Happy Birthday Adriano 2

Happy Birthday Adriano 2

Originaltitel: Bluff storia di truffe e di imbroglioni, u.a.
Genre: Komödie
Regie: Sergio Corbucci • u.a.
Hauptdarsteller: Adriano Celentano
Laufzeit: DVD (300 Min)
Label: jcp
FSK 16

Happy Birthday Adriano 2   07.02.2018 von LorD Avenger

Zum 80. Geburtstag vom italienischen Darsteller Adriano Celentano erscheinen 2 DVDs mit insgesamt 6 seiner frühen Filme in deutscher Übersetzung. Die zweite Sammlung enthält die Filme Der Bluffer, Der Kleine mit dem großen Tick und Der scharfe Husar...

 

Der Bluffer / Bluff (1976)

 

Zwei Trickbetrüger brechen gemeinsam aus dem Gefängnis aus und setzen ihre schurkischen Talente ein, um das große Geld zu machen. Mit Der Bluffer kriegen wir wieder eine typische Celentano-Komödie mit viel Klamauk, Slapstick und fröhlicher Musik, allerdings noch nicht so zahlreicher sinnlos-lustiger Dialoge wie in seinen Filmen Gib dem Affen Zucker z.B.

 

Nicht nur, weil ich Gefängnisausbrüche immer furchtbar spannend und unterhaltsam finde, sondern einfach, weil der Film verdammt kurzweilig ist, würde ich den ersten Streifen in dieser Sammlung unangefochten zum Sieger sämtlicher 6 Filme küren. Der Humor toppt zwar nicht Der gezähmte Widerspenstige, ist aber dennoch sympathisch sowie wirkungsvoll und kombiniert mit der lockeren Action und besonders den cleveren Betrügereien der beiden Protagonisten macht Der Bluffer ausgesprochen Spaß.

 

Der Kleine mit dem großen Tick (1973)

 

Nachdem sich Adriano Celentano im vorigen Film in Frankreich herumgetrieben hat, so verschlägt es ihn nun tatsächlich nach New York des frühen zwanzigsten Jahrhunderts. Auf der Suche nach seinem über 20 Jahre vermissten Vater schleicht er sich als blinder Passagier an Bord eines Kreuzfahrtschiffs und streift fortan mittellos durch die Großstadt und schlägt sich von Job zu Job durch, wobei er sich in die gefragte italienische Sängerin Rosita verliebt.

 

Der Wechsel nach Amerika hat mich nach allen Celentano-Filmen, die ich bisher gesehen habe, doch überrascht, abgesehen von ein paar englischen Sätzen und der anderen Architektur hat das aber gar nicht so viel Unterschied gemacht. Obwohl es vielversprechend anfängt, rückt der Humor - zumindest im Vergleich zu seinen anderen Filmen - eher in den Hintergrund und wird zunehmend von Actionszenen und Schießereien verdrängt, als die Wege des Protagonisten sich mit den üblichen Tommy Gun-Gangstern kreuzen.

 

Langweilig wird der Film zwar nicht, eine richtige Struktur fehlt ihm allerdings - die Grundidee von dem Sohn, der seinen lange verschollenen Vater sucht wird sehr schnell aus den Augen verloren und es geht nur noch darum, albern (aber nicht albern genug) von Job zu Job zu springen, dann nimmt die Gangster-Geschichte einen Riesenteil des Films ein und die bei Celentano unvermeidliche Love-Story erledigt den Rest. Am Ende war ich mir also nicht sicher, was mir der Film eigentlich erzählen wollte...

 

Der scharfe Husar / Hilfe ich bin spitz...e! (1973)

 

Wie schon bei Grand Hotel Excelsior in der ersten Sammlung hat man sich auch hier für einen anderen deutschen Titel entschieden, dem Film hilft das aber leider nicht. Auch dieses Mal scheinen die Filme wieder nach ihrer Qualität sortiert zu sein und das Schlechteste kommt zum Schluss - auch wenn es noch ein Blockbuster im Vergleich zu Yuppi Du ist - sowohl inhaltlich als auch qualitativ.

 

Celentano spielt hier in einem mittelalterlichen Rom einen Tunichtgut, der Streiche spielt, eine große Klappe hat und hinter einer verheirateten Frau her ist. Abgesehen von der zweifelhaften sowie dünnen Liebesgeschichte hat der Film kaum Inhalt und ein gewagtes Ende, das den Zuschauer alles andere als zufrieden zurücklässt. Einer dieser Filme, bei denen man fast öfter auf die Uhr als auf den Bildschirm schaut.

 

Bildergalerie von Happy Birthday Adriano 2 (9 Bilder)

Details der DVD


Auch wenn wir Celentano hier wieder nur auf DVD zu Gesicht bekommen und nicht auf Blu-ray, so erscheint die optische Qualität doch etwas besser als in Sammlung 1 und das obwohl die Filme teils sogar noch älter sind. Tontechnisch habe ich auch nichts auszusetzen, außer dass Celentano über die Jahre eindeutig zu oft den Synchronsprecher gewechselt hat...


Das Fazit von: LorD Avenger

 LorD Avenger

 

Die zweite Geburtstagsbox zu Ehren Adriano Celentano schlägt die erste, wenn auch nicht gerade um Längen. Auf eine inhaltliche sowie qualitative Katastrophe wie Yuppi Du zu verzichten macht schon mal einen guten Eindruck, leider ist aber auch hier wieder nur der erste Film unterhaltsam - das in diesem Fall aber zumindest sehr.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen