BioShock

BioShock

Publisher: 2K Games
Genre: Action
Sub-Genre: 1st Person Shooter
Art: Vollpreistitel
Erscheinungsdatum: 17.10.2008
USK 18

BioShock   14.11.2008 von Panikmike

Willkommen in Rapture, einer Unterwasserstadt, in der die Reichen und Besonderen wohnen. Ähm STOP! So ist es richtig: Willkommen in Rapture, der verlassenen Stadt jenseits unserer bekannten Welt. BioShock gibt es nun endlich auch für die PS3 und hier könnt ihr das Ergebnis lesen.

 

Es gibt Momente im Leben eines Zockers, die man definitiv nicht mehr vergisst. So war das spielen des Games BioShock mein bisher bestes Erlebnis. Ich kam mir vor wie ein Kind, das eben ein Überraschungsei geöffnet hat, denn da war viel Spannung und ein tolles Spiel voller Überraschungen. Mein Mund stand weit offen, als der Vorspann vorbei war und ich erst eine Minute später gemerkt hatte, dass ich spielen kann. Wie gebannt starrte ich auf den Fernseher, ohne einen Blick zur Seite. Die Zeit verging wie im Flug, als ich in die Unterwasserwelt "Rapture" eintauchte.

 

Das Spiel startet mit einem Flugzeugabsturz, der in den weiten des Meeres endet. Hier geht´s auch schon los, denn man bekommt gleich mal eine Augenweide an Grafik zu Gesicht, das Wasser und auch das Element Feuer wird unglaublich realistisch dargestellt. Anfangs wusste ich gar nicht, dass das Spiel schon losgeht. Dachte erstmals, dass das Spiel irgendwo hängt, oder aber gerade ein Ladebildschirm als Überbrückung da gewesen ist. Aber der Schein trügt, denn man ist schon im Spiel und das sieht zu Beginn schon verdammt gut aus.

 

Ich gehe meiner Sorge nach, so schnell als möglich an Land zu kommen. Ein wenig Suchen und schon findet man einen Leuchtturm hinter dem lodernden Flammenmeer. Endlich fester Boden unter meinen Füßen! Im Bauwerk selbst sieht man sofort die Stilrichtung "Art Deco" die in den zwanziger Jahren ins Leben gerufen worden ist. Sie erkennt man an den kräftigen Farben, den eleganten Formen und an den kostbaren Materialien. Im ersten Aufzug bzw. Miniuboot angelangt, bekommt man die volle Grafikpower des Spiels vor Augen. Die Kabine begibt sich langsam auf den Meeresgrund und man merkt, dass man in die Tiefen des Meeres gezogen wird und da sicherlich nicht mehr so schnell rauskommt. Panik macht sich hier schon breit. Das Spiel selbst spielt mit dieser Panik und macht daraus ein Abenteuer erster Güte. Ähnlich wie bei Dead Space, lebt BioShock von den Shockmomenten und dem Ideenreichtum. BioShock selbst, erschien ja bereits vor geraumer Zeit auf der Xbox 360 und dem PC. Endlich nun kommen auch Besitzer der PS 3 in den Genuss.

 

In meinen Augen ist es einer der besten Spiele, das jemals auf PC oder Konsolen erschienen ist. Die Entwickler haben die Grafikengine von Unreal 3 nochmal immens aufgepeppt und eines der realistischsten Spiele aller Zeiten entwickelt.

 

Die Story ist sehr durchgeknallt, was man spätestens merkt, wenn ein kleines Kind im Alter von ca. sieben Jahren mit einer Waffe durch die Unterwasserstadt läuft. Das ist sicherlich auch einer der Gründe, warum BioShock bei uns in Deutschland wieder der Zensur unterlag. Das Blut ist weg und auch einige Szenen, was das Spiel an sich allerdings nicht verschlechtert, wurden auch rausgekürzt. Die Horror-Stimmung ist dennoch erhalten geblieben und lässt einem das Blut in den Adern gefrieren.

 

Das besondere an BioShock ist aber nicht nur die Stimmung und die Grafik, sondern auch das Gameplay. Man hat natürlich diverse Waffen in der Unterwasserstadt, kann sich dann aber auch noch "Drogen" spritzen, mit denen man die verschiedensten Fähigkeiten erhält. Zum Beispiel kann man einen Gegner vereisen und so auch eine Wasserpfütze in eine Eispfütze verwandeln. Am Anfang bekommt man das "Elektro Bolt Plasmid" mit dem man Blitze aus dem Handgelenk verschiessen kann. Man kommt sich ein wenig so vor wie ein Superheld. Ebenso kann man so mit den Elementen spielen. Ihr kennt ja das Resultat aus Wasser und Elektrizität, oder? Richtig, es ist ungesund und das natürlich auch für eure Gegner.

 

Im späteren Verlauf bekommt man dann noch diverse ungewöhnliche Plasmide, wie einen Hornissenschwarm, einen Feuerball oder verschiedene Hilfetools. Da sind keine Grenzen gesetzt und die Ideen sind einfach nur genial. Auch die Waffen weichen zum späteren Zeitpunkt von einer normalen Pistole weit ab. Aber lasst euch an dieser Stelle mal überraschen, was da alles auf euch zukommt.

 

In Sachen Abwechslung wird bei BioShock sehr viel geboten. Nicht nur die schön gestalteten Levels sind schön zu spielen, sondern auch diverse Automaten, die ihr immer wieder in verschiedenen Abschitten findet. Beim Waffenautomat kann man sich Waffen gegen Geld kaufen. Es gibt einen Plasmidautomat, bei dem man sich die verschiedenen Spritzen kaufen, oder sogar manche aufwerten kann. Später kann man dann sogar aus verschieden Kleinteilen Munition für die Waffen zusammenbauen. Ihr merkt schon, da steckt weitaus mehr drin, als man am Anfang denken mag.

 

Mehr verrate ich hier aber an dieser Stelle nicht, lasst euch mal überraschen, was alles in BioShock steckt! Und glaubt mir, da gibt es Vieles zu entdecken und es wird euch massig an schönen, aufregenden, aber auch shockierenden Spielstunden geboten. Die Entwickler haben keinen Multiplayer-Modus eingebaut, aber die Frage wäre allerdings auch, ob in so ein Spiel ein Mehrspielermodus überhaupt passen würde. Ich denke eher nicht...

 

Bildergalerie von BioShock (6 Bilder)


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich bin sprachlos. Wenn sich ein Zocker, der auf abgedrehte Stories und einen etwas anderen Shooter steht, dieses Spiel nicht kauft, ist er selbst Schuld. Vor allem die Grafik ist faszinierend und die Stimmung ist der Wahnsinn. Denkt übrigens ja nicht, dass es ein unsinniger Egoshooter ist, bei dem man nur Rumknallen muss und dann war´s das. Nein, es fordert auch das Hirn. Also zugleich den Einsatz der Fähigkeiten, der Geräte und der Waffen. Kaufen Kaufen Kaufen... Ich bin verliebt, come 2 me BIG DADDY.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Super Grafik, fesselnde Atmosphäre
  • Hoher Gruselfaktor
  • Top Story
  • Super Synchronisation der deutschen Sprache
  • Gegenstände herstellbar
  • Fähigkeiten verbesserungsfähig
  • Wenig verschiedene Gegner
  • Seltsame Minispiele





Kommentare[X]

[X] schließen