Born in East L.A.

Born in East L.A.

Originaltitel: Born in East L.A.
Genre: Komödie
Regie: Cheech Marin
Hauptdarsteller: Cheech Marin
Laufzeit: ca.81 Minuten
Label: MIG Filmgroup
FSK 16

Born in East L.A.   14.02.2011 von CricketTomcat

Was würdet ihr tun, wenn man Eure Staatsbürgerschaft anzweifelt, Euch abschiebt und Ihr aber im Recht seid? Genau dies passiert Cheech Marin (Lost, From Dusk till Dawn) in der Flüchtlingskomödie Born in East L.A.

Rudy ist Amerikaner mexikanischer Herkunft und lebt in East L.A. Eines Tages soll er seinen Cousin von der Arbeit abholen, welchen er noch nie in seinem Leben gesehen hat. Er cruist mit seiner „Pink Luv“, einem rosafarbenen Beetle, durch die Stadt und macht sich auf den Weg zur Fabrik, in der sein Cousin arbeitet. Dort angekommen sucht er nach ihm, als plötzlich eine Razzia der Einwanderungsbehörde das Fabrikgelände unsicher macht. Alle dort arbeitenden Mexikaner versuchen zu fliehen und das Chaos macht sich breit. Rudy versucht sich in einem lebensgroßen Teddybär zu verstecken, doch das ging auch in die Hose. Da Rudy keinen Ausweis bei sich trägt und nicht beweisen kann, dass er amerikanischer Staatsbürger ist, wird er mit den anderen Mexikanern in einen Bus gesteckt und wieder über die Grenze zurück nach Mexiko gebracht. Nach Aufständen in der Behörde und einer Nacht in der Gefängniszelle merkt Rudy schnell, dass es nicht leicht wird, wieder zurück nach East L.A. zu kommen.

So macht er sich ohne Papiere und ohne Geld auf die Suche nach einem Job. Schon nach kurzer Zeit verdient Rudy Geld als Türsteher einer Striptease-Bar, Straßenmusiker und Verkäufer. Aberwitzige Jobs warten auf ihn und das Geld rieselt so in die Tasche seine Chefs. Eines Tages bekommt er schneller als er sehen kann die Chance nach Amerika zurückzukehren, doch er hat sich mittlerweile in die hübsche Dolores verliebt. Rudy muss sich nun zwischen der Liebe und seinem Heimatland Amerika entscheiden.

Welche Entscheidung wird Rudy treffen und wird er seine Entscheidung bereuen? Gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten nach Amerika zurückzukehren und dies am besten mit Dolores?




 

Cheech Marin verkörpert seine Rolle als Rudy sehr gut und kann an jeder Stelle des Films überzeugen. Immer wieder passieren ihm witzige Missgeschicke und allein seine Gestik und Mimik ist immer einen Lacher wert. Auch alle anderen Schauspieler machen ihren Job sehr gut. Born in East L.A. ist ziemlich abgedreht und strapaziert in vielen Szenen die Lachmuskeln. Die Qualität der DVD ist durchgehend gut und auch der Ton ist immer passend und akzeptabel. Man muss bedenken, dass dieser Film schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, daher kann man sich von der technischen Seite her nicht beschweren. Als Extras finden wir viele Trailer, eine Bildergalerie und Interviews. Auch ein Wendecover ist hier vorhanden und verabschiedet das riesige FSK-Logo.


Das Fazit von: CricketTomcat

CricketTomcat

Born in East L.A. ist ja schon etwas älter, aber so etwas hat ja nie was zu sagen. Allein Cheech Marin ist es schon wert, diesen Film einmal gesehen zu haben. Er stolpert von einem Fettnäpfchen in das nächste und aberwitzige Szenen warten auf den Zuschauer. Da der Film sehr abgedreht ist, sagt er vielleicht nicht allen zu, aber ein Schmunzeln wird sich hier keiner verkneifen können. Die technische Seite ist für das Alter des Films völlig in Ordnung. Fans von Cheech Marin werden an diesen Film nicht vorbei kommen und auch für alle anderen ist Born in East L.A. einen Blick wert. Ich habe mich wirklich gut unterhalten gefühlt und konnte bei vielen Szenen nicht mehr aufhören zu lachen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen