Disney Infinity

Disney Infinity

Publisher: Disney Interactive
Entwicklerstudio: Disney Interactive Studios
Genre: Action / Abenteuer
Sub-Genre: Jump ´n´ Run
Art: Fullprice
Erscheinungsdatum: 22.08.2013
USK 6

Disney Infinity   23.10.2013 von Xthonios

Seit zwei Monaten ist Disney Infinity auf dem Markt und aufgrund eines mystischen Zaubersturms verlor unser Muster seine Bestimmung und irrte wie in Cast away völlig allein umher, bis ein Irrlicht ihm den Weg direkt zu uns ins Büro zeigte. Wir päppelten es wieder auf, nur um es anschließend aufzureißen und ein Blick ins Innere zu werfen...

 

Willkommen Schöpfer,

ich diene Dir als Berater. Mit Disney Infinity hast du die Möglichkeit, ganze Welten zu erschaffen oder auch zahlreiche Abenteuer zu erleben. Dir liegt das ganze Disney Universum zu Füßen, sofern Du die magische Zugangskarte besitzt. Diese - im Volksmund Playsets genannten Karten - gewähren Dir den Zugang zu den jeweiligen Welten. Mit dem Starterpaket für erfolgreiche Schöpfer hast du folgende Optionen zur Auswahl: Die Unglaublichen, Fluch der Karibik, Monster Uni und die Toybox. In der Toybox hast du die Möglichkeit, Deine eigene Welt mit gefundenen oder gewonnenen Spielelementen zu erschaffen. Hier sind Dir absolut keine Grenzen gesetzt, egal ob Sulley mit Elastigirl oder Jack Sparrow mit Mike Glotzkowski einen draufmachen möchte. Aufgrund systembedingter Einschränkungen können in den Playset-Welten leider immer nur die jeweiligen Helden verwendet werden. Dies mag Euch womöglich verärgern, jedoch seid sicher, dass dies nur in unserem Interesse ... ähäm Eurem Schutz dient.

 

Steuerung und Multiplayer

 

In dem jeweiligen Playset steuerst Du einen Helden aus diesem Universum. Ihr könnt sogar zu zweit durch diese Welt reisen und Abenteuer erleben, sofern der zweite Schöpfer eine weitere Figur aus dieser Welt besitzt. Leider haben wir bisher keine Möglichkeit entwickeln können, dass Ihr dies auch von verschiedenen Portalen aus tun könnt, daher bleibt Euch nur der Splitscreen. Die Steuerung der Charaktere haben wir so komfortabel wie möglich für Euch gestaltet. Via (A) könnt Ihr springen oder einen Doppelsprung vollführen und per linkem Analog-Stick Euren Helden steuern. Mit (B) weicht Ihr Gegnern aus, mit (Y) verpasst Ihr allen Anderen einen Schlag und mit (RT) könnt Ihr eine weitere Fertigkeit einsetzen, die vom jeweiligen Charakter abhängt. Sulley beispielsweise brüllt und Jack Sparrow feuert aus seiner Muskete. Dem nicht genug, könnt Ihr Eure Helden durch neue Spielzeuge verbessern und mehr Individualität verleihen. Unfassbar oder?

 

Die Welten aka Playsets und Toybox

 

Während Ihr in den Playset-Welten aufgrund des Portals nur zu zweit spielen könnt, bietet Euch die Toybox die Möglichkeit, mit bis zu drei weiteren Schöpfern auch jenseits der Milchstraße zu kommunizieren und zu gemeinsam zu spielen. Hier steht Euch auch das zentrale Portal des Disney Infinity Universum zur Verfügung - die Plattform. Von dieser Plattform aus könnt Ihr z. B. den Tresor öffnen und mit im Vorfeld verdienter Drehungen Gegenstände wie bei einem Glücksrad erspielen, den Ihr später zur Erschaffung Eurer unzähligen Toyboxen verwenden könnt: Berge, Häuser, Wälder, zahlreiche Figuren und ungeahnte Möglichkeiten. Lasst Eurer Fantasie freien Lauf. Natürlich kann es vorkommen, dass Ihr eine wundervolle Welt mit riesigen Rennstrecken baut und später feststellen müsst, dass das entscheidende Puzzlestück wohl noch nicht in Eurer Sammlung ist, aber das sollte Euch nicht entmutigen. Nur weil das Ziel fehlt, kann man doch trotzdem eine Rennstrecke abfahren. Ich spüre Eure Begeisterung.

 

Was gibt es sonst noch?

 

Ein weiteres Feld auf der Plattform bringt Euch in die Heldengalerie. Dort könnt Ihr all Eure Fortschritte einsehen, die freigeschalteten Helden und die zahlreichen Münzen, die Ihr bereits Euer Eigen nennt. Ach ja, die Münzen. Diese Informationen erhaltet Ihr gleich nach diesem Abschnitt. In der Heldengalerie erhaltet Ihr auch allerlei Informationen zu den Münzen oder den sechseckigen Plättchen, sowie zu Euren spielbaren Figuren. Das letzte Feld der Plattform bringt Euch zu einer großen Auswahl von Abenteuern, die Ihr entweder allein oder gemeinsam mit Freunden bewältigen könnt.

 

Wie Ihr sehen könnt, ist die Toybox ein Gebilde voller Kreativität und Möglichkeiten, die Euch sicherlich zahlreiche Tage, Wochen, ach Monate faszinieren wird. Und um Euch weiterhin das Geld aus den Taschen zu ... um Euch möglichst viele unvergessliche Erlebnisse zu garantieren, werden wir Euch in der Zukunft (Ähnlichkeiten mit Skylanders sind frei erfunden) noch mehr Figuren und neue Playsets präsentieren. Und all das zu einem gemessen am Spielspaß lächerlichen Entgelt. Hier kommen wir gleich zu einem weiteren Punkt: die Münzen. Es gibt zahlreiche Münzen, mit denen Ihr Eure Helden verbessern könnt. Diese Münzen gewähren dem Spieler beispielsweise ein Schutzschild, Heilung, eine erhöhte Möglichkeit mehr Gold zu finden oder gar etwas mehr Schaden im Kampf. Diese Münzen könnt Ihr ebenfalls beim großen Disney-Merchandise-Händler Eures Vertrauens kostengünstig erwerben. Und da es sicherlich langweilig wäre, wenn Ihr alle Münzen gezielt erwerben könnt, haben wir ein Zufallsprinzip für Euch erschaffen. In jeder Packung befinden sich zwei zufällige Münzen und solltet Ihr (es wäre ein Wunder, wenn nicht) Duplikate haben, könnt Ihr die ja mit Freunden tauschen. Aus diesem Grunde solltet Ihr alle Euren Schöpferfreunden Disney Infinity näherbringen.

 

Bildergalerie von Disney Infinity (14 Bilder)

Leveln oder nicht leveln - das ist hier die Frage

 

Natürlich haben wir noch ein weiteres Highlight für Euch. Während der Erforschung aller Orte könnt Ihr durch Besiegen von Gegnern oder Zerstören von Fässern und Kisten magisch leuchtende Funken einsammeln. Mithilfe dieser Funken sammelt Ihr Erfahrung und könnt in den Rängen aufsteigen. Da Ihr natürlich bereits mit dem Controller eine enorme Macht in Euren Händen haltet, sind stärkere Helden natürlich nicht erforderlich, daher haben wir die Option auch einfach entfernt. Aber Ihr könnt einen Erfolg erwerben, wenn Ihr die 15. Stufe erreicht und in der Heldengalerie leuchtet Euer Charakter dann golden. Wenn das nicht eine Augenweide ist.


Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Natürlich wird die essenzielle Frage sein: Ist Disney Infinity besser als Skylanders? Vielmehr sollte man jedoch fragen, was Disney ANDERS macht als Activision. Denn genau hier liegt das eigentliche Potenzial von Infinity. Während Skylanders mit Swapforce jetzt in die dritte Verlängerung geht, bietet uns das Spiel hier zahlreiche Unterschiede an, die es zu einem ganz eigenen Spiel machen. Natürlich gibt es auch hier ein Starterset mit drei Figuren und einem Portal, aber der Rest ist doch anders. So spielt man hier in verschiedenen Welten Storys durch oder man baut sich dank eines sehr umfangreichen Editor in der Toybox eine eigene Welt zusammen. Dies ist vor allem für Kinder eine spaßige Angelegenheit, während wir Erwachsenen wohl nach einiger Zeit aufgrund fehlendem Ehrgeiz das Ganze einstellen werden. Und Disney kann ganz klar mit den detailverliebten Disney-Welten punkten. Wer wollte nicht schon immer mit einer Klorollenkanone rumballern, oder als Mr. Incredible die Welt retten. Wirklich schade ist die einschränkte Nutzung der Figuren in den Playsets. Man kann keine Spielfigur weltübergreifend verwenden, d. h. außer in der Toybox bleiben die Figuren in Ihrer Welt allein. Was auch sehr unangenehm auffällt, ist die Tatsache, dass man den Storymodus NUR im Splitscreen-Modus und nicht im Online-Koop spielen kann. Was wiederum bedeutet, wenn man das Spiel zu zweit spielen möchte, muss man zwangsläufig weitere Figuren kaufen. Leider vermiesen auch einige Bugs immer wieder das Spielvergnügen. Glücklicherweise sind in der Zwischenzeit wohl die gröbsten Fehler behoben, aber wenn man beispielsweise in Cars während eines Rennens durch einen Abbruch das Spiel zum Einfrieren bringt, ist das wirklich unschön. Nur Eines haben die beiden Spiele absolut gemeinsam: Zahlreiche Figuren, die allesamt wieder extra gekauft werden müssen, um das Spiel wirklich vollständig durchspielen zu können.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich finde Disney Infinity ein sehr gutes Spiel. Es ist jedoch ähnlich wie Skylanders ausgelegt, man muss mit der Zeit alle Figuren kaufen, um das Spiel in seiner vollen Blüte genießen zu können. Für die drei Playsets, die von Anfang an dabei sind, braucht man einige zusätzliche Figuren, um das Spiel wirklich zu 100% durchspielen zu können. Leider unterscheiden sich die Figuren innerhalb einer Welt spielerisch nicht wirklich voneinander, an dieser Stelle hat Skylanders ganz klar die Nase vorne. Die Disney Infinity-Figuren sind eigentlich nur dafür da, im Regal toll auszusehen und im Spiel alles freizuschalten. Als richtiger Fan muss man sich natürlich alle Figuren besorgen, was unglaublich ins Geld geht  - ganz zu schweigen von den Bonusmünzen, die ja per Zufall verpackt wurden. Alles in allem ist Disney Infinity trotzdem ein gutes Spiel, was in meinen Augen aber Skylanders nicht das Wasser reichen kann.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Unterhaltsamer Mehrspielermodus ...
  • Verschiedene Disney-Welten
  • Liebevoll gestaltete Grafik
  • Detailreiche Figuren - Vorsicht Sammelpotenzial
  • Unendlich viele Möglichkeiten in der Toybox
  • Gute und einfache Steuerung
  • Zahlreiche originale deutschen Synchronsprecher
  • ... jedoch stark eingeschränkt in den jeweiligen Playsets
  • gelegentliche Ruckler und Tonaussetzer
  • Trotz Patch immer noch einige Bugs, die ärgerlich sind
  • Koop-Spiel im Storymodus nur durch zusätzlichem Kauf von Figuren möglich





Kommentare[X]

[X] schließen