Die Spielbank lohnt sich mehr als Online Casino

Die Spielbank lohnt sich mehr als Online Casino

Publisher: Spielbank.com.de
Genre: Onlinecasino
Sub-Genre: Casino-Games
USK 18

Die Spielbank lohnt sich mehr als Online Casino   12.12.2018 von RobertoSommer

Online Casinos sind seit einigen Jahren auf dem Vormarsch. Immer mehr Casinoanbieter wollen den Onlinemarkt erobern und regelmäßig taucht ein neues Casino auf, das mit ausgezeichneten Angeboten wirbt. Doch muss der Siegeszug der Onlineanbieter zugleich das Ende der Spielbanken vor Ort bedeuten? Nein, das muss er nicht, denn es gibt zahlreiche Gründe, die dafürsprechen, lieber eine Spielbank zu besuchen, anstatt sich für ein Konto im Online Casino zu registrieren.


Unübersichtliche rechtliche Lage

 

Seit dem Jahr 2012 gibt es in Deutschland einen sogenannten Glücksspielstaatsvertrag. Dieser sieht vor, dass lediglich einige wenige staatliche Spielbanken das Recht haben, legal ein Online-Casino in Deutschland zu betreiben. Allerdings haben sich nur 15 der 16 Bundesländer diesem Vertrag angeschlossen. Schleswig-Holstein hat sich für einen eigenen Weg entschieden und vergab eigenständig 12 Lizenzen an private Glücksspielanbieter. Eine Klage der anderen Bundesländer konnte vor dem Europäische Gerichtshof nicht standhalten und somit wurde diese Lizenzvergabe legitimiert.

 

Grauzone für Bundesbürger

 

Was die Legalität von Online Casinos angeht, befinden sich Spieler aus Deutschland rechtlich in einer Art Grauzone. Das EU-Recht besagt, dass Online-Glücksspiel legal ist, während in Deutschland nur staatlich lizenzierte Anbieter ihre Online-Casinos betreiben dürfen. Die Lizenzen aus Schleswig-Holstein gelten eigentlich nur für Bewohner des Bundeslandes. Alles sehr kompliziert und nicht einfach zu durchschauen.

 

Laut www.spielbank.com.de, dem Spielbank Guide für Deutschland, kann man sich dagegen mit ruhigen Gewissen in einer lokalen Spielbank ans Glücksspiel machen. Die rechtliche Lage solcher Einrichtungen ist eindeutig und jede von ihnen unterliegt regelmäßigen umfassenden Überprüfungen seitens der Glücksspielbehörden. 

 

Lizenz aus Malta und Co. – was hat es damit auf sich?

 

Die rechtliche Grauzone in puncto Online Casinos macht es also möglich, dass auch Casinoanbieter, die keine deutsche Glücksspiellizenz haben, ihre Dienste trotzdem auf dem deutschen Markt anbieten können. Viele solche Anbieter haben eine Lizenz aus Malta, Gibraltar oder Zypern. Jedes Land stellt eigene Anforderungen hinsichtlich der Voraussetzung für die Lizenzerteilung. So gibt es für den Spieler auch in dieser Hinsicht wenig Transparenz, so dass sich die Spielbanken mit deutscher Lizenz wiederum als vorteilhaft erweisen.

 

Schutz der Spieler kommt oft zu kurz

 

Wer in Deutschland eine Spielbank betreibt, muss eine ganze Reihe an Vorgaben erfüllen und strenge Richtlinien einhalten. Dazu gehören unter anderem auch gewisse Schutzmechanismen für Spieler. Jeder, der eine lokale Spielbank betritt, muss sich ausweisen und damit zum Beispiel die eigene Volljährigkeit nachweisen.

 

Zudem werden in einer Spielbank die Namen der Spieler überprüft, um denjenigen, die aufgrund ihres Spielverhaltens auffällig wurden, vom Zutritt auszuschließen. Auf diese Weise sollen nicht nur Minderjährige vom Spielen abgehalten werden, sondern auch Spieler, die sich durch das Glücksspiel selbst Schaden zufügen. Zudem ist auch für die Spieler selbst möglich, sich für ein Casino zu sperren und dem ungesunden Spielverhalten einen Riegel vorzuschieben.

 

In Online-Casinos existieren diese Kontrollen nicht bzw. nicht in diesem Umfang. Zwar müssen sich Spieler für eine Auszahlung meist ausweisen, das Anmelden, Einzahlen und Spielen ist dagegen im Grunde für jeden möglich. Eine umfassende Spielerüberprüfung lässt sich nicht so einfach umsetzen und dies ermöglicht viele Schlupflöcher.

 

Fairness in der Spielbank

 

Bei vielen Online Casino Anbietern ist es gar nicht einfach, sich darüber zu informieren, welche RTP-Werte bei welchen Spielen gegeben sind. Spielbanken sind auch bei ihren Auszahlungsquoten den strengen Richtlinien des Gesetzgebers. In solchen lokalen Casinos können sich Spieler immer sicher sein, dass alles mit rechten Dingen zugeht und sie nicht um ihre Gewinne gebracht werden. Bei Tischspielen wie Roulette und Blackjack wird gänzlich auf Algorithmen verzichtet, denn der Dealer ist es, der die Karten mischt und den Spielern zuweist.

 

Fazit: Es gibt viel, das für die Spielbanken spricht

 

Natürlich haben auch Online Casinos ihre Vorteile – alles in allem sind solche Angebote allerdings in einigen Aspekten den lokalen Spielbanken unterlegen. Dies betrifft vor allem den Sicherheitsaspekt. Die Spieler werden in einer Spielbank umfassender geschützt und zu ihrem eigenen Wohl „im Auge behalten“. Zudem gibt es für lokale Casinos ganz klare rechtliche Regelungen, die hohe Anforderungen und regelmäßige Kontrollen beinhalten. Natürlich geht außerdem nichts über die Atmosphäre in einer Spielbank, die dem Spieler kein Online Casino bieten kann.




Kommentare[X]

[X] schließen