Fight of the Dragon

Fight of the Dragon

Originaltitel: Bridge of Dragons
Genre: Action
Regie: Isaac Florentine
Hauptdarsteller: Dolph Lundgren • Cary-Hiroyuki Tagawa
Laufzeit: ca. 87 Minuten
Label: MIG Filmgroup
FSK 16

Fight of the Dragon    17.04.2012 von xXMaNu3lXx

Erneut findet sich Dolph Lundgren in einem Kriegsschauplatz wieder und stürzt sich als Ein-Mann-Armee in den Kampf. Als Soldat des chinesischen Generals Ruechang führt er die Befehle des zukünftigen Königs aus. Doch das Blatt wendet sich im Laufe der Geschichte. Wie sich Dolph in dem Streifen schlägt, lest Ihr bei uns ...

In „Fight of the Dragon“ ist Dolph Lundgren erneut als Soldat unterwegs. Dieses Mal ist er dem chinesischen General Ruechang unterstellt, der der mächtigste Mann im ganzen Land werden wird. Denn in einigen Tagen beginnt die Hochzeit mit der jungen und durchaus hübschen Prinzessin Halo, der Tochter des ehemaligen Königs, der leider verstorben ist. Doch handelte es sich hierbei um gar keinen natürlichen Tod, sondern vielmehr um einen tödlichen Akt, um die Macht neu zu verteilen? Dolph Lundgren alias „Warchild“ befolgt strikt die Befehle Ruechangs und vertreibt mit seiner kleinen Truppe die Rebellen aus ihren Stützpunkten und kleinen Lagern im Umland der Stadt, die von der chinesischen Armee besetzt und kontrolliert wird. Als Prinzessin Halo von Ihrer Hausdame erfährt, dass Ruechang ihren Vater ermordet hat, beschließt sie für sich die Hochzeit abzusagen und flüchtet zu hohem Ross aus dem königlichen Schlossgelände. Warchild wird vom chinesischen Befehlshaber Ruechang beauftragt Halo zurückzuholen, da in drei Tagen die Hochzeit stattfindet und Ruechang seine Pläne wegen der Prinzessin nicht aufgeben möchte..

 

Es dauert nicht lange bis Warchild die junge Prinzessin aufspürt. Als er erfährt, welche Tat Ruechang begangen hat, lässt er sich überreden, sich ebenfalls den Rebellen anzuschließen und gemeinsam das Regime Ruechangs niederzuschlagen. Ein großer Kampf entfacht, in dem es einerseits um die Prinzessin selbst geht und zum anderen um den Krieg und schließlich die Macht zwischen Rebellen und der chinesischen Armee respektive Ruechang.

Bildergalerie von Fight of the Dragon (6 Bilder)

Technisch hat „Fight of the Dragon“ alles zu bieten, was ein Actionfilm braucht. Natürlich muss man im Hinterkopf behalten, dass der Film bereits im Jahre 1999 erschienen ist und somit nicht mit aktuellen Streifen mithalten kann. Allerdings bringt er das Wohnzimmer auch noch heute so richtig zum Krachen. Die Spezialeffekte können sich durchaus sehen lassen und der geschichtliche Hintergrund ist nachvollziehbar. Nicht wie in vergleichbaren Filmen, bei denen die Geschichte an den Haaren herbeigezogen wurde, die Dialoge aufgesetzt wirken und die Kämpfe schlicht schlecht inszeniert wurden. Dolph Lundgren befindet sich in meinen Augen in bester Form und macht eine gute Figur gegen die Rebellen und letztendlich auch gegen Ruechang. Die Bildqualität war ebenso ansehnlich wie der Dolby Digital Sound aus dem Surround-System. Ein gelungener Action-Streifen mit super Besetzung und viel „Krach-Bumm“!


Das Fazit von: xXMaNu3lXx

xXMaNu3lXx

Mir hat „Fight of the Dragon“ super gefallen! Auch wenn die Filme mit Dolph Lundgren sich sehr ähnlich sind und es sich im Grunde immer um das Gleiche handelt, macht es doch Spaß, sich die Filme anzusehen. Zumal sie von hoher Qualität sind! In diesem Streifen ist die Geschichte gut gewählt und nachvollziehbar, die Kampfszenen gut inszeniert! Gepaart mit viel Explosionen und durchaus netten Dialogen, die allerdings nicht zu viel Tiefe aufweisen, ist es am Ende ein solider Action-Film geworden, den man sich gerne wieder ansieht!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen