamer Held, der sich ihnen entgegenstellt, das ganze inszeniert mit jeder Menge rasanter Action, die gerne auch einmal blutig ausfallen darf, und aufgelockert mit dem ein oder anderen lässigen Oneliner, der für den nötigen Humor sorgt. Diese Rezeptur funktioniert einfach, so auch in Alarmstufe: Rot. Natürlich profitiert der Film dabei auch von seinen Darstellern, die mit viel Selbstironie ihre Rollen hervorragend ausfüllen, wobei Steven Seagal selbst hier noch den schwächsten Part darstellt und sich überwiegend mit seiner Identifikation als Held zufriedengibt. Deutlich interessanter sind da die beiden Gegenspieler ausgefallen, durchgeknallte Psychopathen, die dank der Arbeit von Gary Busey und Tommy Lee Jones trotz ihrer Bösartigkeit regelrecht sympathisch wirken. Aber auch die sehr schön in Szene gesetzte Location eines US-Kriegsschiffes leistet ihren Beitrag dazu, dass Alarmstufe: Rot einfach nie langweilig wird und auch nach mehrmaliger Sichtung immer noch viel Spaß macht. 

 

Bildergalerie von Alarmstufe: Rot (8 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die Blu-ray liefert den Film in ansprechender Qualität, kann seine Stärken aber meist nur in Nahaufnahmen zeigen. Die restliche Zeit über bietet die Schärfe zwar eine Steigerung zur DVD, weist jedoch auch immer wieder weichere, schlechter kontrastierte Szenen auf, wodurch feine Details ausbleiben. Stetiges Filmkorn fällt nur hin und wieder in dunklen Bereichen etwas stärker aus und unterstützt ansonsten den filmischen Look. Insgesamt hinterlässt der Film im visuellen Bereich einen HD-würdigen, jedoch nicht perfekten Gesamteindruck. Schwachstelle ist leider die Tonspur der Blu-ray, die sich mit einer Dolby Digital Abmischung zufrieden geben muss. Dadurch fehlt es dem Ton sowohl an Dynamik als auch an Kraft, was an diversen Stellen im Film jedoch nötig gewesen wäre. Die Sprachausgabe ist klar und gut verständlich, ebenso wie die übrige Signalgebung. Als etwas kraftvoller erweist sich die englische Tonspur, die im Gesamtbild ein wenig lauter abgemischt erscheint als der deutsche Ton. Dynamik und Druck fehlen hier aber ebenfalls. Technisch deutlich besser als die DVD bietet die Blu-ray damit einen klaren Mehrwert, visuelle und akustische Wunder sollte man sich jedoch nicht erwarten.


Das Fazit von: MarS

MarS

Alarmstufe: Rot ist ein hervorragend gealterter Actionstreifen der alten Schule, der nicht ohne Grund einer der bekanntesten und erfolgreichsten Filme von Steven Seagal ist. Abgesehen von der absurden Handlung liefert der Film genau die Elemente, die einen knallharten Actionfilm ausmachen, wodurch er auch heute noch viel Spaß macht und gute Unterhaltung garantiert. Dank sehr ordentlicher Qualität auf Blu-ray ist Alarmstufe: Rot ein absolutes Muss für jede HD-Actionsammlung, was nach der Veröffentlichung als normale Amaray-Variante nun auch zum kleinen Preis möglich ist.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen