ESL One Frankfurt 2015

ESL One Frankfurt 2015

Genre: eSports Event

ESL One Frankfurt 2015   27.06.2015 von Assimilator

Das Thema eSport wird heutzutage nicht nur in Deutschland immer wichtiger, bei vielen Tournieren spielen große Teams inzwischen um saftige Preisgelder, währenddessen sie von vielen Fans angefeuert werden. Deswegen sind wir zur ESL One nach Frankfurt gefahren und haben uns das Finale der Dota2 Meisterschaft angeschaut ...

 

Vom 12. - 15. März lud die ESL, die Electronic Sports League, zu den “Intel Extreme Masters” und der “ESL One” nach Kattowitz ein. Damals wurden alle Rekorde gebrochen mit 104.000 Besuchern live vor Ort und über 1 Million Zuschauern zu Hause via Twitch. Mit diesen Zahlen im Hinterkopf habe ich mich am Morgen des 20. Juni nach Frankfurt am Main begeben. Die ESL lud Spieler und Zuschauer zur ESL One für das Spiel Dota 2 ein. Dabei handelt es sich um ein so genanntes MOBA-Spiel, wobei MOBA für Multiplayer Online Battle Arena steht. So treten zwei Teams gegeneinander an und versuchen, die gegnerische Basis zu zerstören. Ich selbst habe weder Ahnung von MOBAs noch von Dota 2. Stattdessen will ich einfach verstehen, warum es so viele Besucher zu diesem Live Event zieht.
 
So komme ich morgens um halb 10 an der S-Bahn Station “Stadion” in Frankfurt am Main an und laufe, der Beschilderung folgend, die letzten 700 Meter zu Fuß zur Commerzbank Arena. Links von mir ist ein Waldstück und ich denke mir noch, dass hier die Polizei normalerweise mit Hooligans zurechtkommen muss. Heute jedoch laufen viele Jugendliche die Straße entlang. Einige tragen dabei Shirts ihrer Teams, andere haben Rücksäcke oder Kleidung von Hardware Herstellern dabei. Kommt man der Commerzbank Arena näher, öffnet sich der Platz und man wird das erste Mal von der Vielzahl an Leuten überwältigt, welche sich das Event anschauen wollen. Nachdem ich meine Eintrittskarte gegen ein Armband getauscht habe, laufe ich zum Eingang. Hier findet eine Sicherheitskontrolle statt, wobei anstatt gefährlicher Gegenstände eher den Gamern Trinkflaschen abgenommen werden. Hat man auch die Security hinter sich gelassen, steht man bereits an der Commerzbank Arena und merkt, dass es reichlich voll ist. Die Leute unterhalten sich über die Anreise, ihre Teams und einige schließen letzte Wetten um eine Flasche Bier ab. Die Stimmung ist dabei einfach atemberaubend, alles ist friedlich, nahezu freundschaftlich. Wenn man etwas genauer hinhört, stellt man ein wildes Wirrwarr an Sprachen fest. Englisch, Deutsch, Niederländisch, Französisch, Schwedisch, Spanisch und viele andere Sprachen kann man vernehmen. Neben den normalen Eintrittskarten verkauft die ESL auch sogenannte Premium Tickets, welche neben kostenloser Verpflegung auch einen Beutel mit einem Event T-Shirt beinhaltet. So reihen sich viele Gamer in einer Schlange an und warten darauf, ihren ESL One Beutel zu erhalten.
 
Ich laufe an der Schlange vorbei und gehe direkt in das eigentliche Stadion. Dort wo normalerweise der Eintracht Frankfurt Fußball spielt, wurde von der ESL eine riesengroße Leinwand aufgebaut, auf welcher die Zuschauer die Dota 2-Spiele verfolgen können. Unter der Leinwand befinden sich zwei kleine Stände, an welchen die professionellen Spieler nachher ihr Bestes geben werden. Im Hintergrund sind Zelte zu sehen, unter welchen sich die Sponsoren mit Ständen den Zuschauern präsentieren. Ich selbst hole mir noch einen Kaffee und suche mir einen Sitzplatz, denn das erste Spiel beginnt in wenigen Minuten. Das Team von "Virtus.Pro" wird versuchen, gegen das Team “Alliance” zu bestehen. Auf der großen Leinwand sehe ich, wie fünf Moderatoren bereits jetzt anfangen, das Spiel und die Fähigkeiten der Spieler zu analysieren. Die ganze Szene erinnert ein wenig an die Übertragung der Fußball WM inkl. der Analyse vor dem Spiel durch Oliver Kahn.
 
Als es dann endlich so weit ist und die Spieler aus den Kabinen kommen, bricht unter den Zuschauern ein Applaus aus, welcher bei mir für Gänsehaut sorgt. Die Spieler drehen sich kurz um, winken der Menge zu und begeben sich zu ihren Plätzen. Ein paar Minuten später beginnt auch schon das erste Spiel und ich starre gebannt auf die Leinwand. Ich selbst habe zwar keine Ahnung vom Spiel und lerne erst langsam, worum es eigentlich geht, eine Reihe hinter mir sitzen jedoch einige Profis, welche die Züge der Spieler genausten analysieren. Als es dann zum ersten Mal dazu kommt, dass ein Fantasy Monster von "Alliance" ein Monster von "Virtus.Pro" besiegt, bricht großer Applaus und Getöse im Publikum aus. Das ganze reißt mich so mit, dass ich das Spiel gebannt betrachte und mich nach einer knappen Stunde frage, wo die Zeit geblieben ist und warum das Spiel so schnell vorbei war.
 
Nach einer kurzen Pause beginnt auch schon die zweite Runde in der "Virtus.Pro" das "Alliance" Team vom Platz fegt und am Ende 2:0 siegt. Ich nutze die Pause nach dem Spiel und begebe mich in den Bereich hinter der Leinwand, um mir die Stände der Sponsoren anzuschauen. NeedforSeat hat viele Stühle zum Probesitzen mitgebracht, Corsair und andere präsentieren ihre Peripherie und es finden viele nette Gespräche sowohl zwischen den Gamern als auch zwischen Ausstellern und Besuchern statt. Die ESL selbst hat auch einen Stand und vertreibt Gaming Accessoires sowie T-Shirts der Teams, welche heute spielen. So laufe ich weiter umher, treffe sogar das eine oder andere bekannte Gesicht und man unterhält sich nett. Am Schluss zieht es mich aber doch wieder in einen Sitz vor der Leinwand, sodass ich weiter die Spiele schauen kann.
 
Am heutigen Tag finden insgesamt vier Spiele statt, die Gewinner ziehen eine Runde weiter und die Verlierer scheiden aus. Zwischen den Spielen werden jeweils Spieler und Fans interviewt, es gibt Essen und Autogramme oder man genießt einfach das Wetter. Am Sonntag geht es dann weiter mit dem Halbfinale und Finale. Zwischendurch gibt es auch einen Cosplay Contest, bei dem Fans in Kostümen ausgezeichnet werden. Nach ein paar Spielen verstehe ich sogar die Grundzüge von Dota 2 und weiß, was die Teams machen müssen, um den Sieg davon zu tragen. Genaue Details und Taktikten sind mir zwar weiterhin ein Rätsel, aber das macht nichts. Leider muss ich mich zum Abend hin auch wieder auf den Heimweg machen und verpasse das letzte Turnier des Tages. Dabei komme ich jedoch nicht umher, mir am ESL Stand noch ein Team Shirt zu kaufen. Die Stimmung hat mich einfach mitgenommen und ich will irgendwie auch dazu gehören. Auf dem Heimweg schnappe ich mir mein Handy und schaue im Stream, welches Team den Sieg davon tragen wird. Im Zug auf dem Heimweg realisiere ich das erste Mal, warum Fans aus aller Welt zu den Turnieren reisen. Am ehesten lässt sich das erlebte mit dem Besuch eines Spiels der Fussball Nationalmannschaft vergleichen. Mit diesem Gefühl und einem Lächeln buche ich noch im Zug mein Ticket für den Besuch der ESL One in Köln am 22. und 23. August 2015.
 

Bildergalerie von ESL One Frankfurt 2015 (30 Bilder)


Das Fazit von: Assimilator

Assimilator

Das Thema eSport ist auf dem Vormarsch. Dies merkt man, wenn man sich die Bilder von Events wie der ESL One in Frankfurt anschaut, mit wie viel Enthusiasmus die Fans vor Ort ihre Teams anfeuern und mit wie viel Trauer die Verlierer der Matches nach Hause gehen. Alles in allem war das Event in Frankfurt ein absolut toller Samstag und ich habe mir am Sonntag das Finale im Stream angeschaut, weil ich einfach wissen wollte, wer gewinnt. "Team Secret" ist am Sonntag mit einem Preisgeld von knapp 300.000 Euro nach Hause gefahren. Leider schied “fnatic”, das Team, für welches ich mir ein Shirt gekauft hatte, in der Vorrunde aus. Dennoch werde ich das Shirt weiter mit Stolz tragen und mich immer mit einem Lächeln an ESL One in Frankfurt erinnern.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen