Amigos

Amigos

Originaltitel: E per tetto un cielo di stelle
Genre: Western
Regie: Giulio Petroni
Hauptdarsteller: Giuliano Gemma • Mario Adorf
Laufzeit: BD (97 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 12

Amigos   03.07.2018 von LorD Avenger

Der nicht ganz so helle Larry (Mario Adorf) lässt sich von dem wortgewandten Billy den Bären aufbinden, dass er sein hart verdientes Gold doch in einer bestimmten Bank aufbewahren sollte, die sich schnell als Attrappe entpuppt. Larry kann Billy allerdings ausfindig machen und weicht ihm nicht von der Seite, bis dieser ihm sein Geld zurückzahlen kann - auch, wenn eine Gangster-Bande Jagd auf den Betrüger macht...

 

Parallel zu den ersten Bud Spencer & Terence Hill-Western (Gott vergibt... Django nie erschien 1967, gefolgt von Vier für ein Ave Maria 1968) erschien Amigos, ein weiterer Italo-Western mit einem beinahe identischen Duo: Der inzwischen in Deutschland fest etablierte Mario Adorf als dicker Dummer mit festem Schlag und der gut aussehende Betrüger und Frauenheld Giuliano Gemma. Beide stehlen und betreiben andere Gaunereien, sind letztlich aber doch die liebenswerten Guten, die sich letztlich den kaltblütigen Bösen stellen müssen, denen sie in die Quere gekommen sind.

 

Handlung

 

Während Billy sich als kreativer Betrüger und Dieb durchschlägt, das Leben genießt und jedem schönen Frauenhintern hinterherjagt, will Larry eigentlich nur sein hart erarbeitetes Gold in eine geerbte Farm stecken und sich ein schönes Landleben aufbauen. Ihr Aufeinandertreffen wirft allerdings alle Pläne durcheinander, gerade weil Billy den falschen Männern auf den Schlipps getreten ist.

 

Die eher parodistische als ernst gemeinte Westernkomödie wird gewissermaßen episodenhaft erzählt, indem das Duo von Stadt zu Stadt wechselt, mit einer neuen Betrügerei versucht zu Geld zu kommen und dann von ihren Verfolgern weitergetrieben wird. Da die näherrückende Verbrecherbande aber für durchgängige Spannung sorgt und die Geldmachereien der beiden clever und lustig sind, funktioniert das ganze Konzept auch als zusammenhängender Film. Auf jeden Fall hatte der Streifen weitaus mehr Budget zur Verfügung als andere 60er-Jahre-Western, wie Die Gnadenlosen Vier, da es in den meisten Szenen nur so von Darstellern und Statisten wimmelt und die Schauplätze zwischen zahlreichen interessanten Orten wechseln. Selbst die Schießereien können sich auch nach heutigem Standard noch sehen lassen.

 

Bildergalerie von Amigos (5 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Das Bild lässt in Sachen Schärfe und Farbpracht keine Wünsche offen - tatsächlich kann man das Alter kaum fassen. Auch der Ton ist klar, dummerweise veröffentlicht man hier auf Blu-ray offenbar eine andere Version als die ursprüngliche in deutschen Kinos gelaufene - in drei relativ langen Szenen setzt die deutsche Synchronspur vollkommen aus und der Film wechselt ins italienische Original mit deutschen Untertiteln. Ein Umstand, für den ich dem Film glatt einen Punkt abziehen würde, weil einen das als Zuschauer wirklich aus der durchaus gelungen Atmosphäre wirft.


Das Fazit von: LorD Avenger

 LorD Avenger

Amigos ist eine durchaus gelungene Alternative zu den altbekannten und ziemlich genau parallel gestarteten Bud Spencer und Terence Hill-Westernkomödien. Die quasi identischen Charaktere machen ihren Job nicht weniger gut als das wohl berühmteste italienische Duo aller Zeiten und die verschiedenen Betrügereien an den malerischen, abwechslungsreichen Schauplätzen sorgen für dieselbe Portion Humor. Die Rahmenhandlung ist vielleicht etwas dünn, erzeugt aber ausreichend Spannung, um den Spaß beim Anschauen bis zum Ende zu erhalten - ein noch dazu sehr schönes Ende übrigens.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen