Feuerwehrmann Sam - Plötzlich Filmheld

Feuerwehrmann Sam - Plötzlich Filmheld

Originaltitel: Fireman Sam: Set for Action!
Genre: Animation • Kinder • Familie
Regie: Gary Andrews • Clint Butler
Laufzeit: DVD (61 Min) • BD (63 Min)
Label: Justbridge Entertainment
FSK 0

Feuerwehrmann Sam - Plötzlich Filmheld   22.06.2019 von Born2bewild

Mit Feuerwehrmann Sam - Plötzlich Filmheld ist der Kinofilm vom Anfang des Jahres 2019 nun auch für das Heimkino erhältlich. Ob der neue Film gut geht oder er die Arbeit als Schauspieler lieber Profis überlassen sollte, erfahrt Ihr in unserem Review…

 

Inhalt

 

Pontypandy ist in Aufruhr. Ein brennender Tanklaster rauscht auf die Stadt zu. Natürlich ist die Feuerwehr benachrichtigt und versucht den nicht zu bremsenden Gefahrentransport aufzuhalten. Feuerwehrmann Sam seilt sich vom Hubschrauber ab und schafft es mit dem Fahrer den Platz zu tauschen. Doch damit rauscht er mit dem Laster auf die Stadt zu. Zu allem Überfluss ist auch noch die Straße blockiert, sodass dem erfahrenen Retter wenig Spielraum bleibt. Im letzten Moment weicht er auf eine Weidefläche aus und rast auf den Wald zu. Kurz bevor der Tanklaster in die Bäume rast springt Sam heraus und kann sich in Sicherheit bringen. Sams heldenhafter Sprung blieb nicht unbemerkt, denn die aufgeweckte Sarah hat es mit ihrer Freundin Mandy gefilmt und stellt es auf ihren neuen Nachrichtenblog. Auf diesen wird Hollywood aufmerksam. Der Regisseur Don Sledgehammer entdeckt das Video und engagiert sofort den momentan erfolglosen Actionstar Flex Dexter für die Nebenrolle. Dieser ist wenig begeistert und möchte natürlich lieber die Hauptrolle spielen. Wenig später ist Brandmeister Boyce überzeugt von den Dreharbeiten in Pontypandy und er verpflichtet den ungewollten Filmstar Sam zum Hauptdarsteller. Die beiden Heimwerker Mike und Joe versuchen sich, mehr schlecht als recht, an den Special Effects. Da Dexter aber Sam loswerden möchte, überredet er Sledgehammer dazu, die beiden zu engagieren. Mit fatalen Folgen, denn schon in der ersten Szene fängt eine Brücke Feuer, auf der sich Sam und Derik befinden…

 

Wird es Feuerwehrmann Sam gelingen, aus der – im wahrsten Sinne des Wortes – brenzligen Situation zu entkommen?

 

Wie bereits erwähnt hält Dexter nicht viel vom hochgelobten Feuerwehrmann Sam. Also versucht er ihn durch Sabotage loszuwerden und bemerkt dabei immer mehr, dass Sam kein einfacher Actiondarsteller wie er selbst ist, sondern ein wirklicher Held. Das es dazu bei seinem Ego eine Zeitlang und das größte Feuer, das Pontypandy je gesehen hat, braucht, ist irgendwie nachvollziehbar. Auf diese Weise schlüpft Sam aber einmal in eine etwas andere Rolle, in der er sich sichtlich nicht so wohl fühlt wie als Brandbekämpfer. Wie üblich trägt der Film auch eine Botschaft, die vor allem durch den Actionhelden transportiert wird. Die Animationen des Films haben die gewohnte Qualität und wirken sehr künstlich. Doch das gehört auch irgendwie zum Stil von Feuerwehrmann Sam.

 

Bildergalerie von Feuerwehrmann Sam - Plötzlich Filmheld (7 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Wir durften den gut eine Stunde laufenden Film auf Blu-ray sichten. Diese wies eine ausgezeichnete Qualität auf. Die Bildqualität besticht durch eine hervorragende Schärfe und einen angenehmen Kontrast. Auf die Ohren gab es mit einem sehr guten Raumklang in Dolby Digital 5.1. Abgerundet wurde das Paket durch eine Handvoll Extras in Form von Trailern und Brandschutztipps.


Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Eine gewisse Ironie hat es ja schon, einen Kinofilm über einen Kinofilm zu machen. Hier weiß aber Feuerwehrmann Sam wieder zu belegen, dass nicht das Äußere entscheidend ist, sondern der Inhalt. Zwar sind die Animationen nicht die Besten, aber dafür sehr kindgerecht. Ein besonderes Highlight war für mich der Vorspann, der an den bekannten „James Bond“-Vorspann angelehnt war und das Hollywoodfeeling befeuern sollte. Ansonsten erhält der Zuschauer die gewohnt gute Qualität, die auch schon aus den anderen Filmen oder der Serie bekannt sind. Mit gut einer Stunde ist der Film nicht sehr lang und kann auch mit kleineren Kindern geguckt werden. Zusammengefasst also ein gutes Gesamtpaket mit einem kleinen Defizit in Sachen Technik. Ich fand ihn etwas stärker und auch im Vergleich zum Vorgänger von der Geschichte her authentischer. Daher komme ich hier auf gute 9/10 Punkte.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentare[X]

[X] schließen