Bunker - Es gibt kein Entkommen

Bunker - Es gibt kein Entkommen

Originaltitel: The Hoarder
Genre: Thriller • Horror
Regie: Matt Winn
Hauptdarsteller: Robert Knepper • Mischa Barton
Laufzeit: DVD (83 Min) • BD (86 Min)
Label: Ascot Elite
FSK 16

Bunker - Es gibt kein Entkommen   24.10.2015 von MarS

Mischa Barton, den meisten bekannt aus der TV-Serie O.C. California, fristet seit ihrem persönlichen Tiefpunkt im Jahr 2008 ihr Dasein in kleineren B-Movies. Zu diesen gehört auch der Horrorthriller Bunker - Es gibt kein Entkommen. Ob die Schauspielerin damit an alte Erfolge anknüpfen kann?

 

Ella ist verlobt und eigentlich sehr glücklich. Doch ihr Freund scheint etwas vor ihr zu verheimlichen, und zusammen mit ihrer besten Freundin Molly will Ella der Sache auf den Grund gehen. Sie verschaffen sich Zugang zu einem Lagerhauskomplex, in dem Ellas Verlobter einen Raum angemietet hat, um dort nach Spuren zu suchen. Doch dort angekommen entpuppt sich das Lagerhaus als unterirdisches Labyrinth, in dem es nicht mit rechten Dingen zuzugehen scheint. Zusammen mit einer Gruppe Fremder wird der Ausflug schnell zu einer atemlosen Flucht vor dem Tod, denn plötzlich schließen sich die Türen und etwas oder jemand scheint es auf sie abgesehen zu haben...

 

In Bunker - Es gibt kein Entkommen halten sich positive und negative Aspekte nahezu die Waage. Die Story ist völlig absurd und verzichtet zudem auch noch auf großartige Erklärungen. Viele der Aktionen sind einfach nicht nachvollziehbar bzw. sehr unglaubwürdig. Die Dialoge sind mehr anstrengend als wirklich durchdacht und auch das Setting ist alles andere als abwechslungsreich. Die schauspielerischen Leistungen bewegen sich lediglich auf solidem Niveau ohne in Erinnerung zu bleiben. Dem gegenüber stehen eine tolle, klaustrophobisch beklemmende Atmosphäre, die vor allem durch die gekonnte Kameraarbeit entsteht, und eine durchaus spannende Inszenierung, die zum Ende hin leider ihren Spannungsbogen nicht ganz halten kann. Kleinere Schockmomente sind ebenso vorhanden wie ein paar blutige Szenen, die mit wenigen Ausnahmen allerdings meist im Off geschehen. 

 

Bildergalerie von Bunker - Es gibt kein Entkommen (6 Bilder)

Die Bildqualität der Blu-ray ist absolut solide, ohne dabei Herausragendes zu präsentieren. Die Grundschärfe ist sehr gut, nur hin und wieder gibt es kleinere Unschärfen. Die Farbgebung ist recht natürlich und auch Kontrast und Schwarzwert sind sauber eingestellt ohne Aussetzer zu liefern. Der Ton konzentriert sich vorwiegend auf den vorderen Boxenbereich, nur hin und wieder gibt es gezielte Surroundeffekte und Basseinsatz, die dann jedoch sehr schön die Atmosphäre unterstützen.


Das Fazit von: MarS

MarS

 

Der Horrorthriller Bunker - Es gibt kein Entkommen ist zwar kein großes Genre-Highlight, auf Grund seiner schönen Atmosphäre dennoch einer der besseren Vertreter in der B-Movie Riege. Der Film verschwendet keine Zeit mit Einleitung, Erklärungen oder unnötigen Passagen und kommt direkt zur Sache. Auch wenn die Story völlig absurd und nicht nachvollziehbar ist, kann Bunker dennoch kurzweilig unterhalten. Wem z.B. Creep mit Franka Potente gefallen hat kann hier ruhig einen Blick riskieren.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen