Braddock - Missing In Action III

Braddock - Missing In Action III

Originaltitel: Braddock: Missing In Action III
Genre: Action
Regie: Aaron Norris
Hauptdarsteller: Chuck Norris • Aki Aleong
Laufzeit: Ca. 103 Minuten
Label: Infopictures
FSK 18

Braddock - Missing In Action III   17.09.2012 von Tobi

Gerade kämpft sich der gute Chuck Norris in The Expendables 2 durch unsere Kinos, da kommt auch schon der nächste Streifen mit ihm für den heimischen Blu-ray-Player. Die Rede ist vom dritten Teil der Missing in Action-Reihe, in der es der gute Chuck mal wieder so richtig krachen lässt. Ich kann es einfach immer noch nicht fassen, dass dieser Film endlich ungekürzt in Deutschland veröffentlicht wurde. Wie lange musste ich nur darauf warten. Wenn Ihr mit dieser Reihe noch nicht vertraut seid, so versuche ich im nachfolgenden Artikel dieses Machwerk auseinanderzunehmen ...

 

Colonel James Braddock versucht im Jahre 1975 seine vietnamesische Ehefrau aus dem vom Krieg gezeichneten Vietnam herauszubringen. Leider kommt es während dieser Aktion zu einer Verwechslung und Braddock denkt, dass seine Frau bei einem Anschlag ums Leben kam. 12 Jahre später erfährt er, dass sie noch am Leben ist und er auch einen Sohn hat. Nichts kann ihn jetzt noch aufhalten. Er macht sich auf den Weg zurück nach Vietnam, um seine Frau und seinen Sohn zu sich nach Amerika zu holen. Doch leider läuft nicht alles wie geplant. Seine Frau wird von einem sadistischen General getötet und Braddock und sein Sohn werden verhaftet. Das lässt dieser natürlich nicht lange auf sich sitzen und startet eine Befreiungsaktion im Alleingang. Sein Ziel ist es, alle Mischlingskinder aus den Fängen des vietnamesischen Militärs zu befreien.

 

Wer die Missing In Action-Filme kennt, der weiß, dass die Story mehr als amerikanisch ist. Alles ist perfekt auf Chuck Norris zugeschnitten und er kann in aller Seelenruhe seinen Ein-Mann-Feldzug durchziehen. Dabei sollte man als Zuschauer auch nichts hinterfragen, denn die Geschichte um den Vietnamkrieg und die vermissten Kinder dient nur als Mittel zu Zweck. Das hier gesetzte Ziel ist die Darstellung von Action und Gewalt und davon gibt es jede Menge. Das lässt das Herz eines jeden Actionfans hochschlagen, denn die Effekte sind allesamt handgemacht. Es ist einfach nur cool, wenn Chuck mit seinem Powerboot aus dem Flugzeug springt und den Patrouillen davonfährt, um dann seinen Gegnern im Jeans-Look auf die Fresse zu hauen. Dabei darf natürlich auch sein berühmter Schnauzer nicht fehlen, denn Chuck muss ja männlich wirken. Seine Frau ist im Gegensatz zu ihm über die letzten 12 Jahre extrem gealtert, während er aussieht, als sei er gerade aus einer Kosmetikbehandlung gekommen.

 

Während seines Feldzuges werden viele Genicke gebrochen, dutzende Feinde blutigst erschossen, sein Sohn und er unmenschlich gefoltert und alles in die Luft gesprengt, was gerade in der Nähe ist. Dazu läuft amerikanische Mucke, in der es um Freiheit und Liebe geht. Ist das nicht schön? Bitte versteht mich hier nicht falsch, denn der Film ist tatsächlich geil, wenn man ihn nicht hinterfragt. Eigentlich ist er nur gewaltverherrlichend, aber ist es nicht das, was wir meistens in Actionfilmen wollen? Ja, denn Chuck Norris darf alles. Da stört es dann auch nicht weiter, dass hier sogar Misshandlungen von kleinen Mädchen gezeigt werden. Blendet diesen ganzen Käse aus und sucht nicht nach der Realität. Genießt die Action und ihr werdet belohnt. Lustig wird es auch dann, wenn der extrem böse General immer wieder schreit, dass er Braddock töten will. Das ist echt zum Wegschmeißen. Und was lernen wir daraus? Die Amis sind super und der Rest ist böse.

 

Bildergalerie von Braddock - Missing In Action III (3 Bilder)

Die deutsche Blu-ray von Infopictures und Ascot Elite ist technisch auf einem richtig guten Niveau. Das Bild ist zwar ein wenig verrauscht, aber dafür ist es scharf und die Farben sind klar. Besser habe ich den Film noch nie gesehen. Die englische Tonspur ist im Gegensatz zur Deutschen viel räumlicher und besser vertont. Die deutsche Tonspur ist leider ein wenig zu dumpf, dafür ist die Synchronisation wirklich gut. Bei einigen Passagen, in denen Vietnamesisch gesprochen wird, fehlen leider die Untertitel. Allerdings weiß ich gerade nicht, ob man dieser in einer anderen Fassung sieht. Als Bonusmaterial winken ein paar Trailer und ein Wendecover, welches Chuck im Retro-Look zeigt. Das ist verdammt noch mal richtig cool!


Das Fazit von: Tobi

Tobi

Braddock – Missing In Action III ist in seiner ungekürzten Form verdammt cool. Das liegt natürlich auch daran, dass Chucks Bruder Aaron hier Regie geführt hat. Er ist selbst Stuntman und weiß, wie man Actionszenen inszenieren muss. Diesen Film kann ich jedem empfehlen, der auf stumpfsinnige Action aus den 80ern steht. Ihr könnt hier gar nichts falsch machen, denn Ihr werdet definitiv richtig gut unterhalten. Das Beste ist, dass hier auch keinerlei Computereffekte zum Tragen kommen, was das Gezeigte ein wenig authentischer macht. Dennoch muss sich dieser Film die Kritik der Gewaltverherrlichung gefallen lassen, denn manche Szenen sind wirklich derb. Hier wird auch nicht das Leid des vietnamesischen Volkes hinterfragt, denn nur die Amis sind gut. Die Freigabe ab 18 Jahren ist absolut gerechtfertigt. Und nicht vergessen: Die Blu-ray kann nur abgespielt werden, wenn Chuck Norris es will!!!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen