Der mit dem Wolf tanzt (Extended Edition)

Der mit dem Wolf tanzt (Extended Edition)

Originaltitel: Dances With Wolves
Genre: Wester • Abenteuer • Drama
Regie: Kevin Costner
Hauptdarsteller: Kevin Costner • Graham Greene
Laufzeit: DVD (227 Min) • BD (237 Min)
Label: Winkler Film
FSK 12

Der mit dem Wolf tanzt (Extended Edition)   09.04.2019 von MarS

Lange Zeit musste man als Fan tief in die Taschen greifen, um eine der begehrten Fassungen des Westernklassikers Der mit dem Wolf tanzt zu ergattern, da diese nicht mehr hergestellt wurden. Nun endlich, nach zahlreichen Verschiebungen des Veröffentlichungstermins, veröffentlicht Winkler Film die lang ersehnte Neuauflage, wahlweise als Kinofassung oder der uns vorliegenden, gut 50 Minuten längeren Langfassung...

 

Inhalt

 

Amerika zur Zeit des Bürgerkriegs: Nachdem er durch einen Zufall zum Kriegshelden erklärt wurde, entscheidet sich der Nordstaaten-Lieutenant John Dunbar (Kevin Costner) dazu, sich an einen entlegenen Außenposten versetzen zu lassen, um dort den Wilden Westen kennenzulernen. Dort angekommen muss er jedoch feststellen, dass der Posten von Indianern überfallen wurde und seitdem verlassen ist. Dunbar beschließt, dennoch seine Stelle anzutreten und alleine die Stellung im Außenposten zu halten, während er von einem streunenden Wolf stets beobachtet und verfolgt wird. Als er eines Tages die Sioux-Indianer kennenlernt, freundet er sich mit ihnen an und wird nach anfänglichem Misstrauen sogar unter dem Namen "Der mit dem Wolf tanzt" in ihren Stamm aufgenommen. Doch der ungewohnte Friede zwischen den Sioux und dem Weißen Mann ist in Gefahr, als plötzlich weitere Soldaten der Armee im Fort ankommen...

 

Auch knapp 30 Jahre nach seiner Entstehung ist Kevin Costners Regiedebüt noch immer ein beeindruckendes Epos und Meisterwerk des modernen Western-Genres, das nicht nur mit den bis dahin gängigen Klischees über Indianer aufräumt, sondern auch zahlreiche Filme nach ihm inspiriert hat. Egal ob beispielsweise Last Samurai oder gar James Camerons Avatar - Aufbruch nach Pandora, die Geschichte von Der mit dem Wolf tanzt ist im Grundsatz ebenso simpel wie zeitlos und wird gerade deshalb immer wieder gerne zitiert. Der Film selbst ist zweifelsohne grandios inszeniert und absolut packend erzählt, und das obwohl bereits die dreistündige Kinofassung beinahe gänzlich auf große Actionszenen verzichtet hat und sich voll und ganz auf die Charakterisierung seiner Figuren sowie die Entwicklung der zwischenmenschlichen Beziehungen legt. Sogar noch ruhiger und ausführlicher zeigt sich da die über 50 Minuten längere Langfassung, die von Winkler Film nun als "Extended Edition" veröffentlicht wurde. Diese bietet neben zusätzlichen Handlungssequenzen, die für den damaligen Kinostart im Vorfeld entfernt werden mussten, auch einige erweiterte Szenen sowie umgestellte Handlungsverläufe und ist auf Grund der dadurch entstehenden weiteren Vertiefung der Geschichte sowie genaueren Ausarbeitung der Kinofassung auf jeden Fall noch einmal überlegen.

 

Kevin Costner legte bei Der mit dem Wolf tanzt großen Wert auf Authentizität, was sich in jeder Filmminute an der Ausstattung und den Kostümen, sowie auch den Handlungen der Beteiligten bemerkbar macht und durch die Verwendung der Originalsprache noch weiter verstärkt wird. Wichtig war es aber auch, die Ureinwohner Amerikas in ein bis dato neues Licht zu rücken, während der "Weiße Mann" sehr kritisch und stellenweise sogar anklagend behandelt wird. Costner gelingt diese ungewöhnliche Gratwanderung auf hervorragende Art und Weise, denn anstatt offen den Zeigefinger zu erheben bindet er diese Gegensätze und Kritikpunkte subtil in die Handlung ein, was gerade diesen Szenen einen starken emotionalen Charakter verleiht. Einen Löwenanteil daran, dass man über die gesamten vier Stunden keinerlei Längen durchleben muss, hat jedoch auch die beeindruckend gefilmte Kulisse der weiten Prärie, denn die Natur erlangt dank den großartig eingefangenen Panoramen einfach einen ganz eigenen, einnehmenden Stellenwert. 

 

Bildergalerie von Der mit dem Wolf tanzt (Extended Edition) (7 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die technische Seite der Blu-ray ist ebenso hochwertig wie der Film selbst. Das Bild liefert eine sehr gute Schärfe, die nur selten ein wenig abfällt, Farbgebung und Kontrastverhältnis sind ausgewogen und sorgen für einen natürlichen Look. Der Schwarzwert ist satt, stellenweise sogar so dunkel, dass feine Details verloren gehen. Bildrauschen und leichtes Filmkorn macht sich nur hin und wieder in dunklen Bildbereichen bemerkbar, ansonsten ist das Bild sauber und ruhig. Die Tonspur bietet eine schöne Dynamik und klare Kanaltrennung, was dank der Abmischung in DTS-HD 7.1 für eine hervorragende Räumlichkeit sorgt. Insgesamt ist der Ton absolut hervorragend abgemischt, wodurch sich weder Effekte noch der epische Soundtrack in den Vordergrund drängen, dennoch aber sehr harmonisch erscheinen. 

 

Wirklich umfassend ist das Bonusmaterial ausgefallen, welches es bisher lediglich in der Jubiläums Edition im Collectors Book oder Steelbook von Studiocanal zu sehen gab. Zusätzlich und bislang unveröffentlicht liefert die Edition von Winkler Film sogar noch die Dokumentation "A Day in the Life of a Western Frontier" sowie den Präsentationsfilm "Second Wind", wodurch das Bonusmaterial insgesamt noch einmal satte 117 Minuten an zusätzlichem Material für die Fans bereithält. 


Das Fazit von: MarS

MarS

Das Regiedebüt für Kevin Costner, dazu eine Entstehungsgeschichte, die jeden anderen längst hätte aufgeben lassen. Der mit dem Wolf tanzt hatte es nicht einfach, konnte aber wieder erwarten sowohl Fans als auch Kritiker überzeugen und wurde in Deutschland sogar der meistgesehene Kinofilm 1991, ganz zu schweigen vom Einfluss, den der Film auf ganze Generationen nachfolgender Werke hatte. Auch heute, knapp 30 Jahre nach seiner Entstehung, weiß dieses Westernepos noch zu begeistern und liefert beinahe vier Stunden lang grandiose Unterhaltung, die einen immer wieder mitzureißen weiß. Wer diesen Klassiker bislang noch nicht sein Eigen nennen kann, der sollte spätestens bei der hervorragenden und umfassenden Veröffentlichung von Winkler Film unbedingt zuschlagen!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen