Die Siedler Online - Review

Die Siedler Online - Review

Publisher: Ubisoft
Entwicklerstudio: Blue Byte / Ubisoft
Genre: Simulation
Sub-Genre: Aufbau-Simulation
Art: Free2Play
USK 0

Die Siedler Online - Review    21.04.2017 von MisterNacon

Deutsche Entwicklerstudios sind außerhalb der eigenen Landesgrenzen zumeist eher unbekannt und nur eine Hand voll Spiele “made in Germany“ besitzen eine treue Fangemeinde. Eines dieser Studios ist Blue Byte, das aufgrund des großen Erfolgs seiner 'Die Siedler'-Spiele 2001 vom französischen Branchenriesen Ubisoft übernommen wurde. Doch trotz Übernahme hat sich Blue Byte auch weiterhin um seine wohl populärste Marke gekümmert. 2010 durften Fans dann sicher erstaunt sein, als 'Die Siedler Online' (nicht zu verwechseln mit dem ebenso beliebten Brettspiel “Die Siedler von Catan“) nicht im Handel erhältlich sein würde, sondern als reines Free-to-play-Browsergame veröffentlicht wurde. Doch wie gut konnte Blue Byte vor sieben Jahren eigentlich die Essenz seiner Serie aufleben lassen, ohne dass die üblichen Mechaniken eines Free2play-Spiels den Spielspaß zu sehr verwässern können?

 

'Die Siedler', wie wir es kennen


Wer sich mit einem verfügbaren Spielernamen und einer noch nicht registrierten E-Mailadresse anmeldet, kann zuerst zwischen einem eigenen Avatar sowie dem gewünschten Spielareal wählen, welches die spätere Spielschwierigkeit bestimmt. Und dann geht es auch schon in typischer Siedler-Manier mit dem eigentlichen Spiel los: Allein gelassen von der Zivilisation muss der Spieler in der Wildnis erste Rohstoffe ansammeln und eine eigene Siedlung aufbauen. Da es keine gegnerischen Spieler gibt und die verteilten Räuberbanden nur angreifen, wenn der Spieler sein Reich zu vergrößern versucht, bleibt die eigene Siedlung auch vorläufig geschützt. Diese Zeit muss der Spieler auch ausnutzen, denn nur das intensive und teilweise aufwendige Managen lässt die eigene Siedlung wachsen und gedeihen. Da sich der Abbaue von Rohstoffen wie Holz oder Erze aber gegebenenfalls einige Stunden hinziehen kann, gibt 'Die Siedler Online' dem Spieler die Möglichkeit auch zwischendurch abzubrechen. So können Rohstoffe "im Schlaf" gesammelt werden und später für den weiteren Ausbau der Siedlung genutzt werden.
 

Geld regiert die Welt?


'Die Siedler Online' ist ein kostenloses Browsergame mit all seinen Vor- und Nachteilen. Technisch steckt es natürlich hinter dem Vorgänger 'Die Siedler 7' stark zurück, profitiert aber dennoch vom hübschen Comic-Stil der Reihe, wie es auch Netzsieger schreibt. Auch die isometrische Perspektive kaschiert etwaige optische Mängel, die das Spiel unter Umständen hat. Klugerweise hat sich Blue Byte bei 'Die Siedler Online' dazu entschlossen, keine komplette Onlinekonnektivität zu verwenden. Die meiste Zeit spielt man offline, nur zu gewissen Höhepunkten im Spielgeschehen gleicht das Spiel mit den Servern ab. Dadurch bleibt 'Die Siedler Online' immer flüssig und bricht nur unter extremen Umständen ab. Free2play-Spiele scheitern oftmals an ihrer Lukrativität. Interne Mikrotransaktionen verwässern den Spielfluss oder geben unnötige Vorteile. 'Die Siedler Online' besitzt allerdings keine kompetitive Komponente, wodurch sich Spieler durch das Kaufen der spielinternen Währung mit Echtgeld keine Vorteile gegenüber anderen Spielern verschaffen können. Wer echtes Geld investieren will, der überspringt lediglich Wartephasen oder erhält Rohstoffe schneller, wodurch das Spielgeschehen weitaus schneller voran geht.


Das Fazit von: MisterNacon

MisterNacon

'Die Siedler Online' ist eine vollwertige Siedler-Erfahrung direkt aus der Hand des Serienerfinders. Es fehlen zwar die aus 'Die Siedler 7' bekannten Mehrspielerelemente und auch technisch muss man Abstriche machen, doch trotz interner Mikrotransaktionen bleibt das Spiel stets transparent und so fordernd wie seine Vorgänger. Wer kein Geld ausgeben will, der muss lediglich mehr Zeit investieren, erhält allerdings das Spiel im gleichen Umfang wie bezahlende Spieler. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen