Eine Braut zum Verlieben

Eine Braut zum Verlieben

Originaltitel: Committed
Genre: Komödie
Regie: Stelana Kliris
Hauptdarsteller: Melia Kreiling
Laufzeit: DVD (86 Min) • BD (89 Min)
Label: Tiberius Film
FSK 0

Eine Braut zum Verlieben   02.11.2015 von Dante

Georg (Orestes Sophocleous) hat es geschafft, er hat sich auf Zypern mit seinem Cabrio verfahren. Hilfesuchend telefoniert er mit seiner Freundin, diese hingegen hat nur Spott und Zorn für ihn übrig. Er traut seinen Augen kaum als er mitten im nirgendwo plötzlich auf eine Braut trifft...

 

Die Story zu diesem Film fällt leider recht dürftig aus. George fährt alleine durch Zypern, trifft auf Eva (Melia Kreiling) die von ihrer Hochzeit davon gerannt ist. Die beiden unterhalten sich volle 85 Minuten darüber was sie sich unter Liebe vorstellen, was sie mit ihren Leben anfangen sollen und welche Probleme sie haben. Dabei kurven sie die ganze Zeit in einem alten Mercedes durch das doch recht karge Zypern. Lacher gibt es wenige und die Handlung lädt leider zum Einschlafen ein.

 

Selbst das doch etwas überraschende Ende kann da nicht viel retten, da etwas wie ein Spannungsbogen leider nicht vorhanden ist. Daher ist die Betitelung des Filmes als Liebeskomödie nicht nachvollziehbar. Nichts desto trotz hat der Film doch auch eine positive Seite. Für manche können die Dialoge doch recht interessant sein, jedoch denke ich, dass jemand der sich eine Liebeskomödie ansehen möchte, mit diesen Film leider nicht bedient ist, da man ihn eher als philosophisch angehaucht betrachten kann. Als Spielfilm ist er leider eher ungeeignet.

 

Bildergalerie von Eine Braut zum Verlieben (10 Bilder)

Die schauspielerischen Leistungen sind mittelmäßig. Die Dialoge wirken größten Teils hölzern und passen schlecht zusammen. Dies kann einerseits am Drehbuch liegen, andererseits auch an den Schauspielern, welche scheinbar ebenfalls keine Hoffnung in diesen Film setzten. Die Landschaft wirkt größtenteils eintönig, die Musik ist nichts Besonderes und schafft es auch nicht den ganzen etwas Pepp zu geben. 


Das Fazit von: Dante

Dante

 

Mich persönlich hat Eine Braut zum Verlieben kein bisschen gefesselt. Die Landschaft, Handlung und Art des Filmes sind zum Gähnen langweilig. Er wollte mich einfach nicht begeistern. Ein Film der nur aus Dialogen besteht kann zwar spannend sein, doch hier ist dem leider nicht so. Gelacht habe ich so gut wie gar nicht und eine Romanze kann man die ganze Geschichte auch nicht nennen. Das Ende war gelinde gesagt überraschend aber ein großer Mist. Da ich mit Werbung mehr Unterhaltung habe, gibt es von mir nur 3 von 10 Punkten.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen