Der Polyp - Die Bestie mit den Todesarmen

Der Polyp - Die Bestie mit den Todesarmen

Originaltitel: Tantacles
Genre: Horror • Action
Regie: Ovidio G. Assonitis
Hauptdarsteller: John Huston
Laufzeit: DVD (97 Min) • BD (102 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 12

Der Polyp - Die Bestie mit den Todesarmen   14.05.2016 von Mario von Czapiewski

Koch Media setzt seine hochwertige Creature-Feature-Reihe fort und veröffentlicht nun die vierte Ausgabe. Diesmal mit dem trashigen Killerkrakenfilm Der Polyp aus dem Jahr 1977, welcher innerhalb der Reihe auf DVD und Blu-ray erscheint.

 

Am Ocean Beach ist die Hölle los. Ein gigantischer Polyp tötet Touristen in den tiefen Gewässern. Die Polizei ist alarmiert und Meeresbiologe Dr. Turner (John Huston) sucht die Schuldigen für das Aufkommen dieser Bestie. Eine skrupellose Baufirma scheint die Ursache für das Grauen zu sein…

 

Der Polyp erschien nur knapp zwei Jahre nach dem Hype um Der Weiße Hai, welcher damals beachtliche Erfolge feierte. Hier haben wir es allerdings mit einem übergroßen Kraken zu tun, der als Hai-Ersatz fungieren soll. Tatsächlich erinnert vieles in Der Polyp an seinen Quasi-Vorläufer und somit bietet die Handlung auch größtenteils keine Überraschungen.

 

Dies ist leider auch das präsenteste Problem des Films. Der Polyp bietet kaum bis gar keine nennenswerten Neuerungen oder Innovationen und „plätschert“ im wahrsten Sinne des Wortes vor sich hin. Positiv hingegen ist die hochwertige Besetzung zu vermerken, die mit Henry Fonda (Krieg und Frieden) und Shelley Winters (Lolita) sogar Hollywood-Größen bietet.

 

Dennoch sind auch die Filmaufnahmen des Kraken zwiespältig. Sie wirken oft zu abgekapselt von der Filmästhetik und man identifiziert die „Kraken-Einschübe“ oft sehr deutlich als plumpe Naturaufnahmen. Dies hat Der Weiße Hai mit Echt- bzw. Animatronicaufnahmen zuvor deutlich besser gemacht - an diesen Standards muss sich auch ein Polyp messen.

 

So bleibt zum Schluss nur zu sagen, dass Der Polyp versucht auf einer Welle mitzuschwimmen, die Der Weiße Hai kurz zuvor gestartet hat. Jedoch mit so wenigen Innovationen und einer so merklich technisch schwächeren Ausführung ist dies ein deutlich weniger mitreißendes Unterfangen als es hätte sein können.

 

Bildergalerie von Der Polyp - Die Bestie mit den Todesarmen (6 Bilder)

Die Blu-ray-Veröffentlichung von Koch Media präsentiert den Film mit einem schönen Cover und einem beigefügten Pappschuber. Die originale deutsche Synchronisation ist überzeugend und das Bild für das Alter des Films sehr gelungen. Im Bonusmaterial finden sich ein Radiospot, eine Bildergalerie und der originale Filmtrailer in verschiedenen Versionen.


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Der Polyp ist kein Totalausfall, aber ein merklich schwächeres Anhängsel von deutlich besseren Filmen aus dem direkten zeitlichen Umfeld. Zwar überzeugt die Besetzung, doch der Rest reißt vor allem heute niemanden mehr vom Hocker. Dennoch ist die Blu-ray-Veröffentlichung solide und zumindest für beinharte Retro-Fans zu empfehlen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen