Flucht in Ketten (1958)

Flucht in Ketten (1958)

Originaltitel: The Defiant Ones
Genre: Drama
Regie: Stanley Kramer
Hauptdarsteller: Sidney Poitier • Tony Curtis
Label: Studiocanal
FSK 12

Flucht in Ketten (1958)   19.02.2018 von MarS

In einer Zeit, in der nicht nur die Filme, sondern auch das Denken in den Köpfen der Menschen noch schwarz-weiß war, hatte der Filmemacher Stanley Kramer den Mut, einen Film über Gegensätze und Rassismus zu realisieren. Dieser Mut wurde belohnt, denn Flucht in Ketten gilt auch heute noch als Klassiker und wurde seinerzeit mit diversen Filmpreisen belohnt. Nun erscheint der Film 60 Jahre nach seiner Entstehung erstmals auch auf Blu-ray...

 

Inhalt

 

Dank eines Unfalls während eines Gefangenentransports gelingt den beiden verurteilten Verbrechern Noah Cullen und John "Joker" Jackson die Flucht. Da die beiden Männer durch eine Kette aneinander gefesselt sind, können sie sich nur gemeinsam auf den Weg in die Freiheit machen, doch das ist einfacher gesagt als getan. Während Noah nämlich ein aufbrausender Farbiger ist, handelt es sich bei Joker um einen rassistischen Weißen. Auch wenn es keinem der Beiden gefällt, ihnen bleibt nichts anderes übrig, als ihre Differenzen irgendwie beiseite zu legen, um die Flucht zu überstehen. Denn der Sheriff und seine Männer sind ihnen längst dicht auf den Fersen...

 

Flucht in Ketten gilt nicht ohne Grund als Filmklassiker, denn er verbindet die Kritik an Rassismus und Vorurteilen mit einer spannenden Hetzjagd durch das Land, wobei man die Beziehung zwischen den beiden Hauptdarstellern auch als "Buddy-Movie der ersten Stunde" ansehen kann. Ein völlig ungleiches Paar, das stetigen Konfrontationen ausgesetzt ist und sich am Ende doch als Team beweist, das ist die Grundlage für einen Film, der auch heute noch zu unterhalten weiß. Zwar ist die gesamte Rassismus-Thematik nicht mehr ganz so brisant wie einst, dafür jedoch nicht minder aussagekräftig, und auch wenn die Inszenierung ihr Alter nicht verbergen kann, so gleichen die hervorragende Atmosphäre und der eingängige Ablauf einige dramaturgische Schwerfälligkeiten locker wieder aus. Sehr interessant ist die Tatsache, dass Flucht in Ketten sich gänzlich auf die Schauspieler verlässt, um seine Aussagen zu vermitteln und sowohl Atmosphäre als auch Spannung aufzubauen, denn auf einen Soundtrack oder Score wurde komplett verzichtet. Eine Art "Begleitmusik" ertönt nur ab und an aus dem Radio eines der Verfolger. Dementsprechend lobenswert sind die Leistungen, vor allem von Sidney Poitier und Tony Curtis, die ein perfekt funktionierendes Gespann bilden. 

 

Bildergalerie von Flucht in Ketten (1958) (6 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Wenn ein Film nach 60 Jahren noch so gut aussieht, dann wurde definitiv tolle Arbeit beim Transfer auf das HD-Medium geleistet. Die Grundschärfe ist in Anbetracht des Alters hervorragend und fällt nur selten ein wenig ab, während sich sowohl Filmkorn als auch Verunreinigungen sehr zurückhaltend präsentieren. Das Kontrastverhältnis ist ebenso ansprechend wie der saubere Schwarzwert, was das Bild der Blu-ray alles in allem sehr angenehm gestaltet. Die Tonspur ist selbstverständlich nicht mit neuen Produktionen vergleichbar und liegt lediglich in einer Mono-Abmischung vor. Dadurch spielt sich das ganze akustische Geschehen im mittleren Frontbereich ab, erhält damit aber auch den Charme dieses Klassikers. Die Sprachausgabe bleibt trotz der beschränkten Möglichkeiten stets klar verständlich, wenn auch ein wenig dumpf.


Das Fazit von: MarS

MarS

Auch wenn man Flucht in Ketten (1958) sein Alter inzwischen anmerkt und die Brisanz der Thematik nicht mehr ganz so hoch ist wie zur Entstehungszeit, als es sogar schwierig war einen weißen Hauptdarsteller zu finden, der sich auf die Handlung einlässt, so kann der Film dennoch auch heute noch sehr gut unterhalten. Die grundlegenden Aussagen sind trotz allem aktuell und der Film ist nicht nur wegen den schauspielerischen Leistungen absolut sehenswert. Obwohl das Remake aus dem Jahr 1986 mit Carl Weathers und Robert Urich etwas rasanter und moderner inszeniert wurde, ist das Original an Atmosphäre und Kernthematik definitiv vorzuziehen, und dank der sehr guten Qualität der Blu-ray sollte Flucht in Ketten (1958) spätestens jetzt in keiner Klassikersammlung mehr fehlen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen