Dragon´s Dogma: Dark Arisen

Dragon´s Dogma: Dark Arisen

Publisher: Capcom
Entwicklerstudio: Capcom
Genre: Action
Sub-Genre: RPG
Art: Midprice
Erscheinungsdatum: 15.01.2016
USK 16

Dragon´s Dogma: Dark Arisen   19.04.2016 von Teppich

Vor fast genau drei Jahren schaute ich mir Capcoms Dragon´s Dogma: Dark Arisen für die Playstation 3 zum ersten Mal an. Nun erschien erst kürzlich die PC-Fassung für Dragon´s Dogma: Dark Arisen. Ein Spiel, das sich ein kleines Eckchen in meinem alten Rollenspieler-Herz ergaunert hat. Und jetzt verrate ich Euch ein kleines Geheimnis: Die PC-Fassung ist die beste Version des Spieles...

 

Boss Dragons DogmaWer jetzt zu dem Entschluss käme, dass ich nun endgültig spinne, dem würde ich eventuell sogar zustimmen. Ja ich spinne. Das macht Dragon´s Dogma dennoch zu keinem schlechten Spiel. Vor allem den grandiosen PC-Port nicht. Grandios! Ja, ich habs gesagt! Wer bisher noch keine Ahnung hat, wovon ich hier eigentlich fasel, dem bleiben nur zwei Optionen - interaktives Textadventure lässt grüßen! Vor rund drei Jahren habe ich mich bereits ausführlich mit Dragon´s Dogma für die Playstation 3 beschäftigt, einen Artikel, welchen Ihr hier noch einmal nachlesen könnt.

 

Wenn Ihr darauf keine Lust habt, Pech gehabt! Nein, keine Sorge, natürlich werde ich Euch noch einmal kurz zusammenfassen, worum es sich bei Dragon´s Dogma eigentlich handelt.

 

Ran an den Speck!

 

Dragon´s Dogma ist ein action-basiertes Fantasy-RPG, welches sich an westlicher Mythologie orientiert. Herzstück des Spieles stellt das Kampfsystem und Monsterdesign dar, welches sich grob wie folgt beschreiben lässt: Shadow of the Colossus, Dark Souls und Monster Hunter bekommen ein Kind - Punkt! Es macht Spaß, es macht süchtig und auf dem PC kommt es zum ersten Mal wirklich zur Geltung. Vorneweg sollte eines jedoch gesagt sein. Wer eine tiefgründige Geschichte erwartet ist bei Dragon´s Dogma falsch. Ebenso Leute, die sich Grafik als den Maßstab aller Dinge setzen. Dragon´s Dogma ist sehr eigen, in dem was es macht. Doch das was es macht, macht es unglaublich gut und zieht einen, wenn man sich denn darauf einlassen möchte, in seinen Bann. Wir haben also ein mittelalterliches Fantasy-Action-RPG, welches dazu noch größtenteils Open-World ist. Einige Abschnitte der Welt, wie z.B. Städte und Lage sind instanziert und müssen über einen Ladebildschirm betreten werden. In dieser Welt dürfen wir gegen Tausende von Monstern und unglaublich furchterregenden und stellenweise recht groß gewachsene Bosse antreten. Zur Unterstützung dienen uns Vasallen, die wir über eine Art Nexus im Lager beschwören können. Diese stellen das Äquivalent anderer Spieler dar. Zwar gibt es keinen Multiplayer-Modus, wir können uns jedoch die Abbilder anderer Spieler ins Spiel rufen, die uns tapfer zur Seite stehen. Ein Mix der wunderbar aufgeht!

 

Die technische Seite der Dinge

 

Nun kommen wir zu dem Punkt, der die PC-Version von allen anderen Fassungen abhebt. Die Technik! Im Gegensatz zu den Konsolenversionen läuft Dragons Dogma auf dem PC in Full-HD mit flüssigen 60 Frames pro Sekunde, das Konsolenpendant wartete lediglich mit 720p, die auch dazu noch geschummelt waren. Denn um unnötiges Scaling zu vermeiden wurden zwei hässliche schwarze Boxen an der Konsolenversion eingefügt, einer der Gründe warum ich mit der damaligen Version nie ganz warm wurde. Dementsprechend sieht die Grafik auch besser aus auf dem PC, wobei besser hier wirklich mit Vorsicht zu genießen ist, denn Dragon´s Dogma ist nicht die schönste Sau im Stall. Aber es sieht auf dem PC deutlich besser aus und die 60 Frames machen einen deutlichen Unterschied, da dass Spiel nun flüssiger läuft. Dies kommt dem Spielfluss nur zu Gute.

 

Bildergalerie von Dragon´s Dogma: Dark Arisen (16 Bilder)

Ein weiterer Pluspunkt: Die Steuerung am PC! Ihr könnt Dragon´s Dogma, falls Ihr nicht im Besitz eines Controller sein solltet, auch einfach mit Tastatur und Maus spielen. Die Grundeinstellungen sind bereits sehr intuitiv, wobei blocken mit ALT ein wenig ungewöhnlich ist, können aber zur not eurem Geschmack angepasst werden. In den dutzenden Spielstunden, die ich mich bereits in Dragon´s Dogma vergraben habe, sind mir derzeitig keine technischen Schwierigkeiten aufgefallen, selbst nach Dauerbetrieb läuft das Spiel noch flüssig auf 60 Frames. Wenn ich bedenke wie schlecht andere PC-Ports japanischer Hersteller auf dem PC laufen - Hut ab Capcom!


Das Fazit von: Teppich

Teppich

Dragon´s Dogma: Dark Arisen für den PC ist mein diesjähriger Geheimtipp. Für die rund 30€ bekommt ihr mehr Spielzeit, düstere Dungeons und Bosse geliefert als in so manch anderem Vollpreistitel. Die Grafik ist nicht mehr die aktuellste und für den ein oder anderen mag das Kampfsystem ein wenig klobig wirken. Doch lasst Euch davon bitte nicht stören, denn dahinter verbirgt sich eines der süchtigmachensten Action-RPGs der letzten Jahre, welches neben dem unfassbar guten Bossdesign auch noch mit einem knackigen Schwierigkeitsgrad daherkommt. Auch von der technischen Seite schlägt Dragon´s Dogma seine Konkurrenz mit einem unglaublich sauberen PC-Port mit flüssigen 60 Frames, einer unglaublich guten Menüführung und genug Anpassungsmöglichkeiten. Besser geht es nun wirklich nicht mehr!


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Bossdesign
  • Gigantischer Spielumfang
  • Atmosphärische Open World
  • Abgefahrene Monster
  • Motivierendes Fertigkeits-, Ausrüstungs- und Waffensystem
  • Grandioser PC-Port
  • Darstellung in flüssigen 60 fps
  • Intuitive Steuerung
  • Etwas langsame und unübersichtliche Menüführung
  • Grafik ist veraltet





Kommentare[X]

[X] schließen