Der Landwirt 2014 Platin Edition

Der Landwirt 2014 Platin Edition

Publisher: United Independent Entertainment GmbH
Entwicklerstudio: PlayWay S.A.
Genre: Simulation
Sub-Genre: Agrar-Simulator
Art: Midprice
Erscheinungsdatum: 30.04.2014
USK 0

Der Landwirt 2014 Platin Edition   19.09.2014 von Der Ohm

Die Faszination der Landwirtschaftssimulatoren hat sich mir noch nie erschlossen. Was kann so interessant daran sein, stundenlang einen virtuellen Trecker über ein virtuelles Feld auf und ab fahren zu lassen, um virtuelles Heu zu ernten. Mit Der Landwirt 2014 Platin Edition habe ich nun erstmals die Gelegenheit mich diesem Hobby zu nähern. Ob ich jetzt meinen alten Beruf an den Nagel hänge, um mein Glück auf den Äckern dieser Welt zu suchen, erfahrt ihr hier ...

 

Wie der Anhang „Platinum“ im Titel vermuten lässt, handelt es sich bei dem Spiel um eine erweiterte Version der Basisvariante. Diese hat mein geschätzter Schreiberkollege StefanRed bereits ausführlich im Januar getestet (nachzulesen unter diesem Link). Daher möchte ich in diesem Bericht gezielt auf die Neuerungen eingehen. Die größte und auffälligste Erweiterung sticht direkt im Startmenü ins Auge. So steht nun unter dem Punkt „Karriere“ der Punkt „Amerika“. Es steht euch also nun ein komplett neues Gebiet zur Verfügung. Zur Erinnerung: In der Grundversion gab es nur ein Frankreich-Setting. Auch ohne Spielerfahrung könnt ihr problemlos mit der neuen Karte anfangen, auch hier gibt es ein umfangreiches Tutorial. In beiden Varianten ist die Atmosphäre des jeweiligen Landes sehr schön eingefangen, obwohl mir als ungeübter Jungbauer die Gerätschaften auf meiner amerikanischen Farm ein wenig zu europäisch vorkommen. Wo wir schon mal bei den Maschinen sind: Auch hier haben die Programmierer nicht gegeizt und uns weiteres Feldspielzeug zur Seite gestellt. Damit die neuen Feldfrüchte wie zum Beispiel die Kartoffel geerntet werden können, können wir nun einen Kartoffelernter oder einen Feldhäcksler hinter den Trecker hängen.

 

Ein Kritikpunkt war die mangelhafte Interaktion mit dem Nutzvieh. So konnten die Tiere zwar gekauft und somit auf der Wiese bestaunt werden, aber das war es auch schon. Außer, dass die Tiere am Ende des Jahres ein bisschen Geld abgeworfen haben, hatten diese spielerisch keinen Wert. Um diesen Zustand, Tiere nur als schmückendes Beiwerk zu sehen, zu mildern, ist es nun zumindest notwendig, die Tiere zu füttern und sich um den anfallenden Mist zu kümmern. Dadurch wird aus dem Spiel immer noch nicht der Zuchtviehsimulator, aber wenigstens wurde das Problem erkannt. Laut Klappentext wurden neue Tiere hinzugefügt. Da ich die Grundversion nicht selbst gespielt habe, kann ich hier leider nicht sagen, welche das sind. Vielleicht wird es nicht näher erwähnt, da es auch jetzt nur drei Tierarten sind: Kühe, Enten und Hühner.

 

Grafisch ist Der Landwirt weiterhin hübsch anzuschauen. Die Gräser wehen (wenn auch übertrieben) im Wind, die Sonne scheint kräftig und mit korrektem Schattenwurf auf die Felder. Die bäuerliche Atmosphäre könnte fast perfekt sein, wäre da nicht die seltsame Physikengine. So ist es problemlos möglich, mit einem vor Pferdestärken nur so strotzenden Traktor an einem dünnen Holzzaun hängen zu bleiben. Rammt man ein Auto auf der Straße, bäumen sich beide Fahrzeuge auf, als würden sie einen Balztanz vollführen. Entschärft man diese Situation mit dem Rückwärtsgang, fährt das andere Fahrzeug weiter, als wäre nichts gewesen. Vielleicht haben die auch nur Angst, es mit der Agrar-Mafia zu tun zu bekommen. Dem Gefühl für Realismus hilft das jedoch nicht.

 

Bildergalerie von Der Landwirt 2014 Platin Edition (6 Bilder)

Des Weiteren beinhaltet die Platin Edition auch das zuvor kostenpflichtige Add-on Good ol' Times, das folgende historische Traktormodelle beinhaltet:

 

  • Friend 15F
  • Torino Mk. 25
  • Rainman Model 3
  • Brownman 88
  • Friend Bauer
  • Oliveman Mk. 5
  • FarmMaster 6x1

Das Fazit von: Der Ohm

Der Ohm

Auch weiterhin wird sich die Faszination dieser Simulationen für mich verschlossen halten. In aktuellen Spielen ist es der Spieler gewohnt, schnell Belohnungen für seine Taten zu erhalten. In Flugsimulationen ist es wenigstens möglich, eine Boeing 747 in Flammen aufgehen zu sehen. Bei Der Landwirt 2014 Platinum Edition kann ich nur stundenlang das Feld auf und ab fahren, um im halb garen Wirtschaftsteil die Ernte zu verkaufen. Das kann ich ohne den Verkauf der Ernte auch mit dem Rasenmäher zu Hause haben. Solltet ihr wirklich Spaß an solcher Art von Simulationen haben, kann ich euch wenigstens versichern, dass der rein landwirtschaftliche Teil des Spiels sehr realitätsnah ist. Für mich vielleicht ein bisschen zu sehr.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Neue Karte "Amerika"
  • DLC inbegriffen
  • Tierzucht weiterentwickelt
  • Weiterhin miese Physikengine
  • Mangelhafter Wirtschaftsteil
  • Interaktion mit den Tieren trotz Update noch zu gering





Kommentare[X]

[X] schließen