Fable Heroes

Fable Heroes

Publisher: Microsoft
Entwicklerstudio: Lionhead Studios
Genre: Rollenspiel
Sub-Genre: Action-Adventure
Art: Downloadtitel
Erscheinungsdatum: 02.05.2012
USK 12

Fable Heroes   01.07.2012 von DeWerni

Um die Wartezeit auf die neue Ausgabe des Rollenspielklassikers Fable: The Journey zu verkürzen, bringen die Lionhead Studios den Arcadeableger Heroes exklusiv auf den Xbox-Live Marktplatz. Actiongeladen geht es an die verschiedensten Orte Albions. Geht mit auf die Jagd nach Gold, Macht und Anerkennung …

Fans der Rollenspielreihe Fable werden es kaum erwarten können, bis im Oktober dieses Jahres endlich die neue Ausgabe Fable: The Journey wie immer exklusiv für die Xbox 360 erscheinen soll. Um die Wartezeit bis dahin zu verkürzen, haben nun die Lionhead Studios – erstmals seit dem Abgang des Serieninitiators Peter Molyneux - ein Arcadegame gebastelt, das sich um die Fable-Welt Albion dreht und in dem man schon Ausrüstung und Gold für den kommenden Titel sammeln kann. Doch anders als in The Journey dreht es sich hier weniger um ein story- und actionlastiges Rollenspiel mit Kinect-Unterstützung, sondern eher um einen Action-Adventure der klassischen Art.

Kreuz und quer durch Albion

Mit dem Joypad wird die Spielfigur übernommen, gleichzeitig können Euch lokal wie auch online bis zu drei weitere Spieler unterstützen.
Wenn Ihr dazu nicht genügend menschliche Mitspieler findet, wird der Rest der Truppe durch die KI übernommen. Es geht also immer zu viert kreuz und quer durch die Welt von Albion und zu deren bekannten Schauplätzen: Wälder, Dörfer, Schneegestöber und düstere Höhlen. Hier ist für Abwechslung gesorgt, ganz im Gegensatz zum übrigen Leveldesign. Denn von den begehbaren Wegen und Strukturen sind sie alle sehr ähnlich, linear und man erkennt sofort Wiederholungen. Ähnlich sieht das Ganze auch bei den Gegnern aus, deren unterschiedlicher Anzahl aber durchaus ausreichend ist. Man bekommt Monster in Form von Hobbes, Trollen, Käfer, Balverines und Ähnlichem vorgesetzt – Kenner werden hier sofort Bekannte entdecken. Jeder Schauplatz Albions stellt dabei ein Level dar, das Ihr in bekannter Hack&Slay Manier von Gegnern befreien müsst und dabei eine Menge Goldstücke sammeln dürft. Am Ende jeden Levels könnt Ihr dann wählen, ob Ihr das Levelfinale in Form eines Bosskampfs oder Minispiels austragen wollt. Sind alle Spielstätten bereinigt, könnt Ihr zudem die Levels beliebig wiederholen oder zur dunklen Seite Albions wechseln, auf der Ihr die gleichen Level auf einer härteren Ebene meistern müsst, aber auch mehr Goldstücke finden könnt.

Bildergalerie von Fable Heroes (10 Bilder)

Charakterentwicklung
Zum Abschluss eines jeden Abschnitts bekommt man dann noch eine Übersicht der Goldbestände des jeweiligen Levels präsentiert, bevor die Beträge auf die Konten der einzelnen Charaktere übertragen werden. Je nach Schwierigkeitsgrad geschieht diese Verteilung für jeden Charakter individuell oder fair gleich verteilt. Anschließend wird man auf eine Art Spielbrett gebeamt und es erfolgt die Charakterentwicklung. Je nach Erfolg des einzelnen Helden im vorangegangenen Level darf dieser nun ein oder mehrfach würfeln und so je nach erreichtem Spielfeld verschiedene Aufbesserungen der Fähigkeiten eines Charakters kaufen. Da jeder im Spiel seine eigenen Verbesserungen hat, diese einen ordentlichen Umfang haben und zudem weitere nicht gerade wenige Charaktere kaufbar sind, dauert es mit Sicherheit eine Weile und Bedarf auch einer Menge Levelwiederholungen, bis einer oder mehrere Charaktere voll ausgestattet sind. So hat das Game zwar einen gewissen Wiederspielreiz, doch schnell wird das Ganze dann auch eintönig und der Spieler verliert an Motivation. Highlight ist dann aber sicher eine Funktion, die nicht unerwähnt bleiben sollte: Das gesammelte Geld und einzelne Ausrüstung lässt sich schon auf ein Konto für das im Herbst anstehende Release von Fable: The Journey freischalten beziehungsweise übertragen. Genauso gibt es als spezielle Erfolge zwei Ausrüstungsstücke für den eigenen Avatar.

Grobe Hausmannskost

Technisch gesehen erwartet den eher verwöhnten Xbox-Spieler dann in diesem Fall eher Hausmannskost. Denn die Grafik des Titels ist im Cel Shading-Look gehalten, die oftmals sehr verspielt, manchmal aber auch etwas grob wirkt und das Auge nicht wirklich verwöhnt. Der Sound und die musikalische Untermalung sind ebenso nicht spektakulär, passen aber zu dieser Art von Spiel. Andererseits hätte man aus dem Hause Lionhead vielleicht mehr erwarten können, aber man wird dann im Herbst hoffentlich sehen, was die Entwickler wirklich können!


Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Auf den ersten Blick ist man sicherlich von Fable Heroes begeistert. Da gibt es massig aus dem eigentlichen Spiel: Bekannte Orte, spannende Kämpfe und sympathische Charaktere mit genügend Entwicklungspotenzial – wenn auch der gradlinigen Art. Wenn man sich das Ganze dann aber etwas länger und im Detail anschaut, wir leider schnell klar, dass sich in allen Levels das gleiche Bild bietet: Buttonmashing im Zentrum von Gegnerhorden, massig goldene Münzen und bis auf den Hintergrund ein ähnliches Leveldesign. Zum Glück existiert dann auch noch ein wenig Abwechslung, die sich auf den abschließenden Boss-Kampf, Minispiele oder die Charakterentwicklung auf dem Spielbrett reduzieren. Langzeitmotivation bietet Fable Heroes dann aber weniger durch die Entwicklung sondern höchstens den Anreiz, schon Gold für den kommenden Kinect-Titel Fable: The Journey zu sammeln. Insgesamt ein ganz nettes Game für zwischendurch oder mit ein paar Freunden auf dem Sofa – mehr aber auch leider nicht.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Unterhaltsame Multiplayeraction …
  • Ausreichender Umfang …
  • Charakterentwicklung …
  • Gold und Ausrüstung für den kommenden Titel Fable: The Journey erspielbar
  • Bekannte Spielorte der Fable-Reihe
  • Viele Charaktere
  • ... die allein nur eingeschränkt zu empfehlen ist
  • … der etwas eintönig gestaltet ist
  • … deren Umsetzung innovativ aber gewöhnungsbedürftig ist
  • Wenig abwechslungsreich
  • Für Aufwertungen müssen Levels mehrfach gespielt werden





Kommentare[X]

[X] schließen