Büro der Legenden - Staffel 1

Büro der Legenden - Staffel 1

Originaltitel: Le Bureau des Légendes
Genre: Drama
Regie: Hélier Cisterne • Laïla Marrakchi
Hauptdarsteller: Mathieu Kassovitz
Laufzeit: DVD (550 Min)
Label: Universum Film
FSK 12

Büro der Legenden - Staffel 1   05.01.2017 von Born2bewild

Büro der Legenden – Die komplette erste Staffel geht einen etwas anderen Weg als herkömmliche Agentenfilme und -serien. Welcher das ist und ob er ansprechend ist, erfahrt Ihr in unserem Review…

 

Mitten in Syrien verabschiedet sich Guillaume alias Malotru (Mathieu Kassovitz) von seiner verheirateten Affäre Nadia (Zineb Triki). Er ist eine sogenannte Legende, ein Agent, der verdeckt versucht für die französische Regierung Informanten aufzutun, um gegen den internationalen Terror vorzugehen. Anders als er seine Verbindungsfrau in Frankreich per Skype berichtet, artete die Trennung aber nicht in einem Streit aus, sondern verlief friedlich. Anschließend wird er nach Paris zurück gebracht.

 

Unterdessen wird eine andere Legende in Algier aufgegriffen. Er war betrunken in einem Auto unterwegs und wird auf das Polizeirevier gebracht. Sofort gehen in Frankreich die Alarmglocken los, denn dem Agenten droht nun ein Verhör. Verwunderlich für das Büro ist allerdings, dass er ein Moslem ist und eigentlich keinen Alkohol trinkt. Sogar um den speziellen Test, der ihn im Umgang mit Alkohol in einem Verhör trainieren sollte, ist er bei seiner Ausbildung dank seiner Religion herum gekommen. Um den Status des Agenten zu ermitteln, verwickelt sich eine weitere Legende in eine Schlägerei und lässt sich ebenfalls einsperren.

 

In der Zwischenzeit erhält Guillaume neue Aufgaben. So soll er die Ausbildung einer neuen Agentin überwachen und nebenbei ebenfalls bei den Ermittlungen helfen. Aus Sicherheitsgründen darf er sich noch nicht völlig frei bewegen und wird beschattet. Dies ist sehr zu seinem Unmut, denn Nadia ist in der Stadt und er möchte sich mit ihr treffen. Für die beiden war es mehr als nur eine berufliche Beziehung. Irgendwie findet er doch – zumindest scheinbar – einen Weg seine Verfolger abzuhängen. Als sich die zweite Legende aus Algier meldet, fällt der Leiter des Büros Duflot (Jaen-Pierre Darrousssin) aus allen Wolken. Er berichtet, dass die gesuchte Person im Polizeirevier unauffindbar ist. Somit stellt sich die Frage, was aus ihm geworden ist. Und das Ratespiel beginnt…

 

Ist er entführt worden? Hat man ihn fortgebracht? Oder hat er sich abgesetzt? Wird es dem Büro der Legenden gelingen den vermissten Agenten wiederzufinden und die Operationen in Algier weiterzuführen?

 

Büro der Legenden – Die komplette erste Staffel ist eine etwas andere Agentenserie. Sie setzt den Fokus nicht, wie heutzutage häufig der Fall, auf die Action, sondern mehr auf die Hintergrundarbeit, auf das Büro und die Probleme der Mitarbeiter. So steht vor allem Guillaume mit seiner Affäre und den möglichen schwerwiegenden Folgen im Vordergrund. Er verstößt damit gegen Vorschriften, die nicht ohne Grund existieren. Außerdem steht die neue Agentin Marina (Sara Giraudeau) ebenfalls im Mittelpunkt, die unter Guillaumes Fittichen steht und durch ihn ausgebildet wird. Darüber hinaus ziehen im Nahen Osten finstere Wolken auf, an denen scheinbar auch Nadja beteiligt ist. Außerdem werden auch immer wieder die Gratwanderung und die schwierigen Entscheidungen des Büroleiters Duflots gezeigt. So gilt es auch mal herauszufinden, ob ein Informant auf der Seite des Geheimdienstes steht oder ein Doppelagent ist. Als sozusagen seelische Unterstützung erhalten sie die Psychologin Laurène (Lea Drucker), die neben einer Situationsanalyse auch die psychische Betreuung der Mitarbeiter übernimmt. Sie bekommt dabei auch zu spüren welch schwierige und moralisch fragwürdige Arbeit hier vollbracht wird.

 

Bildergalerie von Büro der Legenden - Staffel 1 (10 Bilder)

Technisch gesehen wissen die DVDs nur in der Bildqualität zu überzeugen, denn leider ist der Ton nur in Stereo auf Deutsch verfügbar. Ist man der französischen Sprache mächtig, so kann man zumindest hier den vollen Raumklang genießen. An Extras bekommt man leider nur ein paar Trailer geboten.

 

Da die zehn Episoden nur durchnummeriert sind, verzichten wir an dieser Stelle auf eine Episodenliste.


Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Büro der Legenden – Die komplette erste Staffel ist, wie bereits erwähnt, keine gewöhnliche Action-Agentenserie, die der Popcorn-Unterhaltung dient. Sie bietet vielmehr gut gezeichnete Charaktere, die den Agentenalltag absolvieren und an ihre Grenzen gebracht werden. Dazu kommt natürlich immer wieder der Druck von Oben, Erfolg und Sicherheit für den Staat zu bringen. Nicht zu vergessen ist aber auch die menschliche Komponente, der vor allem Guillaume zum Opfer fällt. Mir fällt die Wertung dieser Staffel relativ schwer, denn anfangs habe ich mich schon etwas zwingen müssen die Folgen zu gucken, denn zum Teil fließt die Handlung einfach so vor sich hin und gerade die erste Folge wirkt an manchen Stellen etwas amateurhaft. Kommt die Handlung aber mit der zweiten Folge etwas in Schwung, zieht einen die Serie dann doch in ihren Bann und man möchte weiter gucken. Somit würde ich der Serie eine gerade so überdurchschnittliche Wertung mit einer Empfehlung für Fans alternativer Unterhaltung geben. Wer Action und absolute Dramatik erwartet ist hier fehl am Platz.

 

Josi:

Also für mich ist die Serie gut gemacht. Sie fesselt einen jetzt nicht direkt am Fernsehsessel, aber abends gemütlich 1 oder 2 Folgen sind schon mal drin. Und je mehr man dann guckt, desto spannender wird es. Durch unsere Krimierfahrung der letzten Jahre, erkenne ich aber hier schon vorher die Wendungen oder Ideen hinter einer bestimmten Handlung. Das tut der Sache aber keinen Abbruch. Die Wendung selbst findet ja dennoch ihren Weg in meinen Kopf. Büro der Legenden – Die komplette erste Staffel ist noch mehr eine Hintergrund-Krimiserie als vergleichbare Serien um ein Team aus Amerika. Es ist eben typisch französisch.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen