Golden Eye 007

Golden Eye 007

Publisher: Activision Blizzard
Entwicklerstudio: Eurocom Developments
Genre: Actionshooter
Sub-Genre: First-Person-Shooter
Art: Vollpreistitel
Erscheinungsdatum: 05.11.2010
USK 16

Golden Eye 007   24.11.2010 von BeN

Schon ganze Generationen erlebten die verschiedensten Schauspieler in der Rolle des amerikanischen Casanovas und ständigem Bewahrer unserer Sicherheit. Die Rede ist natürlich von niemand geringerem als James Bond. Ob der neueste Titel namens GoldenEye 007 aus dem Hause Activision dem Ruf der Spielfilme gerecht wird oder ein Gang ins Kino doch besser ist, erfahrt ihr natürlich in unserem Review.

 

Mit dem Vorgänger für den Nintendo 64 wurde Videospielgeschichte geschrieben. Bis heute gilt der nun schon 13 Jahre alte Titel als Meilenstein der James Bond Spiele und wird daher nicht ohne Grund als Klassiker gehandelt. Eine große Bürde, die sich Activision da auferlegt hat, doch wie heißt es so schön, ein jeder wächst mit seinen Aufgaben.

Geschüttelt, nicht gerührt!

Wie schon der Film spielt auch der Wii-Titel zu Zeiten des Kalten Krieges in der damaligen Sowjetunion. Euer Ziel ist es, in Gestalt von Daniel Craig mit eurem Kameraden Trevelyan 006 eine geheime Chemiewaffenfabrik zu zerstören. Aber wie immer im Leben läuft nicht alles nach Plan und euer Kollege wird gefangen genommen. Zwar schafft ihr es schlussendlich, die Fabrik zu zerstören und mit einer spektakulären Fluchtaktion in einem Flugzeug zu entkommen, aber der Verbleib von Agent 006 ist ungewiss. Zusammenfassend orientiert sich die Story des Spiels also sehr stark an dem Drehbuch des gleichnamigen Films. Wir haben diesen Aspekt jedoch nicht sonderlich negativ aufgefasst, schließlich handelt es sich hierbei um ein Lizenzprodukt zum Spiel, bestimmte Parallelen sind also nicht zu vermeiden.

 

Lediglich die Art und Weise eures Spielens könnt ihr selbst bestimmen. So könnt ihr prinzipiell zwischen zwei Vorgehensweisen auswählen: der besonnenen und der actionreichen. Soll heißen, dass ihr entweder einen auf Sam Fisher macht, Gegner mit Schalldämpfern ausschaltet, von hinten überwältigt, immer in Deckung seid und die Schatten euer bester Freund sind. Oder aber ihr bevorzugt lieber Rambo, dann nehmt euer großes Geschütz zur Hand und fangt sofort an aufzuräumen. Zwar bevorzugen bestimmte Levels auch bestimmte Vorgehensweisen, aber wer hält sich schon an Regeln, James Bond sicher nicht.

   

Das Spielprinzip bleibt dahingehend ziemlich einfach, neben der Eliminierung von Gegnern müsst ihr ab und an Knöpfe betätigen, die bestimmte Aktionen in Fahrt bringen, Fotos mit eurem Handy schießen und ans Pentagon weitersenden oder aber Minigeschütze hacken, damit sie Gegner attackieren. Nach einer jeden Mission bekommt ihr dann über eine Zwischensequenz und auf euer Handy alle neuen Missionsziele erläutert. Diese sind leider relativ monoton, aber so war der Film ja leider nun mal auch, da kann das Spiel nicht wirklich etwas dafür. Zusammenfassend bietet GoldenEye 007 für Nintendo Wii einen soliden Shooter mit Schleich-Aspekten, kleinen Rätseleinlagen und jeder Menge Spaß. Leider währt der Spaß nur wenige Stunden, denn so wie der Film ist auch das Spiel nicht von allzu langer Dauer.

Alles was das Herz begehrt

GoldenEye 007 für Nintendo Wii bietet steuerungstechnisch wahrlich alles, was das Herz begehrt. So könnt ihr eurer Linie treu bleiben und mit der Kombination aus Wii Remote und Nunchuk gegen die bösen Terroristen antreten, oder aber ihr nutzt einen klassischen Gamecube-Controller. Das war allerding noch nicht alles, sogar der Wii Zapper wird unterstützt, dann kommt richtiges Agentenfeeling auf. Wir haben sämtliche Möglichkeiten und Kombinationen der möglichen Bedienelementen getestet und können hier nur Positives verlauten lassen. Die Steuerung ist präzise und durch und durch gelungen, wie so vieles bei diesem neuen Wii Titel.

 

Wie schon der 13 Jahre alte Vorgänger zeichnet dich der James Bond Shooter durch seinen 8 Spieler Multiplayerpart aus. Zwar kann dieser nicht wie damals eine ganze Epoche prägen, sehr wohl aber herausstechen und gegenüber der Genrekonkurrenz überzeugen. Wenn ihr jedoch keinen Breitbandinternetanschluss haben solltet, sowas soll es ja noch vereinzelnd geben, bietet der Titel auch einen 4 Spieler Splitscreen Modus an. Dieser ist Äquivalent zum Onlinemodus nur halt offline. Dabei bieten beide Varianten alle grundlegenden Optionen, die ein Shooter benötigt. Da wären beispielsweise Modi wie Deathmatch oder Team Deathmatch, aber auch neuartige Varianten wie GoldenEye. Hinter diesem mysteriösen Namen versteckt sich der bekannte Territorienmodus, dort müsst ihr einfach Gebiete erobern und länger als euer Gegner halten. Mit jedem Spiel erhaltet ihr Punkte, die ihr gegen bessere Waffen, Rüstung oder Aussehen eintauschen könnt. Wie ihr seht, bietet also ebenfalls der Multiplayermodus alles, was das Zockerherz höher schlagen lässt.

 

Natürlich muss zu einem passenden Lizenzspiel auch die originale Vertonung her. So wird Daniel Craig von der bekannten Stimme aus dem Film gesprochen, sehr schön. Damit kommt richtiges Hollywood-Feeling auf. Zwar wurde der Originalthemensong von Tina Turner nicht übernommen, dafür jedoch von Nicole Scherzinger nachgesungen. Um jedoch einen Unterschied zwischen den beiden Versionen zu hören, muss sich ein ungeübtes Ohr wirklich anstrengen. Ähnlich gelungen wie die musikalische Untermalung ist auch die optische Präsentation. Zwar kann sie natürlich nicht mit der Konkurrenz auf Xbox 360 oder Playstation 3 mithalten, aber für Wii Verhältnisse ist sie sehr gelungen. So schickt euch das Spiel durch unzählige, schöne Landschaften wie Wüsten, schneebedeckte Berghänge oder Dschungelareale. Jedoch wurde die Grafik nicht in den Multiplayermodus übernommen, wahrscheinlich um das Ganze lagfrei gestalten zu können. Die Grafik wurde hier erheblich runtergefahren. Schade, das trübt natürlich ein wenig den Onlinespaß mit Freunden.


Das Fazit von: BeN

BeN

Wir ziehen unseren Altherrenhut vor diesem spielerischen Meisterwerk. Schon lange haben wir nichts Derartiges mehr in unsere Nintendo Wii legen dürfen. Es überzeugt durch eine lizenzierte Geschichte, original Vertonung, schöner Grafik, einem sehr breitgefächertem Multiplayer und vielem mehr. So wurde beispielsweise extra ein neuer Titelsong von Nicole Scherzinger aufgenommen. GoldenEye 007 bildet das perfekte Spiel zum Film und lässt dem Spieler wirklich kaum einen Wunsch offen. Zwar ist die Spielzeit dafür nicht allzu lange, aber wir können ja nicht alles haben. Zusammenfassend können wir also allen James Bond Fans, aber auch denen die es noch werden wollen, diesen Wii Titel wärmstens ans Herz legen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Lizenzierte Geschichte
  • Tolle Grafik
  • Original Sound
  • Breitgefächerter Multiplayer
  • Geringe Spielzeit





Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen