Arrested Development - Staffel 1

Arrested Development - Staffel 1

Originaltitel: Arrested Development
Genre: Komödie
Regie: Verschiedene Regisseure
Hauptdarsteller: Jason Bateman
Laufzeit: BD ( 491 Min)
Label: Capelight Pictures
FSK 12

Arrested Development - Staffel 1   05.01.2015 von Teppich

Die Bluths sind eine wohlhabende Familie, die sich alles leisten konnte und an der Spitze der Gesellschaft stand - bis ihnen die Börsenaufsichtsbehörde auf die Schliche kommt. Mit dem Herrn Papa im Kittchen und eingefrorenen Konten kommt für die Familie alles anders, als sie dachten ...

Die Geschichte rund um Arrested Development ist im Grunde schnell erzählt. George Bluth (Jeffrey Tambor), Gründer der Baufirma Bluth Company, war einfach der Meinung, das der Staat nicht unbedingt Anteil an seinen Reichtümern haben müsse. Der Staat sah dies jedoch anders und prompt verschwand Papa Bluth im Gefängnis. Zurückblieb Mama Bluth (Jessica Walter), die Geschwister Bluth bestehend aus Michael (Jason Bateman), seiner Zwillingsschwester Lindsay (Portia de Rossi), dem älteren Bruder George Oscar II (Will Arnett), sowie dem jüngeren Bruder Bryon "Buster" (Tony Hale) welche nun, mit geschlossenen Bankkonten, vor dem existentiellen Aus stehen. Einzig und allein Michael vermag es die Familie vor dem Aus zu retten, doch dieser hat ganz andere Pläne. Denn dieser würde sich viel lieber mit seinem Sohn George Michael (Michael Cera) von der Familie entfernen.

 

Arrested Development ist in jeder Hinsicht einzigartig und seltsam, die Sorte seltener Nachbar, der um 4 Uhr Nachts satanische Formeln vor sich hin murmeln und dich morgens auf dem Flur mit rot angemalten Ziegen begrüßen - diese Art von seltsam eben. Aber vor allem ist Arrested Development auf spaßhafte Weise unterhaltend. Was vor allem durch die grenzdebilen Charaktere im Laufe der Serie gestützt wird. Allen voran Lindsays Mann Dr. Tobias Fünke (David Cross), Michaels Sohn George Michael sowie Michaels jüngerer Bruder "Buster". Fremdschämen inklusive! Hinzu kommt die fast schon verzerrte Art der Kameraführung, die nahezu an frühere Found-Footage-Produktionen à la The Blair Witch Project erinnert. Doch neben aller Albernheiten folgt der Serie hin und wieder der moralische Zeigefinger, üblich für eine Sitcom, der die Missetaten der Figuren aufdeckt und sie auf den rechten Weg weist - oder einfach mal auch nicht. Doch genau das macht den Charme der Serie aus. Ein befremdliches Gefühl, welches mich die ganze erste Staffel lang verfolgte und es mir fast schon unmöglich machte die Serie einzuordnen. Es ist eine Sitcom aber irgendwie ist sie auch keine, Arrested Development ist einzigartig, verquer, bizarr aber vor allem ist sie unterhaltsam!

 

Bildergalerie von Arrested Development - Staffel 1 (12 Bilder)

Arrested Development ist in einer Blu-ray-Collection verfügbar, in welcher die kompletten Staffeln 1-3 untergekommen sind. Das Review bezieht sich lediglich auf die komplette erste Staffel der Blu-ray Box. Das Bild der Blu-ray ist ausgesprochen scharf, doch die Schärfe lässt das Alter der Serie nicht verblassen. Dies macht sich vor allem in der Sättigung der Farben bemerkbar. Leider bietet die Blu-ray Version nur zwei Sprachen (Deutsch und English) an sowie nur eine mögliche Untertitel-Spur (Deutsch) an. Hier hätte ich mir persönlich noch die englischen Untertitel gewünscht. Ferner noch scheint es Probleme mit der Reihenfolge der Episoden geben zu haben, die nicht korrekt chronologisch angeordnet zu sein scheinen.


Das Fazit von: Teppich

Teppich

Als ich mit der ersten Staffel von Arrested Development begann, war ich zunächst ein wenig Baff. Denn was auch immer ich da sah, es war mir nicht möglich es einzuordnen. Inzwischen habe ich mich aber an die etwas seltsame Serie gewohnt, aber es war von Anfang an ein fast unmögliches Unterfangen! Arrested Development ist eine Serie, die einzigartig und vor allem konkurrenzlos im Olymp thront. Es wird nie wieder eine Serie wie Arrested Development geben und ganz ehrlich: Das ist auch gut so! Denn mir haben die Bluhts gefallen und zwar so wie sie waren. Eine fast schon grenzdebile Familie mit ulkig bizarren Geschwistern, Ehemännern und Kindern, denen es am Ende des Tages noch möglich war zusammenzufinden. Arrested Development ist einfach nur großartig!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen