Echo, der Delphin

Echo, der Delphin

Originaltitel: Dolphin Kick
Genre: Familie • Abenteuer
Regie: Philip Marlatt
Hauptdarsteller: Tyler Jade Nixon • Axle McCoy
Laufzeit: DVD (86 Min) • BD (90 Min)
Label: NEW KSM
FSK 6

Echo, der Delphin   29.08.2019 von MarS

Die Freundschaft zu einem Tier, welches dringend Hilfe benötigt - eigentlich ein Standardrezept für einen gelungenen Familienfilm. Gelingt es auch Echo, der Delphin - Eine Freundschaft fürs Leben, in die Herzen der kleinen Zuschauer zu schwimmen...?

 

Inhalt

 

Der zehnjährige Luke und seine Schwester Skyler waren einmal echte Wasserratten. Nichts hat ihnen mehr Freude bereitet, als zu Schwimmen, doch nach dem tragischen Tod seiner Mutter hat Luke jegliche Lust am Wasser verloren. Um der Familie eine Auszeit zu gönnen, entschließt sich ihr Vater dazu, mit ihnen auf die Bahamas zu reisen, wo er einst seine Flitterwochen verbracht hatte. Auf der Insel trifft Luke plötzlich auf einen Delphin, der von seiner Familie getrennt wurde. Durch die Freundschaft zu dem friedlichen Meerestier empfindet Luke endlich wieder Freude am Wasser, doch während er und Skyler gemeinsam mit ihrem Vater sowie einer Gruppe von angehenden Meeresbiologen versucht, "Echo" wieder zu seinen Artgenossen zu bringen, wird der Delphin von verärgerten Fischern bedroht...

 

Echo, der Delphin - Eine Freundschaft fürs Leben ist ein klassischer Familienfilm, der nach bekanntem und damit sehr vorhersehbarem Muster verläuft und dem Genre eigentlich überhaupt nichts hinzuzufügen hat. Dennoch weiß der Film aber über etwa 90 Minuten recht gut zu unterhalten, denn so simpel und altbacken die Geschichte aus sein mag, dank zeitloser Thematik funktioniert das Ganze dann eben doch. Ein tragisches Schicksal wird mit Hilfe eines Tieres plötzlich ertragbar, das Tier gerät in Gefahr und muss vom neuen Freund gerettet werden, dazu noch ein paar ökologische Botschaften und Infos über das betreffende Tier sowie ein obligatorischer Klischeebösewicht, Echo, der Delphin - Eine Freundschaft fürs Leben liefert all das und verpackt es dazu in traumhafte Bilder einer Ferieninsel über und unter dem Wasser. Dazu kommen noch ein paar emotionale Momente, die sich mit Familiengemeinschaft und dem Verlust einer geliebten Person beschäftigen, jedoch nie allzu sehr in die Tiefe gehen. Bei einem Familienfilmtag mit den Kleinsten kann man da also nicht viel falsch machen, auch wenn die Darsteller etwas hölzern agieren und dementsprechend schwache Dialoge zum Besten geben. Der Star des Films ist ohnehin der Delphin, und gerade der hat dann auch beinahe die meiste Screentime - was die kleinen Flipper-Fans auf jeden Fall zufriedenstellen dürfte. Gefesselt von den Tieraufnahmen werden die dann wohl auch über den ein oder anderen, zugegeben recht sinnlos platzierten, CGI-Effekt hinwegsehen können, was den Eltern im Gegenzug umso unangenehmer ins Auge springen dürfte.

 

Bildergalerie von Echo, der Delphin (6 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Abgesehen von den bereits erwähnten, recht verhunzten CGI-Effekten, zeigt sich das Bild der Blu-ray knackig scharf und sehr detailliert. Die natürliche, fröhliche Farbgebung sorgt sofort für Urlaubsfeeling, während der kräftige Kontrast das Ganze noch verstärkt. Nur selten tauchen etwas überkontrastierte oder körnige Momente auf, ansonsten ist das Bild durchwegs ruhig und sauber. Die Tonspur konzentriert sich leider sehr stark auf den vorderen Boxenbereich und bietet nur wenig Arbeit für die übrigen Boxenbereiche. Die Sprachausgabe ist klar und deutlich und Effekte sauber gesetzt, insgesamt wirkt alles aber in der deutschen Synchronfassung oftmals nicht sehr stimmig ins sonstige Sounddesign integriert. Auffällig ist dies vor allem, wenn der angenehm trällernde Soundtrack sich deutlich hinter die übrigen Sounds verlagert.

 

 

Bilder © New KSM


Das Fazit von: MarS

MarS

Die Schauspieler sind zwar ebenso austauschbar wie die komplette Handlung von Echo, der Delphin - Eine Freundschaft fürs Leben, vor allem kleine Delphin-Fans werden aber dennoch ganz gut unterhalten. Dank immer aktueller ökologischer Botschaft und zahlreichen interessanten Infos über die friedlichen Meeressäuger ist der Film jedenfalls gut geeignet für einen leichten Filmnachmittag im Kreise der Familie. Ohne viel Anspruch und nach klassischem Muster.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen