Der kleine Prinz - Volume 3

Der kleine Prinz - Volume 3

Originaltitel: Le petit prince
Genre: Animation • Kinder
Regie: Pierre-Alain Chartier
Hauptdarsteller: Prinz
Laufzeit: DVD (136 Min)
Label: Winkler Film
FSK 0

Der kleine Prinz - Volume 3   29.06.2016 von Born2bewild

Die Reise des kleinen Prinzen geht weiter. In der dritten Volume begibt er sich zu einem Sternenforscher, einem sehr stillen Planeten und einem Wüstenplaneten. Ob uns die Erzählungen gefallen haben oder ob uns die Sache zu heiß wurde, erfahrt Ihr in unserem Review...

 

Während der kleine Prinz zusammen mit dem Fuchs auf seinem Flugzeug durch das Universum reist, schmachtet die Blume voller Sehnsucht vor sich hin. Sie kann es wie immer kaum erwarten, den nächsten Brief von ihrem Liebsten, dem kleinen Prinzen, zu erhalten. Unterdessen treffen der Fuchs und der kleine Prinz auf einen Stern. Der Prinz erkundigt sich bei dem Himmelskörper nach einem verdunkelten Planeten, der unter dem Bann der Schlange stehen könnte. Gerade als der Stern den Zweien einen Tipp gegeben hat und sie ihm den Rücken zudrehen ist er verschwunden. Doch damit nicht genug, plötzlich verdunkelt sich alles um die zwei. Immer mehr Sterne verschwinden. Hinter den merkwürdigen Vorkommnissen vermutet der kleine Prinz die Schlange. Also macht er sich zu dem Planeten auf, den ihm der Stern genannt hat. Es ist B455. Angekommen auf dem neuen Planeten, stürzen sie erst einmal in die Tiefe. Der Prinz kann die beiden gerade noch so retten und schließlich finden sie Ruhe auf einer Wiese.

 

Als sie aufwachen, finden sie sich auf riesigen Blumen wieder. Sie machen sich auf Erkundungstour und finden ein Kürbisfeld mit riesigen Früchten. Der Fuchs kann sich kaum zusammenreißen und verursacht eine halbe Katastrophe. Die Bewohner, die Grünblüter, sind natürlich nicht begeistert. Mit etwas Nachforschung stellt sich heraus, dass die Grünblüter Schwierigkeiten mit ihren Blumen haben. Der kleine Prinz spricht mit einer sterbenden Blume, die ihm verrät, dass ihr die Sterne fehlen. Das bringt die Grünblüter auf den ihrer Ansicht nach verrückten Sterngucker. Doch sie wollen jetzt die Hilfe des kleinen Prinzen nicht mehr. Dieser denkt natürlich nicht daran abzureisen…

 

Neben dem Planeten des Sternguckers besucht der kleine Prinz noch den Planeten des Schweigens, bei dem eine Liebesgeschichte der Schlange Macht verleiht. Einer der beiden Liebenden wurde durch den anderen so gekränkt, dass er das gesamte Volk unterjocht und sie mit Hilfe von fliegenden mechanischen Ohren zum Schweigen bringt. Natürlich gibt es einen Widerstand, der so aufbrausend ist, dass der kleine Prinz Mühe hat, eine friedliche Lösung zu finden.

 

Danach geht es zum Planeten des Geschichtenerzählers, bei denen die Städte auf hohen Bergen errichtet sind. Dazwischen ist eine kochend heiße Salzwüste, die alles verbrennt, was auf ihren Boden trifft. Auf mysteriöse Weise ist die Karapost verschwunden, die Briefe zwischen den Städten transportiert hat. So machen sich der kleine Prinz und der Fuchs auf, die Karapoden, die als Transportmittel der Post dienen, zu finden und den finsteren Plan der Schlange zu durchkreuzen.

 

Wie schon von Der kleine Prinz Volume 1 und Volume 2 gewohnt, bietet auch die dritte Volume des kleinen Prinzen aus technischer Sicht eine gute Qualität. Die Animationen sind sehr authentisch und liebevoll für Kinder gestaltet. Der Zweikanalton ist zweckmäßig für die Kinderserie. An Extras gibt es wieder das bereits bekannte Booklet und das Wendecover.

 

Bildergalerie von Der kleine Prinz - Volume 3 (10 Bilder)

Abschließend noch die Episodenliste:

 

  • Folge 01: Der Planet des Sternfängers (1)
  • Folge 02: Der Planet des Sternfängers (2)
  • Folge 03: Der Planet des Schweigens (1)
  • Folge 04: Der Planet des Schweigens (2)
  • Folge 05: Der Planet des Geschichtenerzählers (1)
  • Folge 06: Der Planet des Geschichtenerzählers (2)

Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

 

Uns kann auch die aktuelle Volume des kleinen Prinzen überzeugen. Ein gut gewähltes Thema ist die gekränkte Seele und eine Art Mobbing auf dem Planeten der Stille. Aber auch die Geschichte um den Planeten des Sternguckers geht in eine ähnliche Richtung. Die Serie ist genau das, was man sich als Eltern wünscht. Nette Geschichten, bei denen die Kinder etwas fürs Leben lernen. Von daher eine klare Empfehlung unsererseits.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen