Die Mafiosi-Braut

Die Mafiosi-Braut

Originaltitel: Married to the Mob
Genre: Komödie
Regie: Jonathan Demme
Hauptdarsteller: Michelle Pfeiffer • Matthew Modine
Laufzeit: DVD (97 Min) • BD (100 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 16

Die Mafiosi-Braut   13.09.2018 von MarS

Regisseur Jonathan Demme dürfte den meisten Filmfans vor allem durch seine zeitlosen Meisterwerke Das Schweigen der Lämmer und Philadelphia aus den 90er Jahren bekannt sein. Kurz bevor er jedoch seinen Durchbruch feierte zeichnete er sich für die Thrillerkomödie Die Mafiosi-Braut verantwortlich, die nun von Koch Films erstmals auf Blu-ray veröffentlicht wurde...

 

Inhalt

 

Angela de Marco (Michelle Pfeiffer) führt eigentlich ein perfektes Leben als Hausfrau und Mutter. Sie lebt im Luxus und verbringt ihre Tage damit, sich mit Freundinnen zu treffen und Geld auszugeben. Wäre da nicht die Tatsache, dass ihr Mann Frank (Alec Baldwin) seine Brötchen als Auftragskiller für den Mafiaboss Tony Russo (Dean Stockwell) verdient. Als Tony eines Tages erfährt, dass Frank eine Affäre mit seiner eigenen Geliebten hat, ist die Stelle als Auftragskiller jedoch neu zu vergeben. Es scheint die perfekte Gelegenheit für Angela zu sein, dem Mafiageschäft den Rücken zu kehren, doch Tony hat ein Auge auf die attraktive Witwe geworfen, sehr zum Unmut seiner eigenen Frau Connie. Und dann wäre da ja auch noch der FBI-Agent Mike Downey (Matthew Modine), der mit Angelas Hilfe endlich Tony hinter Schloss und Riegel bringen will...

 

Die Mafiosi-Braut bietet locker-leichte Thrillerkost ohne jeglichen Tiefgang, angereichert mit ein wenig Wortwitz, schwarzem Humor und einer kleinen Liebesgeschichte. Das Ganze ist zwar weder sonderlich spannend noch liefert der Film große Lacher, unterhaltsam ist er aber allemal. Das liegt allem voran am hervorragend aufgelegten Cast, der hier wirklich alle Möglichkeiten nutzt, um das Letzte aus der eher überschaubaren und dennoch wirren Handlung herauszuholen. Logik oder Glaubwürdigkeit sucht mach hier vergeblich, konzentriert man sich allerdings auf die vorhandene Harmonie zwischen den Darstellern sowie die teils bissigen Dialoge und schwarzhumorigen Parallelen zu "richtigen" Mafiathrillern, dann kann man dem Streifen durchaus etwas abgewinnen. Getragen wird Die Mafiosi-Braut sowohl von der herrlich unbeschwert agierenden Michelle Pfeiffer sowie dem humorvoll übertreibenden Dean Stockwell als liebestoller Mafiaboss, als auch Matthew Modine, der als chaotischer FBI-Agent mit Hang zu Verkleidungen den größten Teil der ansonsten überwiegend recht flachen Gags auf seinem Konto verbuchen kann.

 

Bildergalerie von Die Mafiosi-Braut (9 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die Blu-ray liefert den Film in erstaunlich guter Qualität. Nur wenige Unschärfen und weichere Momente trüben den ansonsten sehr guten Gesamteindruck. Die Farbgebung sowie das Kontrastverhältnis sind ansprechend und überwiegend natürlich, feines Filmkorn unterstreicht den filmischen Look. Entsprechend der Stereoabmischung der Tonspur sollte man sich hier natürlich keine großen Sprünge erhoffen, dennoch liefert der Ton eine gute Abmischung mit stets klaren Dialogen und ansprechender Soundausgabe. 


Das Fazit von: MarS

MarS

Warum Die Mafiosi-Braut so viele Nominierungen für diverse Filmpreise erhalten hat erschließt sich einem zwar nicht so wirklich, aber immerhin bietet der Film solide Unterhaltung für Zwischendurch. Man braucht sich nicht groß anstrengen, um der simplen Handlung zu folgen, und hat dennoch seinen Spaß, da die Darsteller mit viel Spiellaune agieren und den Film dadurch mühelos über die Laufzeit tragen. Großes oder gar anspruchsvolles Kino sieht anders aus, für kurzweilige, wenn auch schnell wieder vergessene Unterhaltung ist mit Die Mafiosi-Braut aber gesorgt. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen