Controlled - Bewahren Sie Ruhe

Controlled - Bewahren Sie Ruhe

Originaltitel: Await Further Instructions
Genre: Horror • Science Fiction • Thriller
Regie: Johnny Kevorkian
Hauptdarsteller: Sam Gittins • Neerja Naik
Laufzeit: DVD (87 Min) • BD (91 Min)
Label: Tiberius Film
FSK 16

Controlled - Bewahren Sie Ruhe   03.04.2019 von MarS

Der Sci-Fi Horrorthriller Controlled - Bewahren Sie Ruhe ist ein Film, der sich nicht so einfach in eine Schublade einordnen lässt. Woran das liegt und ob das Ganze trotzdem Spaß macht, das erfahrt Ihr in der folgenden Kritik...

 

Inhalt

 

Obwohl er eigentlich schon vorher weiß, dass Familienfeste stets im Streit enden, fährt Nick zusammen mit seiner indischen Freundin Annji über Weihnachten zu seiner Familie. Während die beiden von Nicks Mutter Beth herzlich empfangen werden, hält ihm sein Vater Tony direkt vor, dass er sich ewig nicht gemeldet hat. Und auch die rassistischen Äußerungen von Nicks Großvater und seiner Schwester Kate sorgen nicht gerade für gute Stimmung. Doch als Nick und Annji am nächsten Morgen in aller Frühe verschwinden wollen, müssen sie feststellen, dass das gesamte Haus von einer mysteriösen schwarzen Barriere umgeben ist. Kurz darauf erscheint auf dem Fernseher die klare Anweisung, im Haus zu bleiben und weitere Instruktionen abzuwarten. Während Nick und Annji die Hintergründe in Frage stellen, ist für Vater Tony ganz klar die Regierung für die Ereignisse verantwortlich, weshalb er sich auch strikt und um jeden Preis an die Anweisungen halten will...

 

Controlled - Bewahren Sie Ruhe ist ein sehr ungewöhnlicher Mix aus Science-Fiction, Horror und Gesellschaftsdrama und zeichnet sich vor allem durch seine regelrecht surreal anmutende Inszenierung aus. Wo andere Filme viel Wert auf Glaubwürdigkeit und Nachvollziehbarkeit legen, da sorgt Controlled gleich von Beginn an durch überzeichnete Figuren und stellenweise absurde Handlungsverläufe für einen gänzlich andersartigen Aufbau. Glücklicherweise ist das Ganze dabei aber so unterhaltsam gestaltet, dass der Film auf diese Weise einen ganz eigenen Charme entwickeln kann, der den Zuschauer mitten in die außergewöhnliche Extremsituation hineinversetzt. Die Frage nach dem Warum und den Hintergründen der Ereignisse ist ein Element, welches einen durchwegs beschäftigt, doch Controlled - Bewahren Sie Ruhe bemüht sich nicht wirklich darum, ausführliche Erklärungen zu liefern, sondern lässt lieber Spielraum für eigene Ideen und Interpretationen. Das mag auf den ein oder anderen Zuschauer sonderbar wirken, unterstreicht aber zusätzlich den surrealen Aspekt. Treibende Kraft im Film ist jedoch die prekäre Gesamtsituation, in welche die Figuren ohne eigenes Zutun verfrachtet werden, denn nichts ist schlimmer als mit Menschen in einem Raum gefangen zu sein, mit denen man eigentlich nie einer Meinung ist und mit denen man schon im normalen Leben nicht klarkommt. Diese Ausgangslage ist es auch, die für die nötige Dynamik im Geschehen sorgt, während die geheimnisvollen Ansagen aus dem Fernseher die ohnehin schon angespannte Stimmung immer wieder zur Eskalation bringen. 

 

Bildergalerie von Controlled - Bewahren Sie Ruhe (8 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Abgesehen von teilweise extremem Farbfiltereinsatz zeigt sich das Bild der Blu-ray scharf und ansprechend detailliert. Das Kontrastverhältnis ist kräftig und ausgewogen, der Schwarzwert sorgt für satte dunkle Bereiche, ohne dabei zu viele Details zu verschlucken. Die Tonspur ist angenehm dynamisch und bietet eine gute Kanaltrennung bei klarer Signalgebung. Hin und wieder weitet sich das Geschehen etwas aus und liefert dann eine gute Räumlichkeit, ansonsten bleiben vor allem die Dialoge im vorderen Boxenbereich. Technisch eine sehr gute Veröffentlichung.

 

 

Bilder © Tiberius Film


Das Fazit von: MarS

MarS

 

Controlled - Bewahren Sie Ruhe ist ein sonderbarer, überzogener und eigentlich total absurder Streifen, dessen surreales Erscheinungsbild aber gerade den Spaß am Film ausmacht. Wahrlich kein Film für Jedermann, wer sich aber auf das Ganze einlassen kann und seine Freude an ungewöhnlichen Filmmixturen hat, der wird hier durchaus gut unterhalten.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen