Der kleine Prinz - Volume 6

Der kleine Prinz - Volume 6

Originaltitel: Le petit prince
Genre: Animation • Kinder
Regie: Pierre-Alain Chartier
Hauptdarsteller: Prinz
Laufzeit: DVD (159 Min)
Label: Winkler Film
FSK 0

Der kleine Prinz - Volume 6   08.08.2016 von Born2bewild

Mit der sechsten Volume der Kinderserie Der kleine Prinz geht die Abenteuerreise weiter. Ob uns die bislang hervorragende Serie erneut überzeugen konnte, erfahrt Ihr in unserem Review…

 

Im stillen Weltraum auf dem Flugzeug des kleinen Prinzen ein Nickerchen zu machen ist für den Fuchs eine Wohltat. Doch gerade als er so schön am Schlummern ist, fällt dem kleinen Prinz ein dunkler werdender Planet auf, der unter dem Einfluss der Schlange zu stehen scheint. Auf seiner Oberfläche lässt sich schon schlimmes vermuten, denn auf Grund des Nebels finden der Fuchs und der kleine Prinz fast die Tür nicht.

 

Als die Tür gefunden ist und die Zwei auf dem Planeten angekommen sind, setzt sich der Nebel auch dort fort. Der Fuchs ist natürlich wieder der Angsthase und vermutet hinter jedem Schatten ein Monster oder ähnliches. Bei ihrer Erkundungstour entdecken sie einen Spielplatz mit vielen Geräten, die aber kaputt zu sein scheinen.

 

Gerade als sich die Lage beruhigt hat, hören der Fuchs und der kleine Prinz Schreie. Sofort beschwört er eins seiner Fantasietiere und sie gelangen mit seiner Hilfe zu einer Seilbahn an der eine junge Bewohnerin hängt und von Finsterlingen bedroht wird.

 

Als der kleine Prinz und sein Begleiter das Mädchen befreit haben, führt sie sie zu ihrem Vater, Hegalix, der die Zwei ins Bild setzt und sein Volk als die Quadrixe vorstellt. Die Spielgeräte sind für die Quadrixe unheimlich wichtig, denn mit ihrer Hilfe laden sie ihre Energie beim Spielen auf und können so überhaupt leben.

 

Doch seit einiger Zeit gibt es diesen Nebel und der Schmied Amboss, der in der Vergangenheit die Spielgeräte repariert hat, ist verschwunden. Also machen sich der kleine Prinz und der Fuchs zusammen mit dem Mädchen auf den Weg zu Amboss‘ Schmiede, um das Volk der Quadrixe zu retten.

 

Wird es den Freunden gelingen, Amboss zu finden und die Spielgeräte zu reparieren bevor den Quadrixen die Energie ausgeht? Welche Rolle spielt die Schlange und wie sieht ihr Plan aus?

 

In der ersten Geschichte der sechsten Volume (hier unser Review zur fünften Volume) geht es um das Thema Missverständnisse und einen Schmied, der seine Schätze beschützen möchte. Die Folge ist wie üblich in zwei zwanzigminütige Episoden aufgeteilt. Etwas länger wird es beim Planeten des Vergessens. Dieser Dreiteiler bietet nicht nur eine neue Geschichte um ein Geschwisterpärchen, das seinen Vater verloren hat und durch seinen Schmerz sogar vier Planeten in Gefahr bringt, sondern auch einen Einblick in die Vergangenheit des kleinen Prinzen. Dieser Rückblick zeigt unter anderem den ersten Kontakt und Sieg des Prinzen über die Schlange.

 

Etwas heißer geht es auf dem Planeten der Gefühle her. Hier fällt in regelmäßigen Abständen ein Feuerregen vom Himmel und die Bewohner sind gezwungen, unter den Blütenblättern von Feuerlilien Schutz zu suchen. Die Besonderheit dieser Bäume ist, dass sie durch die Gefühle wachsen. Durch die Fabelerzählerin Anima, die Abend für Abend ihren Artgenossen Geschichten erzählt, werden die Emotionen in Form von schwebender Energie freigesetzt. Doch irgendetwas scheint nicht zu funktionieren und so kommen der kleine Prinz und sein Fuchs der Schlange auf die Spur…

 

Technisch gesehen weiß auch die sechste Volume zu überzeugen. Die Animationen sind gewohnt rund und die Bildqualität weiß durch ihre, für eine DVD sehr gute Schärfe und einen gut gewählten Kontrast, zu überzeugen. Der Ton schallt wie gewohnt nur aus zwei Boxen und ist somit für dieses Genre zweckmäßig gewählt. Etwas gewundert hat mich, dass dieses Mal zwar das Wendecover vorhanden ist, aber auf das gewohnte Booklet verzichtet wurde.

 

Bildergalerie von Der kleine Prinz - Volume 6 (10 Bilder)

Abschließend noch die Episodenliste:

 

  • Folge 01: Der Planet der fliegenden Schmiede (1)
  • Folge 02: Der Planet der fliegenden Schmiede (2)
  • Folge 03: Der Planet des Vergessens (1)
  • Folge 04: Der Planet des Vergessens (2)
  • Folge 05: Der Planet des Vergessens (3)
  • Folge 06: Der Planet der Gefühle (1)
  • Folge 07: Der Planet der Gefühle (2)

Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Für uns ist gerade die zweite Geschichte um den Planeten des Vergessens interessant, da sie ein paar Einblicke in die Inhalte des Buches und somit die Vorgeschichte des kleinen Prinzen bietet. Da wir hier noch eine Bildungslücke haben, konnte diese immerhin ein wenig gefüllt werden. Ansonsten bietet die sechste Volume des kleinen Prinzen wie gewohnt pädagogisch wertvolle und liebevoll animierte Kost für Kinder und Eltern (oder „Junggebliebene“). Für uns ist und bleibt die Serie eine der Besten für Kinder. Auch preislich kann man bei knapp zehn Euro (Stand Juli 2016) für circa 160 Minuten nicht klagen. Positiv ist obendrein, dass keine der DVDs (überflüssige) Werbung enthält und nach den Gesetztes- und Jugendschutztexten sowie dem Winkler-Film-Logo das Hauptmenü startet.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen