Guinness World Records

Guinness World Records

Genre: Quizspiel • Brettspiel
Autor: Grzegorz Rejchtman
Spieleverlag: Kosmos
Empfohlenes Alter: 8+
Spieldauer: ca. 40 Minuten
Anzahl Spieler: 3-6

Guinness World Records   01.01.2015 von Panikmike

1955 gab es die erste Sammlung von Weltrekorden in Buchform. Das Guinness-Buch der Rekorde erscheint seitdem jährlich mit den neuesten Rekorden, welche teilweise sehr kurios und seltsam sind. Der Spieleverlag Kosmos brachte vor kurzem das Quizspiel Guinness World Records auf den Markt, in dem drei bis sechs Spieler verrückte Rekorde erraten müssen …

 

Das Spielbrett, das Material und die Vorbereitung

 

Das verrückte Rekorde-Quiz ist sehr einfach aufzubauen. Das Spielbrett muss nur aufgeklappt, die 400 Karten aus der Folie genommen und die Spielfiguren ausgepackt werden. Jeder Spieler sucht sich nun eine farbige Spielfigur aus und platziert sie auf dem Startfeld. Nun darf ein Spieler noch die Quiz-Karten mischen, 20 davon abzählen und auf das Spielbrett auf die jeweiligen Plätze legen. Danach kann es auch schon losgehen, das Ratespiel um die kuriosen Rekorde kann beginnen.

 

Das Material ist mit gemischten Gefühlen zu betrachten. Das Spielbrett sieht sehr schlicht aus und ist in meinen Augen eine Frechheit fürs Auge. Außer dem original Guinness-Logo und den weißen Zugfelder befindet sich auf dem bauen Spielfeld nichts. Warum es so einfach gestaltet wurde, kann ich beim besten Willen nicht verstehen, denn die Quizkarten sind das krasse Gegenteil. Sie wurden mit Liebe zum Detail gestaltet, denn zu jedem Rekord befindet sich auf der Vorderseite ein passendes Foto. Auf der Rückseite sind der Zeitpunkt des Rekordes, der Ort, die Frage und diverse Infos aufgedruckt.

 

Die Anleitung

 

Die Anleitung selbst ist kurz und knapp gehalten. Auf zwei Seiten werden die Regeln erklärt, und ein ausführliches Beispiel lässt nach dem Lesen keine Fragen mehr offen. Zusätzlich gibt es eine Übersicht aller Landesflaggen mit dem Länderkürzel und dem Land, welche auf den Quizkarten aufgedruckt sind. Nach fünf Minuten ist man mit den Regeln durch und kann mit dem Ratespiel beginnen.

 

Das Spielziel

 

In dem Spiel geht es darum, einen verrückten Rekord möglichst genau zu erraten. Reihum werden die Rekorde vorgelesen und der Rekordwert geschätzt – wer am besten rät oder in der Nähe des Werts liegt bekommt Punkte und darf auf dem Spielbrett nach vorne ziehen. Der Spieler, der nach den 20 Quizfragen am weitesten vorne liegt, gewinnt das Spiel und darf sich Guinness-Weltmeister nennen!

 

Der Spielablauf

 

Der Spielablauf ist denkbar einfach. Der älteste Spieler beginnt und übernimmt in diesem Zug die Rolle des Quizmasters. Sein linker Spieler ist der erste Kandidat und darf sich eine der drei ausgelegten Karten aussuchen. Er sieht den Rekord selbst nicht, aber ein passendes Foto. Der Quizmaster liest nun den Rekordtext laut vor und stellt danach die Rekordfrage. Der Kandidat muss nun einen Tipp abgeben und sollte möglichst nah an den Rekordwert kommen. Der Quizmaster vergleicht nun die Antwort mit der Lösungsskala auf der Karte und vergibt dann 0, 2, 3, 4 oder 6 Punkte.

 

Wenn der Kandidat keine sechs Punkte erzielt hat, so darf sein nächster Mitspieler ebenso raten und versuchen, einen Volltreffer zu landen. Erzielt er sechs Punkte, so endet der Zug und es geht im Uhrzeigersinn weiter. Wenn noch kein Volltreffer erzielt wurde, darf der erste Kandidat erneut raten und dann auch nochmal der zweite, wenn immer noch keine sechs Punkte erzielt wurden. Danach wird die Lösung aufgedeckt und es geht weiter mit Runde 2. Bei fünf oder sechs Mitspielern darf jeder Spieler nur einmal raten, bei drei oder vier Mitspielern ist jeder zweimal an der Reihe. Nach 20 Runden endet das Spiel und derjenige, der am weitersten auf dem Spielbrett gekommen ist, gewinnt das Spiel.

 

Hier ein paar Beispiele für gute und interessante Rekordfragen:

  • Wie viele Tausend Schüler gingen im August 2010 in die City Montessori School zur Schule?
  • Wie viele Briefmarken hat der Nepalese Deepak in einer Minute abgeleckt und aufgeklebt?
  • Wie viele Meter tief tauchte der Neuseeländer William in die Tiefe ohne Hilfsmittel?
  • Wie viele verschiedene Gummienten besaß die Amerikanerin Charlotte?
  • Wie viele Tausend Feuerwerksraketen wurden von der Firma Pyroworks International Inc. in 30 Sekunden abgeschossen?

 

Zum Abschluss noch ein paar Beispiele für dumme und sinnfreie Rekordfragen:

  • Wie viele Eskimorollen vollendete der Amerikaner Randy in einem Kajak?
  • Wie viele Minuten lief der Brite David als Lebkuchenmann in einem Marathon?
  • Wie viele Luftballons zerplatzte der Italiener Mark mit einem Pogostick in einer Minute
  • Wie viele Tausend Plastikflaschen hat der Labradorrüde Tubby schätzungsweise recycelt?
  • In wie vielen Minuten schnitzte der Amerikaner Stephen eine Tonne Kürbisse?

 

Bildergalerie von Guinness World Records (8 Bilder)

Lieferumfang

 

  • 1 Spielbrett
  • 6 Spielfiguren in verschiedenen Farben
  • 400 Quizkarten

Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Generell finde ich Quizspiele interessant und auch hin und wieder in einer geselligen Runde sehr spaßig. Guinness World Records gehört ebenso in diese Sparte, doch einige Sachen passen mir ganz und gar nicht. Zum einen finde ich die einfache Gestaltung des Spielbretts ehrlich gesagt schon fast peinlich, denn ein paar Farben und Fotos hätten sicherlich nicht geschadet. Zum anderen sind einige Fragen absolut unsinnig und auch nicht richtig gestellt. Wie in den fünf Beispielen oben ersichtlich, fehlen oftmals Informationen, um die Frage zu verstehen und auch antworten zu können. Zum Beispiel weiß man nicht, wie aufwendig der Amerikaner Stephen seine Kürbisse geschnitzt hat, soll aber erraten, wie lange er für eine Tonne gebraucht hat. Ebenso gibt es Rekorde, die auf einer Schätzung beruhen – sorry, aber das kann nicht sein! Es gibt zwar sehr viele interessante Rekorde, aber dann auch wieder Fragen wie: „Wie viele Minuten lief der Brite David als Lebkuchenmann in einem Marathon?“ Komme ich ins Guinness-Buch der Rekorde, wenn ich als Rambo verkleidet im Supermarkt einkaufen gehe oder in Unterhose mit meinem Hund Gassi gehe? Sorry, aber das ist in meinen Augen eher peinlich, als ein wirklicher und toller Rekord. Warum solche Fragen dann in ein Quiz aufgenommen werden, ist fraglich. Alles in allem macht das Spiel dennoch Spaß und wird von uns sicherlich immer mal wieder in der richtigen Runde gespielt werden!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen