Aura - Koga Maryuin´s Last War

Aura - Koga Maryuin´s Last War

Originaltitel: AURA: Maryuuin Kouga saigo no tatakai
Genre: Fantasy • Drama
Regie: Seiji Kishi
Laufzeit: DVD (80 Min) • BD (83 Min)
Label: KSM Anime
FSK 12

Aura - Koga Maryuin´s Last War   12.11.2017 von MarS

Wenn sich ein Film einer interessanten Thematik annimmt und dieses auch noch ansprechend umsetzt, dann ist das schon einmal vorab Gold wert. Wenn es ein Film jedoch schafft, hervorragende Unterhaltung zu bieten und dabei seine Botschaft erst nach und nach zu offenbaren, dann ist das etwas Besonderes. Doch beginnen wir am Anfang...

 

Ichiro Sato hat gerade sein erstes Schuljahr an der Oberschule begonnen. Die Mitschüler sind bereits bekannt und die bisherigen Freundschaften werden weitergeführt. Als Ichiro eines Tages ein Buch in der Schule vergisst, beschließt er am Abend in sein Klassenzimmer zu schleichen und es zu holen. In der Schule trifft er jedoch auf ein Mädchen, das sich ihm als Forscherin aus der Spiegelwelt vorstellt und ihn als Jungen aus der Erscheinungswelt begrüßt. Ichiro findet Gefallen an dem seltsamen, in einem Kostüm steckenden Mädchen, bei der es sich um die neue Klassenkameradin Ryoko handelt. Gemeinsam mit Ichiro möchte Ryoko geheimnisvolle magische Nägel für die Errichtung eines Tempels und die Erschaffung eines Portals in die Spiegelwelt finden. Zunächst findet Ichiro dieses Spiel noch unterhaltsam, doch als Ryoko immer größere Probleme mit den anderen Mitschülern bekommt und ein Geheimnis aus Ichiros Vergangenheit droht ans Licht zu kommen, wendet er sich schließlich von ihr und den anderen fantasybegeisterten "Dream Soldiers" in seiner Klasse ab...

 

Vorweg eine Warnung: Um Aura - Koga Maryuin´s Last War in Gänze genießen zu können, ist es wohl am besten nicht allzu viel über den Film zu wissen, deshalb gilt ab hier "Lesen auf eigene Gefahr" - auch wenn ich auf direkte Spoiler verzichtet habe.

 

Wow, was für ein Film. Lange ist es her dass mich ein Werk so beeindruckt hat wie Aura - Koga Maryuin´s Last War. Der auf der Light Novel "Aura: Maryuuin Kouga Saigo no Tatakai" aus dem Jahr 2008 basierende Anime hinterlässt einen bleibenden Eindruck und regt zum Nachdenken an, da er die wichtige und unangenehme Thematik des Mobbing mit viel Gespür und sehr emotional transportiert, ohne dabei schnulzig oder aufdringlich zu wirken. Dadurch vermittelt er sowohl Kindern als auch deren Eltern ein intensives Gefühl für das, was der stetige Druck durch die Außenwelt und das dadurch schwindende Selbstwertgefühl mit den Betroffenen anrichten kann, und bringt dies so gekonnt zum Ausdruck, dass die Inszenierung sowohl Mobbing-Opfer als auch die Täter selbst berührt und das eigene Verhalten vor Augen führt. Für mich ist Aura - Koga Maryuin´s Last War nicht nur ein inszenatorisches Highlight, das einen fesselt und gleichzeitig tief im Herzen trifft, sondern gleichzeitig auch ein sehr wichtiger Film, der vielleicht sogar einen Platz im Unterricht an Schulen erhalten sollte. Doch auch abseits der großartigen Handlung, die den Betrachter lange Zeit im Dunkeln lässt und erst im Finale ihre wahre Richtung offenbart, sowie über einige sehr spannende Elemente verfügt, liefert das Werk hervorragende Anime-Kost. Absolut sympathische Figuren, die gleichzeitig glaubwürdig und realistisch wirken, wunderschöne Animationen und detailverliebte Settings sowie ein wirklich bezaubernder, emotional aufgeladener Soundtrack, hier passt einfach alles harmonisch zusammen. Das letzte i-Tüpfelchen und auch einen zusätzlichen Bezug zum realen Leben bildet letztendlich auch die stets mitschwingende romantische Verbindung zwischen den beiden Hauptcharakteren, die sich im Verlaufe der Geschichte immer weiter entwickelt. Aura - Koga Maryuin´s Last War macht einfach alles richtig.

 

Bildergalerie von Aura - Koga Maryuin´s Last War (7 Bilder)

Das Bild der Blu-ray ist hervorragend und bietet sehr scharfe Bilder bei ausgewogenem Kontrastverhältnis und kräftiger Farbgebung. Die Tonspur bietet eine sehr gute Dynamik sowie eine weitläufige Abmischung bei gezieltem Effekteinsatz. Die Sprachausgabe ist differenziert ortbar und ebenso wie der großartige Soundtrack atmosphärisch auf die Surroundanlage verteilt. Die technische Seite der HD-Scheibe setzt somit die inhaltlich hohe Qualität der Handlung souverän fort. 


Das Fazit von: MarS

MarS

Aura - Koga Maryuin´s Last War gelingt es perfekt, eine schwierige Thematik emotional und mit viel Feingefühl aufzuarbeiten und das ganze gleichzeitig in wunderschöne Bilder und eine mysteriöse Handlung zu verpacken. Der Film berührt den Zuschauer, egal ob Groß oder Klein, und trifft mitten ins Herz - die eine oder andere Träne dürfte hier im Finale auf jeden Fall kullern. Dabei regt er aber auch zum Nachdenken an und führt sowohl Tätern als auch Opfern die Folgen von Mobbing vor Augen, was Aura - Koga Maryuin´s Last War für mich im Gesamtbild zu einem, wenn nicht DEM Anime-Highlight des Jahres macht. Grandiose und bewegende Anime-Kost vor dramatischem, aber nicht minder unterhaltsamen Hintergrund. Perfekt.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen