Der Fall Mäuserich

Der Fall Mäuserich

Originaltitel: Uilenbal
Genre: Kinderfilm • Familie
Regie: Simone van Dusseldorp
Hauptdarsteller: Hiba Ghafry • Jashayra Oehlers
Laufzeit: DVD (77 Min) • BD (80 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 6

Der Fall Mäuserich   06.03.2017 von MarS

Mit Der Fall Mäuserich findet dank Koch Media ein weiterer Kinderfilm aus den Niederlanden seinen Weg in die deutschen Heimkinos und versucht erneut zu beweisen, dass unser Nachbarland ein echtes Händchen für kindgerechte Unterhaltung besitzt. Ob uns dieser ebenso überzeugen konnte wie Die Baumhauskönige, das erfahrt Ihr in der folgenden Kritik...

 

Nach dem Umzug in eine andere Stadt fällt es der achtjährigen Meral sehr schwer, Anschluss in der neuen Klasse zu finden. Ihr einziger Freund ist eine kleine Maus, die in der Wand ihres Kinderzimmers lebt, doch ihre Eltern sind alles andere als begeistert vom nagenden Untermieter. Also nimmt Meral "Piep-Piep" kurzerhand mit auf die anstehende Klassenfahrt, wo der pelzige Freund ihr schon sehr bald dabei behilflich ist, Freunde zu finden. Zusammen mit Jason, der mit einem gebrochenen Bein im Rollstuhl sitzt, dem Außenseiter Vito, der jede Freundschaft vertraglich regelt, und der zunächst hochnäsigen Desi erlebt Meral erstmals eine tolle Zeit in der ungewohnten Umgebung und die vier kümmern sich gemeinsam um ihren heimlichen Gast. Als jedoch eine Eule "Piep-Piep" während eines Waldspaziergangs schnappt, droht die neu gewonnene Freundschaft genauso schnell wieder zu zerbrechen, wie sie begonnen hat...

 

Wird Meral ihren "Piep-Piep" wiedersehen? Können die Kinder ihre Freundschaft noch retten und eine gemeinsame Lösung finden?

 

Der Fall Mäuserich ist ein mehr als kindgerechter Film, der gänzlich auf seine Zielgruppe zugeschnitten ist. Dies bedeutet zum einen, dass sich Kinder im Grundschulalter hervorragend mit den sympathischen Charakteren und deren Problemen identifizieren können, zum anderen aber auch, dass Erwachsene nicht ganz so großen Spaß dabei haben werden. Thematiken wie Freundschaft, Anschlussschwierigkeiten, Ausgrenzung aber auch Eigenständigkeit und eine Prise Coming-of-Age wurden so verpackt, dass kleine Kinder diese jederzeit verstehen, und auch ernste Themen wie beispielsweise der Umgang mit dem Tod wurden mit viel Gespür und Feingefühl integriert, ohne Kinder vor den Kopf zu stoßen. Größtes Problem für den erwachsenen Zuschauer dürften die zahlreichen, von den Kindern eingesungenen Musikstücke sein, denn diese mögen vielleicht beim jungen Publikum ganz nett ankommen, als ältere Person wird man aber sehr schnell vom teilweise unstimmigen Geträller genervt. Insgesamt ist Der Fall Mäuserich ein Film, der ganz klar für kleine Kinder gemacht ist und dabei wichtige Thematiken sehr schön verarbeitet, Erwachsene jedoch werden eher gelangweilt mit auf der Couch sitzen und das Geschehen wohl nur halbherzig verfolgen.

 

Bildergalerie von Der Fall Mäuserich (8 Bilder)

Technisch gibt es bei Der Fall Mäuserich überhaupt nichts auszusetzen. Das Bild der Blu-ray zeichnet sich durch eine natürliche Farbgebung sowie eine hervorragende Grundschärfe mit schöner Detaillierung aus. Auch der Kontrast sowie der Schwarzwert in den Nachtsequenzen können als absolut stimmig bezeichnet werden. Die Tonspur überzeugt durch eine stetige, klar ortbare Einbindung aller Kanäle der Surroundanlage und stets verständliche Dialoge. Vor allem während der Musikstücke weitet sich der Ton atmosphärisch auf den gesamten Boxenbereich aus, sehr zum Unwohl erwachsener Ohren, aber sehr schön für die gute Stimmung.


Das Fazit von: MarS

MarS

Auch wenn Der Fall Mäuserich für Erwachsene eher langweilig, dank den Songs stellenweise sogar nervtötend ist, so ist der Film doch perfekt auf seine Zielgruppe abgestimmt. Für Kinder im Grundschulalter bietet der Film tolle Unterhaltung mit viel Identifikationspotential und behandelt dabei mit sehr viel Gespür viele Thematiken, welche für sechs- bis neunjährige sehr interessant sind und oftmals Momente aus dem eigenen Alltag aufgreifen. Der Fall Mäuserich ist ein hervorragender Film für die kleinen, angehenden Filmfans und damit eine Bereicherung für jede Kinderfilmsammlung, Erwachsene sollten sich jedoch selbst nicht zu viel vom Film erwarten.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen