Die Killer-Brigade

Die Killer-Brigade

Originaltitel: The Package
Genre: Thriller • Action
Regie: Andrew Davis
Hauptdarsteller: Gene Hackman • Tommy Lee Jones
Laufzeit: DVD (104 Min) • BD (108 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 16

Die Killer-Brigade   22.03.2018 von MarS

Der Name Andrew Davis mag den meisten Filmfans nicht viel sagen, und doch ist er der Regisseur hinter Actionklassikern wie Nico, Alarmstufe: Rot oder auch Auf der Flucht, um nur einige zu nennen. Im Jahr 1989 drehte Davis den Actionthriller Die Killer-Brigade mit Gene Hackman und Tommy Lee Jones, der nun von Koch Films erstmals auch auf Blu-ray veröffentlicht wird...

 

Inhalt

 

Berlin, Ende der 80er Jahre. Der Kalte Krieg neigt sich dem Ende zu und die Abrüstungsverhandlungen sind in vollem Gange. Als bei einem Attentat mehrere Menschen sterben wird der verantwortliche Master Sergeant Johnny Gallagher (Gene Hackman) dazu abkommandiert, den Gefangenen Sergeant Walter Henke (Tommy Lee Jones) zu dessen Disziplinarverfahren zu überführen. Doch Henke gelingt auf dem Weg die Flucht, und damit steht Gallagher erneut in der Schusslinie. Als sich herausstellt, dass es sich bei dem Gefangenen gar nicht um Walter Henke handelte, sondern um den hoch dekorierten aber abtrünnigen Soldaten Thomas James Boyette, macht sich Gallagher auf die Suche nach dem Mann. Gallagher befürchtet, dass Boyette einen Anschlag auf den US-Präsidenten plant, um das Ende des Kalten Krieges zu verhindern, während er selbst von den eigenen Truppen verfolgt wird...

 

Mit Die Killer-Brigade versuchte sich Regisseur und Actionspezialist Andrew Davis an einem sehr politischen Thriller, der seinerzeit durch eine äußerst brisante und brandaktuelle Geschichte punkten konnte. Auf Grund der überholten Thematik wirkt der Film zwar heutzutage nicht mehr ganz so intensiv, hat aber durchaus noch ordentliche Thrillerunterhaltung zu bieten. Die wendungsreiche Inszenierung ist ausreichend spannend und verfügt neben der zwar rasanten, aber eher dialogorientierten Erzählung auch über einige ansprechend dargestellte Actionszenen, während das Geschehen vor allem vom routiniert agierenden Gene Hackman getragen wird. Tommy Lee Jones hat hier eher eine kleinere Rolle, kann aber seiner Figur ebenso eine stimmige Ausstrahlung verpassen. Größtes Problem von Die Killer-Brigade sind wohl die ein wenig zu konstruiert wirkenden Zusammenhänge sowie das inzwischen fehlende Verständnis für die angespannte Lage am Ende des Kalten Krieges, aber auch einige Längen, die sich durch kleinere Nebengeschichten und für die Handlung eher belanglose Szenen ergeben. Spannungsmindernd wirkt sich jedenfalls die Tatsache aus, dass der Zuschauer die Geschichte und deren Hintergründe bereits erahnen kann, während Gene Hackman noch den Hinweisen auf die Wahrheit folgt. In diesem Bereich ist Die Killer-Brigade einfach zu vorhersehbar beziehungsweise zu offen ausgelegt.

 

Bildergalerie von Die Killer-Brigade (11 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die Schärfe der Blu-ray ist in Anbetracht des Filmalters auf sehr gutem Niveau, jedoch nicht durchwegs konstant. Während vor allem Nahaufnahmen immer wieder aussehen, als würden sie aus einer neuen Produktion stammen, wirken viele andere Szenen wieder etwas weicher und unsauberer. Das Kontrastverhältnis sowie die farbliche Abstimmung sind sehr gut, und auch der Schwarzwert ist überzeugend. Das vorhandene Filmkorn ist relativ kräftig, jedoch nicht störend. Häufig auftretende Verunreinigungen und Macken trüben hingegen ein wenig den Filmgenuss, nehmen aber nicht Überhand. Der Ton ist gänzlich frontlastig, was der lediglich in 2.0 vorhandenen Abmischung geschuldet ist - ebenfalls üblich für einen Film diesen Alters. Im Frontbereich ist die Sprachausgabe stets klar und verständlich, die Actionszenen wirken insgesamt kräftig. 


Das Fazit von: MarS

MarS

Die Killer-Brigade ist ein Thriller, der auch heute noch ordentlich zu unterhalten weiß, jedoch auf Grund seiner sehr politischen Grundhandlung heute nicht mehr so brisant und packend erscheint. Ein paar kleineren Längen stehen die für Andrew Davis gewohnt souverän inszenierte Actionszenen gegenüber, die sich hier jedoch stark in überschaubaren Grenzen halten. Dank Gene Hackman und Tommy Lee Jones sowie einer wendungsreichen Geschichte kann man sich Die Killer-Brigade auch heute noch gut anschauen, als Erstsichtung bleibt der Film jedoch wohl kaum im Gedächtnis.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen