Kein Cover vorhanden: upload/articles/PS4_3sY6r5kzoioGsTSWvD8M.JPG

Grand Theft Auto 5 (Next Gen)

Publisher: Rockstar Games
Entwicklerstudio: Rockstar Games
Genre: Action
Sub-Genre: Action-Adventure
Art: Fullprice
Erscheinungsdatum: 18.11.2014
USK 18

Grand Theft Auto 5 (Next Gen)   07.12.2014 von Panikmike

Vor über einem Jahr erschien auf der Xbox 360 und auf der PlayStation 3 der fünfte Teil einer erfolgreichen Videospielreihe. Doch weil kurz darauf die neuen Konsolen Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kamen, modelte Rockstar Games GTA V auf die Next-Gen-Konsolen um und führte sogar ein bisher einzigartiges Feature in die Reihe ein: die Egoperspektive. Ob die neue, aufgebohrte Version überzeugen kann, klären wir in unserem Artikel …

 

Wer das Spiel noch nicht kennt, der hat wirklich etwas verpasst. Nicht nur, dass Rockstar Games einige Hundert Millionen US-Dollar für die Entwicklung des Spiels bezahlt hat, sondern auch, weil GTA einfach ein langes Spielerlebnis für die Gamer bereithält. An dieser Stelle verweise ich aber auf den alten Artikel unseres Redakteurs BeN, der vor knapp einem Jahr einen ausführlichen Bericht über dieses Monsterspiel geschrieben hat. Diesen könnt Ihr HIER nachlesen. Ich widme mich nun ganz der Umsetzung des Spiels auf den Next-Gen-Konsolen und den Neuerungen.


 

Viele dachten, dass die Neuauflage lediglich ein heißer Aufguss des alten Spiels sein wird. Doch weit gefehlt! Selbst wenn man GTA V schon auf den alten Konsolen gespielt hat, ist alleine schon die Egoperspektive ein Grund, sich das Spiel erneut zu kaufen. Die Erlebnisse sind vollkommen anders, weil die Entwickler versucht haben, alles möglichst realistisch darzustellen. So bewegt sich zum Beispiel der Kopf während des Gehens, bei Nahkämpfen fühlt man sich wie Rocky Balboa, wenn die Kamera bei einem direkten Treffer ins Gesicht nach hinten zuckt oder aber man spürt die Aggression der Polizei oder anderer Gangs, wenn die Waffen direkt ins Gesicht gehalten werden. Die Geschichte ist zwar dieselbe, dennoch erlebt der Spieler GTA V durch die neue Perspektive komplett anders. An dieser Stelle muss man aber auch betonen, dass das Spiel durch die Ego-Sicht weitaus schwieriger ist, als in der herkömmlichen 3rd-Person-Perspektive. So hat man oftmals nicht denselben Überblick oder aber ein Objekt verdeckt die Sicht. Doch per Tastendruck auf dem Controller kann sofort auf die andere Sicht umgeschaltet werden, um ein nahtloses Spielerlebnis zu bekommen.

 

Blickt man auf die Grafik des Spiels, so wird man auch viele Dinge neu entdecken. Dabei geht es nicht einfach nur um bessere und hochauflösende Texturen, sondern um viel mehr als das. Rockstar Games hat nicht umsonst über ein Jahr lang an der neuen Version programmiert. Zum Beispiel wurde das Innenleben der Autos detailreicher gestaltet, sodass der Tachometer, die Tankanzeige und noch vieles mehr bestaunt werden können. Ebenso gibt es richtig schön anzusehende Wettereffekte, eine neue Winddynamik, zum Beispiel für Kleidungsstücke oder Flaggen, und realistischere Lichteffekte. So spiegeln sich Autos auf regennassen Fahrbahnen, Büsche wirken realistischer und bei einem heftigen Wind biegen sich die Bäume physikalisch korrekt auf eine Seite. Am besten, Ihr seht Euch aber den offiziellen Vergleichstrailer an, in dem man die Änderungen deutlich erkennen kann.

 

 

Viele Kleinigkeiten wurden ebenso geändert beziehungsweise verbessert. Tiere wirken durch eine neue Fell-Engine realistischer, auf den Straßen ist mehr Leben in Form vieler Autos zu sehen und die Weitsicht wurde verdoppelt. Auch für Onlinespieler wurde einiges verbessert. Der Charakter-Editor wurde aufgebläht, es gibt für den Editor mehr als 100 neue Objekte und die Spieleranzahl wurde von 16 auf 30 erhöht. Was will man denn noch mehr?

 

Bevor ich zum Fazit komme, liste ich Euch noch die einzelnen Neuerungen und Änderungen hier auf:

 

  • Eine neue Sichtweise: die Egoperspektive

  • Cockpit-Ansicht mit vielen Details wie Tachometer, Tankanzeigen und vielem mehr

  • 1080p mit 30 Fps, hochauflösende Texturen

  • Verdoppelte Sichtweite inkl. neuer Tiefenunschärfe-Effekte

  • Über 150 neue Songs

  • Verbesserte Partikeleffekte, verbesserte Wind-Dynamik, realistische Flüssigkeitsberechnung

  • Verbesserte Schadenseffekte, verbesserte Wettereffekte, verbessertes Umgebungslicht

  • Alle elf kostenlosen Updates der Old-Gen-Version zu Beginn im Story-Modus

  • Neue Tiere mit detaillierterem Fell

  • 30 anstatt 16 Spieler (plus zwei Zuschauer)

  • Verbesserter Charaktereditor

  • 120 neue Objekte für den Editor und doppelte Anzahl von Objekten in eigenen Matches

 

Bildergalerie von Grand Theft Auto 5 (Next Gen) (43 Bilder)


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich habe bisher kein Grand Theft Auto gespielt, weil mir die Spiele dieser Richtung meistens nicht so wirklich Spaß machen. Als die Information seitens Rockstar Games kam, dass es eine neue Ego-Sicht geben wird, wurde ich hellhörig. Es kann durchaus an der Perspektive liegen, dass mir dieses Spiel so viel Spaß macht, oder tatsächlich am grandiosen Umfang. Wer GTA V zu Hause hat, der kann sich wochenlang damit beschäftigen, die Stadt zu erkunden, die Hauptmissionen zu spielen oder aber zahlreiche Sidequests zu absolvieren. Ebenso macht der Online-Modus lange Zeit Spaß und ist eine tolle Alternative zu diversen – jährlich erscheinenden – Onlinegames! Ich für meinen Teil danke Rockstar Games für das Muster, das ich in Zukunft noch des Öfteren in meine Xbox One schieben werden, um unterzutauchen. :)


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Wochenlanger Spielspaß
  • Viele neue Effekte und Details
  • Neue Egoperspektive
  • 150 neue Songs
  • 30 anstatt 16 Spieler online
  • Verbesserte Grafik in feinstem HD
  • Leider keine Änderungen an der Story (z.B. mehr Missionen)
  • Für Spieler der "alten" Version eine schwierige Wahl





Kommentare[X]

[X] schließen