Better Watch Out

Better Watch Out

Originaltitel: Better Watch Out
Genre: Horror • Psychothriller
Regie: Chris Peckover
Hauptdarsteller: Olivia DeJonge • Levi Miller
Laufzeit: DVD (86 Min) • BD (89 Min)
Label: Constantin / Highlight Film
FSK 16

Better Watch Out   18.01.2018 von MarS

Die Weihnachtszeit haben wir eigentlich schon hinter uns gelassen und das Jahr 2018 erfolgreich gestartet. Trotz allem erschien von Constantin Film nun noch ein Nachzügler im weihnachtlichen Setting, und wir haben uns den Weihnachtsfilm der etwas anderen Art für Euch angesehen...

 

Schon seit Jahren ist die 17-jährige Ashley die Babysitterin des 12-jährigen Luke. Auch am heutigen Weihnachtsabend soll sie auf ihn aufpassen, während sich seine Eltern einen schönen Abend machen. Es wird wohl das letzte Mal sein, dass Ashley zur Verfügung steht, denn in wenigen Tagen steht ein großer Umzug an. Grund genug für Luke, Ashley endlich seine Liebe zu gestehen, auch wenn ihm sein bester Freund Garrett davon abrät. Doch einfacher gesagt als getan, denn Ashley hat Stress mit ihrem Freund und ist deshalb mehr damit beschäftigt, mit ihrem Handy zu telefonieren, als sich um Luke zu kümmern. Die ganze Situation ändert sich jedoch schlagartig, als ins Haus eingebrochen wird, denn mit den maskierten Eindringlingen ist nicht zu spaßen. Und so wird aus dem geplanten romantischen Abend ein Kampf ums nackte Überleben...

 

Nachdem es bei Better Watch Out am besten ist, rein gar nichts über den Film zu wissen, gibt es an dieser Stelle einen "Auf eigene Gefahr weiterlesen" - Hinweis. Zwar habe ich so gut es geht auf Spoiler verzichtet, ganz vermeiden lässt sich die ein oder andere Info aber leider nicht, um den Film zu würdigen. Wer unbedarft an den Film herangehen will, der sollte erst nach der Bildergalerie weiterlesen.

 

Es gibt sie noch. Unberechenbare und einfallsreiche Filme, die den Zuschauer sowohl unterhalten als auch zu überraschen wissen. Better Watch Out startet als astreiner Home Invasion Horrorfilm mit einer bedrohlichen, intensiven Atmosphäre. In diesem ersten Drittel wird man als Betrachter immer wieder auf falsche Fährten gelockt und von einigen Wendungen regelrecht schockiert, während man völlig angespannt im Sessel kauert. Doch damit gibt sich der Film noch längst nicht zufrieden, denn hat man diese erste halbe Stunde überstanden, legt Better Watch Out eine Kehrtwendung hin, die wohl niemand erwartet hätte - ein großer Dank geht hier an die Verfasser der Inhaltsangabe, denn endlich einmal verrät diese überhaupt nichts über den eigentlichen Verlauf. Plötzlich findet man sich nämlich in einem Psychothriller wieder, der direkt an Michael Hanekes Funny Games (wahlweise auch Funny Games U.S.) erinnert und dabei auch über eine vergleichbare Intensität verfügt. Ähnlich wie bei genanntem Film weiß auch Better Watch Out seine vereinzelten Gewaltspitzen gezielt einzusetzen um die Atmosphäre und Stimmung zu verstärken, verzichtet dabei aber auf allzu explizite Aufnahmen. Allerdings wirken die Gewaltausbrüche deswegen nicht minder schockierend, ganz im Gegenteil. Aufgelockert wird das Ganze wiederum immer wieder durch einige schwarzhumorige Momente und etwas Dialogwitz, was jedoch perfekt in die Handlung integriert wurde und deswegen stets passend erscheint. Teilweise so passend, dass einem das angefangene Lachen regelrecht im Hals stecken bleibt. Während alle Schauspieler, die mit Ausnahme von Patrick Warburton und Virgina Madsen als Eltern nur aus Jungdarstellern bestehen, tolle und vor allem glaubwürdige Arbeit leisten, ist es vor allem der grandiose Levi Miller (Pan), der Better Watch Out beinahe im Alleingang trägt. Warum, das will ich an dieser Stelle nicht weiter vertiefen...

 

Bildergalerie von Better Watch Out (7 Bilder)

Auch technisch befindet sich der Film auf sehr hohem Niveau. Das Bild der Blu-ray weist eine sehr gute Schärfe auf und bietet ebenso einen hohen Detailreichtum. Die Farbgebung ist leicht stilisiert, wirkt aber natürlich, und auch der Kontrast erscheint ausgewogen. Lediglich der Schwarzwert zeigt hin und wieder leichte Schwächen. Die Tonspur leistet ganze Arbeit und versetzt den Zuschauer dank gezielter Effekteinbindung über die Surroundboxen sowie toller Dynamik in atmosphärische Stimmung. Die Sprachausgabe bleibt dabei stets klar und differenziert ortbar. 


Das Fazit von: MarS

MarS

Better Watch Out ist eine echte Überraschung und sorgt nicht nur für frischen Wind im Genre, sondern auch für den ein oder anderen "WTF?"-Moment selbst bei Genre-Kennern. Als weihnachtliche Version von Funny Games mit einem Hauch von Kevin allein zu Haus könnte man den Film durchaus beschreiben, was einen hier am Ende wirklich erwartet, das sollte jeder für sich selbst herausfinden. Ich kann Better Watch Out nur einen klaren Geheimtipp verleihen, denn schon lange konnte mich kein Film des Genres mehr derartig überzeugen - und kein Jungdarsteller so begeistern wie Levi Miller.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen