Heartland - Staffel 5.1

Heartland - Staffel 5.1

Originaltitel: Heartland
Genre: Fernsehserie
Regie: Mehrere Regisseure
Hauptdarsteller: Amber Marshall • Michelle Morgan
Laufzeit: Ca. 389 Minuten
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 12

Heartland - Staffel 5.1   18.10.2013 von Crazyorange

Pferdefans aufgepasst! Nach vier erfolgreichen Staffeln hält auch die fünfte Staffel von „Heartland – Paradies für Pferde“ wieder allerlei Überraschungen für die Zuschauer bereit …

 

Nachdem Ty Borden (Graham Wardle) viele Jahre über dem Pferdestall wohnte, verlässt er zu Beginn der Staffel sein Zimmer und zieht in den Wohnwagen von Caleb Odell (Kerry James). Nicht etwa Beziehungsprobleme mit Amy Fleming (Amber Marshall) sind der Grund seines Umzugs, sondern der erste Schritt zum „Erwachsen werden“. Die Beziehung von Amy und Ty wird dadurch sehr vertieft und die beiden stehen sich so nahe wie nie zuvor …

 

Amys Schwester Lou Fleming (Michelle Morgan) bringt ein gesundes Mädchen mit dem Namen Catherine zur Welt. Vater Peter Morris (Gabriel Hogan) und auch der Rest der Heartland-Bewohner sind überglücklich. Der Zusammenhalt der Familie wird neu gestärkt. Doch genau dann kommt Amys und Lous Vater Tim Fleming (Chris Potter) mit einer absolut unerwarteten Nachricht. Wie sich herausgestellt hat, hat Tim einen unehelichen Sohn namens Shane (Sam Duke), der mit seiner Mutter Miranda (Maxim Roy) plötzlich auf Heartland vor der Türe steht. Es dauert einige Besuche, bis sich Tim und Miranda dazu entschließen, die Kinder beiderseits einzuweihen …

 

Da Caleb alleine von den Flitterwochen zurückgekehrt ist entstehen verschiedenste Gerüchte über seine junge Ehe mit Ashley (Cindy Busby). Daraufhin gibt Caleb bekannt, dass sie sich getrennt haben. Es dauert nicht lange, bis auch die Scheidungspapiere eintreffen und Caleb in ein tiefes Gefühlschaos stürzen …

 

Bildergalerie von Heartland - Staffel 5.1 (8 Bilder)

Die Schauspieler um Amber Marshall und Graham Wardle leisten eine gewohnt gute Arbeit und überzeugen die Zuschauer in ihren Rollen. Pferdefans kommen, wie auch in den Staffeln zuvor, voll und ganz auf ihre Kosten. Ganz besonders Anhänger des Westernreitsports, der in vielen Szenen sehr real gezeigt wird, werden begeistert sein. Die Geschichten auf Heartland nehmen im ersten Teil der fünften Staffel teilweise überraschende Wendungen. Diese kommen der Serie sehr zugute, da die Handlung in der letzten Staffel oft sehr vorhersehbar war.

 

Ton und Bild sind von guter Qualität und stimmig. Für die kommende, kältere Jahreszeit ist „Heartland“ ein idealer Zeitvertreib – auch mit Freundinnen oder der ganzen Familie.


Das Fazit von: Crazyorange

Crazyorange

 

Meine Meinung zu Heartland – Paradies für Pferde hat sich auch nach dem ersten Teil der fünften Staffel nicht geändert. Nach wie vor bin ich eine begeisterte Zuschauerin und kann es kaum erwarten, bis die Geschichten wieder weiter gehen. Leider wird Heartland im Moment nicht auf einem deutschsprachigen Sender ausgestrahlt. Wer sich allerdings mit dem Thema Pferd und Country-Life nicht identifizieren kann, sollte sich lieber eine andere Serie aussuchen. Dennoch ist die Serie für Freunde des (Western-) Reitsports eine tolle Abwechslung zu unserem alltäglichen TV-Angebot.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen