Danganronpa 1 - 2 Reload

Danganronpa 1 - 2 Reload

Publisher: NIS America
Entwicklerstudio: Spike Chunsoft
Genre: Visual Novel • Adventure
Art: Midprice
Erscheinungsdatum: 17.03.2017
USK 16

Danganronpa 1 - 2 Reload   17.03.2017 von Mario von Czapiewski

Mit Danganronpa 1 - 2 Reload veröffentlicht NIS America ein Spielepaket, das es in Japan schon etwas länger gibt. So bekommt man nun die ersten zwei Danganronpa-Abenteuer, welche ursprünglich für die PSP entwickelt wurden, in einer etwas aufgeblasenen Midprice-Variante für die Playstation 4.

 

Makoto Naegi ist der Hauptprotagonist des ersten Teils. Als „glücklichster Schüler“ wurde er trotz fehlender Talente in einer Schule für Hochbegabte aufgenommen und findet sich am ersten Schultag mit seinen Mitschülern eingeschlossen und von der Außenwelt abgeschottet wieder. Während alle 15 Schüler sich gegenseitig abklopfen und sondieren, erfahren sie von dem Schulleiter, einem wahnsinnigen Teddybären, dass die einzige Möglichkeit diese Schule zu verlassen ein unentdeckter Mord an einem Mitschüler sei.

 

In der Fortsetzung verfrachtet sich das Szenario auf ein Inselparadies, wo Hauptprotagonist Hajime Hinata zusammen mit 15 weiteren Schülern diesmal unter die Fittiche eines gut gelaunten Häschens geraten. Als plötzlich jedoch die Schule und die Insel von einer bösen Macht übernommen werden, verwandelt sich auch dieses Szenario zu einem blutigen Spiel ums Überleben.

 

Das Grundgerüst des Todes

 

Bei beiden Danganronpa-Erlebnissen handelt es sich um eine Mixtur aus grafischer Visual Novel und textlastigen Adventure-Spiels. So wird die in Kapiteln geteilte Geschichte durchweg durch manchmal spannende, manchmal schwafelige Dialoge vorangetrieben und immer wieder durch kurze Laufwege aus der Ego-Perspektive, Rätsel und Actioneinlagen unterbrochen, die sich von der Schwierigkeit beliebig einstellen lassen. Eine deutsche Sprachausgabe oder deutsche Texte gibt es nicht. Gute Englischkenntnisse sind für die englischen Texte und die englische Synchronisation, die wahlweise auch auf Japanisch verfügbar ist, nötig.

 

Grafischer Pappaufsteller

 

Grafisch präsentieren sich beide Abenteuer mit sehr schön gezeichneten Anime-Bildern, die durch teilanimierte Sequenzen und Pappbox-artige 3D-Räumlichkeiten ergänzt werden, in denen man sich frei umsehen kann. Das ist besonders wichtig um sich nach Hinweisen umzusehen oder mit verschiedenen Charakteren zu interagieren. Da es sich um eine Umsetzung eines Handheld-Originals handelt, darf man an dieser Stelle keine Blockbuster-Qualitäten erwarten. Wer jedoch Lust auf einen interaktiven Anime für älteres Publikum hat, findet hier grafisch adäquate und liebevoll umgesetzte Unterhaltung.

 

Tödliche Klischees

 

Inhaltlich präsentiert sich Danganronpa in beiden Spielen an manchen Stellen recht grausam, gleicht dies aber auf optischer Ebene durch kunterbunte Grafiken wieder aus. Die animierten Sequenzen wirken teils aber recht makaber und düster und haben einen sehr eigenen spärlich animierten Stil. Die verschiedenen Charaktere hingegen sind sehr auf bestimmte Klischees und Rollen reduziert und verlassen diese auch kaum. So werden Anime-Fans typische japanische Zeichentrick-Charaktere wiederfinden, die es in dieser Form tatsächlich in jedem zweiten Anime gibt. Dennoch funktioniert der interaktive Krimi auf Basis dieser Figuren recht gut und bietet ab und an auch Kopfnüsse, die je nach eingestellter Schwierigkeit eine kürzere oder längere Bearbeitungszeit benötigen. Wer jedoch ungeduldig ist, sollte von Danganronpa grundsätzlich Abstand nehmen. Die textbasierten Dialoge sind lang und detailliert und neigen dazu Dinge mehr als einmal zu wiederholen. Fans von interaktiven Visual Novels schnalzen an dieser Stelle jedoch verzückt mit der Zunge.

 

Und sonst?

 

Speichern lässt es sich zu jeder Zeit, was das Spiel für „Zwischendurchspieler“ sehr attraktiv macht. Auch die Spielzeit ist sehr lang (30+ Stunden), je nachdem wie man sich in den beiden Spielen schlägt und wie langsam oder schnell man tatsächlich liest. Der Soundtrack, der einen Großteil des Spiels beschallt, ist sehr hochwertig und nervt nur sehr selten. Zwar sind beide Spiele in ihren Einzelversionen in Deutschland bereits erhältlich, doch wer diese aufgrund des Preises oder des undurchsichtigen Inhalts bisher gemieden hat, bekommt hier beide Abenteuer zu einem günstigen Preis. Wer mit dem Genre etwas anfangen kann, findet hier umfangreiche Unterhaltung, die im Gegensatz zu vielen Visual Novels deutlich mehr Interaktivität bietet. Danganronpa 1 - 2 Reload ist makabre Krimi-Unterhaltung für Visual-Novel- und Adventure-Fans im höheren Alter.

 

Bildergalerie von Danganronpa 1 - 2 Reload (6 Bilder)


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Nach den Einzelverwertungen gibt es nun die japanische Komplettvariante Danganronpa 1 - 2 Reload auch in Deutschland zu erstehen. Zwei Abenteuer entführen den Spieler in eine Anime-Welt voller Intrigen, Mord und absurden Charakteren. Wer Spaß an sowas hat, ist hier genau richtig. Lese- oder Denkfaule sollten um dieses Spielepaket jedoch einen großen Bogen machen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • schöne, bunte Anime-Grafik
  • lange Spieldauer
  • interessante Geschichte
  • einstellbare Schwierigkeitsgrade
  • zwei Spiele zum günstigen Preis
  • keine deutschen Texte
  • Dialoge manchmal unnötig lang
  • langsamer Spielefortschritt





Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen