Gamescom 2015 - Until Dawn

Gamescom 2015 - Until Dawn

Publisher: Sony
Entwicklerstudio: Supermassive Games
Genre: Action
Sub-Genre: Horror-Survival-Adventure
Art: Fullprice
Erscheinungsdatum: 26.08.2015
USK 18

Gamescom 2015 - Until Dawn   12.08.2015 von GloansBunny

Am Pressetag der Gamescom 2015 in Köln durften die Sofahelden hautnah die kommenden Spiele erleben. GloansBunny hat den Next Gen Horrortitel Until Dawn ein Level lang bestaunen dürfen ...


"Ich bin selbst zig Mal erschrocken und habe gekreischt wie ein kleines Mädchen" sagt Director Pete Samuels, seines Zeichens ein Bär von Mann, als uns in einem kleinen Raum rund 20 Minuten lang Kapitel Nummer sechs des Ende August erscheinenden Horrorgames Until Dawn vorgeführt wird. Während wir aus der Third Person Perspektive heraus die beiden Teenager Matt und Emily auf ihrer Flucht vor einem irren Serienmörder begleiten, erhält man einen winzig kleinen Eindruck von dem, was Until Dawn zu bieten hat. Jede der zahllosen getroffenen Entscheidungen kann weitreichende und dank dem Butterfly Effekt unkontrollierbare Konsequenzen haben, die von einem Beziehungsstreit bis hin zum Tod eines Charakters führen können. So überlassen die Jungs von Supermassive Games bewusst nicht uns die Wahl, was Matt und Emily in diesem Kapitel tun sollen, sondern zeigen uns die vermeintlich "guten" Entscheidungen - was schlussendlich trotzdem zum wirkungsvollen Ableben beider Charaktere führt.

 

Mit staunenden Gesichtern sitzt eine Handvoll Pressevertreter da und reagiert völlig unterschiedlich: während eine Kollegin in einen irren Lachanfall verfällt, grübelt unsere Redakteurin noch, was sie selbst anders gemacht hätte. Und genau das ist es, was Pete Samuels und sein Team bewirken möchten und was Until Dawn mit den Spielern macht - jeder spielt es auf eine andere, nicht vorhersehbare Art und Weise.

 

Bildergalerie von Gamescom 2015 - Until Dawn (10 Bilder)

Gefesselt von der eindrucksvollen Grafik und dem komplexen Ablauf, der nicht einfach durch einen Ladevorgang zurückgesetzt werden kann, sondern konstant bis zum Abspann die Handlungen der Spieler fortsetzt, hat nach 20 Minuten gesehenem Gameplay jeder von uns anwesenden Redakteuren den unbändigen Drang, endlich selbst den Controller in die Hand zu nehmen. Jeder will das Schicksal herausfordern, den irren Killer mit der Clownsmaske Auge in Auge zu sehen und in dieses grandios inszenierte, atmosphärische Horrorgame einzutauchen. Um sich dann zum richtigen Zeitpunkt vielleicht genauso kreischend zu erschrecken wie der charismatische Director, der uns durch die Session geführt hat. Wir freuen uns nicht zuletzt wegen der tiefgründigen Story, den Schockmomenten oder den vielen spielerischen Möglichkeiten, sondern vor allem auch wegen den sympathischen Entwicklern und der bombastischen Grafik auf Sonys Until Dawn.

 

Gruselalarm vorraus! Potential: Sehr hoch!




Kommentare[X]

[X] schließen