Die dreibeinigen Herrscher

Die dreibeinigen Herrscher

Originaltitel: Tripods
Genre: Science Fiction / Action
Regie: Christopher Barry
Hauptdarsteller: Jim Baker • John Shackley • Ceri Seel
Laufzeit: ca. 322 Minuten
Label: Koch Media
FSK 12

Die dreibeinigen Herrscher   30.10.2009 von Der Ohm

Ich kann mich noch genau erinnern was ich am Sonntag, den 06.04.1986 gemacht habe. Ok ist gelogen, ich weiß aber dass ich an diesem Tage die erste Folge von „Die dreibeinigen Herrscher“ im ZDF gesehen habe, und von da an jeden Sonntag. Als 10 Jähriger hat mich die britische BBC-Serie äußerst fasziniert. Nun hat Koch Media die erste Staffel in einer DVD-Box veröffentlicht. Ob dieses Wunderbare Fernseherlebnis wiederholbar ist lest ihr hier…

England, in einem kleinen Dorf im Jahre 2089. Die komplette Erde ist von den „Tripods“ besetzt, große, dreibeinige Metallwesen mit einer runden Kuppel. Der Junge Will Parker und sein Cousin Henry werden Zeuge, wie ihr Freund von einen Dreibeiner getauft wird – ihm wird eine Metallplatte in den Schädel eingesetzt. Die beiden Jungs möchten nicht unter der Kontrolle der Wesen leben und beschließen zu fliehen. Mit Hilfe eines Vagabunden schaffen es die Jungs das Dorf zu verlassen und bis nach Dover vorzustoßen. Der Vagabund erzählte von dem weißen Berg, wo die letzten freien Menschen noch leben. Genau dort wollen sie hin! Kurz vor ihrer möglichen Überfahrt nach Frankreich werden sie aber von einem anderen Kapitän gekidnappt, sie sollen bei ihm als Matrosen arbeiten und mit nach Afrika fahren. Ihr Ziel den weißen Berg zu sehen scheint in unerreichbarer Ferne gerückt zu sein…

Die Serie ist auf drei Staffeln ausgelegt worden, von denen leider nur zwei realisiert wurden. Die fehlende Staffel liegt nur in Buchform vor, welches aber aufgrund seiner Naivität nicht an die Verfilmung ran reicht. Schon seltsam, wo doch die Serie auf die Romanvorlage basiert. Es wurden hier neue Aspekte hinzugefügt, welche die Story massiv anreichern. Leider bleibt es wohl ein Traum der Fans, dass die dritte Staffel jemals gedreht wird.

Es kursierten in Fankreisen bis jetzt nur alte VHS-Aufnahmen der alten ZDF Ausstrahlung mit entsprechend schlechter Qualität, umso gespannter war ich auf die Bildqualität der DVD. Bildfehler sind zum Glück kaum auszumachen, soviel zum Guten. Das Bild an sich ist sehr weich mit überstrahlenden Weißbereichen, so wie es gerne in Softerotik-Streifen eingesetzt wird. In einer SciFi-Serie möchte ich das allerdings nicht sehen. Die Farben sind dadurch auch ein wenig matt und matschig. Diese, vielleicht gewollten, Probleme oder Effekte waren aber schon damals auszumachen und liegen anscheinend nicht in einer anderen Version vor.

Die deutsche Synchro ist gelungen und unterscheidet sich in der Qualität nicht von der Originalen. Beide Spuren liegen in Stereo vor. Von einer Serie aus den Achtzigern kann man da wirklich nicht mehr erwarten. Die Thematik von „Die dreibeinigen Herrscher“ hat auch schon Kultstatus erreicht und kursiert im Internet in zahlreichen Remix-Versionen umher.

Die Extras sind ein wenig dünn, allerdings wurde von Koch Media extra ein Audiokommentar von dem Darsteller Jim Baker angefertigt, den ihr in zwei Episoden lauschen könnt. Auf einer Scheibe befindet sich noch ein Promoclip aus den Achtzigern mit Interviews und Ausschnitten der Serie, der ca. 10 Minuten dauert. Im DVD-Case liegt noch ein Booklet mit Episodenführer bei. Die Staffel besteht aus 13 Episoden, die über drei DVDs verteilt wurden.

Hier noch die Episoden der ersten Staffel:

Disc 1:
01 Die Flucht beginnt
02 Gefahren und Misstrauen überall
03 Aus dem Gefängnis befreit
04 In den Ruinen von Paris
05 Gastfreundschaft mit bitterem Geschmack

Disc 2:
06 Wills große Versuchung
07 Ein plötzlicher Abschied
08 Wieder mit den Freunden vereint
09 Eine liebevolle Verlockung

Disc 3:
10 Glück oder Freiheit
11 Vor ein Tribunal gestellt
12 Der Falle entkommen
13 Eine harte Prüfung


Das Fazit von: Der Ohm

Der Ohm

Vor ein paar Jahren haben wir mal einen privaten Filmabend in unserer Dorfdisco veranstaltet und was haben wir da wohl geguckt? Genau, uralte Aufnahmen von „Die dreibeinigen Herrscher“. Ich weiß nicht mehr genau wie viele Episoden wir an den Abend geschafft haben, aber je länger man schaut umso tiefer fesselt die Story der beiden Rebellen. Schade das nie eine dritte Staffel entstanden ist, bleibt zu hoffen das Koch Media auch die zweite Staffel noch auf den Markt bringt. Von mir gibt es jedenfalls eine Empfehlung für jeden, der an einer SciFi-Story gefallen finden kann.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen