Corvus Corax: Der Fluch des Drachen (3er CD)

Corvus Corax: Der Fluch des Drachen (3er CD)

Genre: Fantastical • Hörbuch • Musik • Hörspiel
Autor: Markus Heitz
Spieleverlag: Universal Music

Corvus Corax: Der Fluch des Drachen (3er CD)   01.08.2017 von Born2bewild

Hörspiele sind bei uns ja eher ein Randbereich. Dennoch kamen wir nicht umher, beim Ausdruck „Fantastical“ einen Blick beziehungsweise ein Ohr auf das Machwerk der bekannten „Könige der Spielleute“ Corvus Corax, Der Fluch des Drachens, zu werfen…

 

Adamas ist etwas Besonderes, denn er hat eine Gabe, die er selbst nicht so recht verstehen mag. Sie bringt ihm die Furcht und somit den Hass seines Umfelds ein. Selbst seine Geliebte hält nicht zu ihm. So macht sich Adamas, der seines Zeichens ein hervorragender Schmied ist, auf den Weg und verlässt seine Heimat. Auf seiner Reise arbeitet der Schmiedemeister immer wieder als Geselle für verschiedene Schmiede. So verdient er sich ein paar Münzen und kommt mehr oder weniger um die Runden, doch wird er so nicht glücklich und sehnt sich nach dem Tod. Eines Tages, als er nichts ahnend im Wald schläft, bekommt er ein Ereignis mit, bei dem sich mehrere Räuber an einer einzigen, scheinbar hilflosen Gestalt vergehen. Adamas kann diesen Anblick nicht ertragen und prügelt die finsteren Gestalten mit seinem Schmiedehammer nieder. Die gerettete Gestalt stellt sich als Schigeru vor und ist sichtlich beeindruckt von Adamas drachenähnlichen Kräften. Anstatt Adamas zu fürchten, ehrt er ihn und berichtet ihm auch von einem Land jenseits der Morgenröte, in dem Leute wie der Meisterschmied nicht geächtet, sondern geehrt und geachtet werden. Schigeru gibt ihm den Hinweis, sich durch gute Taten an den Schwächeren zu beweisen. So gibt er ihm den Hinweis auf die sieben Aufgaben König Philipps dem Schönen. Er verspricht demjenigen, der die Aufgaben erfüllen kann, die Hand seiner Tochter sowie seinen Thron. Erst ist Adamas nicht überzeugt davon, hat doch niemand jemals diese Aufgaben überlebt. Aber er macht sich schließlich auf zum König.

 

In der Stadt angekommen, wird er erst einmal als Schmied nicht für voll genommen, doch er lässt sich davon nicht unterkriegen. So gelangt er zum König und seiner hochnäsigen Tochter. Diese nehmen ihn auch erst nicht ernst, offenbaren ihm dann aber doch die Aufgaben. Eine schwerer als die andere. Der König empfiehlt ihm, die Riesen als letzte Aufgabe zu wählen. Adamas zieht optimistisch von dannen. Als Adamas weg ist, zieht der König, genauer genommen Reichsverweser, seinen besten Krieger Leander zur Seite und beauftragt ihn damit, Adamas wie seine Vorgänger zu töten. Dabei stellt sich heraus, dass die beiden einen Packt haben. Erst ist Philipp Reichsverweser, dann dessen Tochter und dann Leanders Tochter. Adamas, nichtsahnend der finsteren Königspläne, begegnet auf seinem Weg aus der Stadt noch einmal einer der Hofdamen, Leandra, die ihn vor den Absichten des Königs warnt. Adamas weiß nicht, dass sie nicht nur eine Hofdame ist, sondern auch ein Geheimnis hütet…

 

Wird es Adamas gelingen, die Aufgaben des Königs zu lösen? Wird der König mit seinem Assassinen Leander Erfolg haben und das Leben des Meisterschmieds auslöschen?

 

Coruvs Corax fährt hier mit einigen Gästen, wie zum Beispiel den Faun, ein ziemliches Ensemble auf und zeigt, warum sie von ihren Fans und der Presse als „Die Könige der Spielleute“ betitelt werden. Markus Heitz hat hier eine sehr runde, spannende und dem Setting entsprechend dreckige Geschichte geschaffen, die durch die Stücke der Spielleute herausragend untermalt wird. Er zeichnet sich übrigens auch für Fantasy-Romane wie Die Zwerge verantwortlich. Der Name Fantastical setzt sich zusammen aus dem Setting Fantasy beziehungsweise Mittelalter und der gesanglichen Präsentation, die sehr an ein Musical erinnert.

 

Die Tonqualität der uns vorliegenden drei CDs umfassenden Edition weiß zu überzeugen. Johannes Steck, vielleicht dem einen oder anderen Mittelalterfan bekannt als der Erzähler aus Kaltenberg, brilliert als Erzähler des Hörbuchs. Die Kombination des Fantasticals aus Musik und Hörbuch-Erzählung findet zweigeteilt auf den ersten beiden CDs Platz, wogegen das dazugehörige Album von Corvus Corax die dritte CD darstellt.


Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Nach einigen Besuchen des Kaltenberger Ritterturniers war mir Corvus Corax ein Begriff. Somit kam ich nicht umhin, einen Blick auf dieses sogenannte Fantastical zu werfen, da auch Hörspiele zu meinen Interessensgebieten gehören. Auch wenn es kein Hörspiel im eigentlichen Sinne ist und alle Charaktere von einer Person eingesprochen wurden, weiß Johannes Steck zu überzeugen. Hervorragend gefiel mir auch die Musik der mittelalterlichen Spielleute. Ich für meinen Teil bin sehr gespannt, wie diese mittelalterliche Art eines Musicals Ende des Jahres auf die Bühne kommt. Wenn ich an das Kaltenberger Ritterturnier denke, könnte ich mir hier sehr gut eine Inszenierung mit vielen Darstellern in der Arena vorstellen. Wer weiß, vielleicht kommt es ja eines Tages dazu…

 

Josi:

Meist hören wir zum Einschlafen die Geschichten der Drei???. Das Einschlafen bei Der Fluch des Drachen ist zumindest beim ersten Hören nicht so leicht. Gleich zu Beginn wird man in die Geschichte hineingezogen und wer glaubt, dass die Musik einen schlummern lässt, der hat leider Pech gehabt. Corvus Corax haben für das Fantastical zur jeweiligen Stimmung passende Musik eingespielt. Außerdem erzählen die Texte die Geschichte weiter, sodass man nicht nur der Musik, sondern auch den Lyrics Beachtung schenken sollte! Das kommt in meinen Augen ja generell etwas kurz bei Leuten, die Musik hören, aber die Texte gar nicht wahrnehmen. Für kleinere Kinder ist es allerdings nicht. Castus, der Sänger und Mitgründer von Corvus Corax, hat uns im Interview verraten, dass er es ab einem Alter von ca. 10-12 Jahren empfehlen kann. In dieser Altersklasse kommt es auch sehr gut an. Dieser Empfehlung würde ich mich anschließen.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen