Der magische See - Tale of a Lake

Der magische See - Tale of a Lake

Originaltitel: Järven Tarina
Genre: Dokumentation
Regie: Marko Röhr
Laufzeit: DVD (73 Min) • BD (77 Min)
Label: Tiberius Film
FSK 21

Der magische See - Tale of a Lake   02.08.2016 von MarS

Finnland wird nicht umsonst das "Land der tausend Seen" genannt. Kein Wunder also dass sich die Dokumentation Der magische See - Tale of a Lake gerade mit diesem Land beschäftigt, in dem es insgesamt knapp 190.000 dieser Seen gibt, wovon ca. 60.000 eine Größe von mindestens einem Hektar haben. Wir haben uns auf die Reise in den Norden begeben...

 

Der Reichtum an Seen in Finnland ist wirklich überwältigend, und ebenso reich ist die Vielfalt in der Tier- und Pflanzenwelt. Der magische See - Tale of a Lake wirft einen ungewöhnlichen Blick auf diese völlig unberührt wirkende Landschaft und verbindet beeindruckende Naturaufnahmen mit Erzählungen aus finnischen Sagen und Mythen.

 

Gerade dieser mystische Hintergrund macht die Dokumentation so interessant, denn fast jedes der gezeigten Tiere, wie beispielsweise die anmutigen Schwäne oder auch die landestypischen Elche werden durch Geschichten aus eben dieser Sagenwelt begleitet. So beschäftigt sich der Film unter anderem mit der Entstehungsgeschichte der Seenlandschaft selbst, aber beispielsweise auch mit diversen Wassergeistern und anderen Legenden, stets begleitet von malerischen Aufnahmen aus der Natur. Der magische See - Tale of a Lake legt also sein Hauptaugenmerk nicht auf die Lebensgewohnheiten der Tiere und darauf, meist sowieso schon bekannte Fakten über diese zu liefern, sondern baut inhaltlich gänzlich auf die Kombination zwischen gezeigten Bildern und alten Legenden des Entstehungslandes. Dieser Mix ist es auch, welcher die Dokumentation sehr angenehm von anderen seiner Art abhebt und sie zusammen mit den tollen Aufnahmen der finnischen Seenlandschaft zu einem absolut sehenswerten Kurztrip macht. Der sympathisch klingende Sprecher sowie die teils episch anmutende und stets die Geschichten und Erzählungen unterstützende Filmmusik transportieren dabei hervorragend die stellenweise märchenhafte Atmosphäre von Der magische See - Tale of a Lake.

 

Bildergalerie von Der magische See - Tale of a Lake (6 Bilder)

Das Bild der Blu-ray liefert sehr scharfe und detailreiche Bilder, die zusammen mit schön eingestelltem Kontrast und sauberem Schwarzwert die beeindruckenden Naturaufnahmen toll unterstützen. Die 3D-Version bleibt im Bereich der Schärfe ein klein wenig hinter der 2D-Fassung zurück, und auch die Tiefenwirkung, die bereits in 2D sehr gut ist, wird nicht unbedingt großartig verbessert. Verwischende Kanten oder Doppelkonturen gibt es in der 3D-Version keine zu beobachten. Gänzlich ohne Pop-Outs und nur mit einer etwas verstärkten Wirkung für die Tiefe ist die 3D-Version hier dennoch nicht unbedingt nötig. Der Sprecher ist dank der Tonspur stets klar und verständlich und selbst die Surroundboxen dürfen während des stimmigen Scores fleißig mitarbeiten. 


Das Fazit von: MarS

MarS

 

Der magische See - Tale of a Lake ist eine interessante und unterhaltsame Dokumentation, die sich im Gegensatz zu Genre-Kollegen nicht auf bereits Bekanntes oder rein auf die visuellen Reize konzentriert, sondern das Gezeigte mit Geschichten aus der Sagen- und Mythenwelt Finnlands begleitet. Beeindruckende Naturaufnahmen und Erzählungen, die man so noch nicht kannte, machen Der magische See - Tale of a Lake zu einer einzigartigen und sehenswerten Dokumentation, die für Genre-Interessierte auf jeden Fall sehr unterhaltsam ist, selbst wenn die gezeigten Tiere eigentlich eher unspektakulär sind. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen