Ghostland (Mediabook)

Ghostland (Mediabook)

Originaltitel: Incident in a Ghostland
Genre: Horror • Thriller
Regie: Pascal Laugier
Hauptdarsteller: Emilia Jones • Crystal Reed
Laufzeit: DVD (88 Min) • BD (91 Min)
Label: Capelight Pictures
FSK 16

Ghostland (Mediabook)   10.08.2018 von Mario von Czapiewski

Er versucht es wieder. Nach einem allgemein eher schwach angenommenen Thriller namens The Tall Man, versucht sich Kultregisseur Pascal Laugier (Martyrs) an einem neuen brachialen Horrorschocker. Capelight veröffentlicht diesen Film als Ghostland nun in Deutschland auf DVD, Blu-ray und in einem Mediabook, welches hier zur Rezension vorlag...

 

Inhalt


Beth (Emilia Jones) zieht mit ihrer Schwester und ihrer Mutter in ein neues Haus auf dem Land. Als sie gerade frisch ankommen und ihr neues Anwesen begutachten, werden sie von zwei Wahnsinnigen überfallen und in ihrem eigenen Haus gefangen gehalten.

 

Es ist schwierig über Ghostland inhaltlich viel zu schreiben, denn wodurch sich der neue Horrorfilm von Pascal Laugier auszeichnet, ist tatsächlich der Inhalt und die Konstruktion der Geschichte. Die ersten 40 Minuten des Films sind ein großes Hindernis, das man vor allem als Horrorfan oder Fan des Regisseurs erstmal nehmen muss, um zu den Qualitäten – nämlich dem zweiten Teil des Films – zu gelangen. So ist der Film zu Beginn nicht nur sehr dumm und teilweise hart unlogisch, sondern strotzt auch nur so von einer platten Inszenierung, dass man erst einmal schockiert ist, dass dies tatsächlich von einem Regisseur wie Laugier kommen soll.

 

Ab der Hälfte jedoch gibt es eine Wendung, die alles aus einer völlig anderen Perspektive beleuchtet und plötzlich nachvollziehbar und logisch macht. Diese Wendung lässt sich kaum erahnen, was jedoch daraus resultiert, dass der Film bis dahin kaum bis gar keine Hinweise darauf gibt. Damit mutiert der Film in der zweiten Hälfte zu einer Mischung aus Geisterbahn und The Texas Chainsaw Massacre, welche zwar keine Maßstäbe setzt, aber Genre-Fans gut zu unterhalten vermag.

 

Insgesamt bekommt man in Ghostland wirklich gute Schauspieler zu sehen, die sich durch die recht kleine und lokale, aber phasenweise effektive Geschichte kämpfen. Besonders blutig wird es selten und extreme Grausamkeiten werden nur angedeutet. Wer hier Martyrs 2.0 erwartet, wird nach dem verhältnismäßig brutalen Intro relativ schnell ernüchtert werden. Tatsächlich aber hat dieser Film keine ausartende Gewalt nötig, um Horrofans bei der Stange zu halten.

 

So ist Ghostland ein spannender, interessanter und gegen Ende effektiver Horrorfilm, der dem Zuschauer zwar zu Beginn eine riesige Hürde in den Weg stellt, nach einer gelungenen Wendung jedoch plötzlich die Qualitätsschraube immens anzieht.

 

Details des Mediabooks


Das Mediabook beinhaltet den Film komplett unzensiert und in hervorragender Qualität mit einer sehr guten deutschen Synchronisation und dem englischen Originalton auf jeweils einer DVD und einer Blu-ray. Im Bonusmaterial finden sich ein Booklet, ein Making-of, Interviews und Trailer. Ein schönes Paket.

 

Bildergalerie von Ghostland (Mediabook) (13 Bilder)


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Ghostland ist ein spannender und phasenweise sehr effektiver Horrorfilm mit einer zu Beginn sperrigen Erzählweise, einem gelungenen Twist im Mittelteil und einer bösen zweiten Filmhälfte. Kein Meisterwerk, aber interessant, spannend und unterhaltsam!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen