Hunter - Staffel 7

Hunter - Staffel 7

Originaltitel: Hunter
Genre: TV-Serie • Krimi • Action
Regie: James Whitmore Jr. • Michael Preece
Hauptdarsteller: Fred Dyer
Laufzeit: DVD (2 x 495 Min)
Label: Tiberius Film
FSK 12

Hunter - Staffel 7   06.11.2015 von Born2bewild

Im gewohnten zweiteiligen Box-Set geht Hunter in seine siebte und finale Staffel (hier unser Review zur sechsten Staffel). Ob es der knallharte Cop immer noch drauf hat und ob es ein fulminantes Serienfinale gibt, erfahrt Ihr in unserem Review…

 

Hunter (Fred Dryer) ist wieder im Einsatz und entdeckt auf seiner Streife einen Mann, der ein Kind verfolgt und schließlich auf es einprügelt. Als er den Mann auf seiner Motorhaube zur Vernunft bringt, stellt er Kokain sicher. Plötzlich schießt jemand auf die beiden, der Junge, der sich als Sohn des Festgenommenen herausstellt versucht seinen prügelnden Vater zu töten. Hunter kann ihn beruhigen, der Junge schmeißt die Waffe weg und flüchtet.

 

Hunter erzählt die Geschichte in seinem Stammkaffee dem Verständnisvollen Inhaber George. Als er genüsslich seinen Kaffee schlürft, stürmt auf einmal ein schwer bewaffnetes und vermummtes Trio das Lokal. Anfangs scheint es ein kontrollierter Überfall, doch dann zückt einer der Gäste eine Waffe, wird aber sofort von einem der Räuber erschossen. Sofort beginnen die drei wild um sich zu schießen. Sowohl der Gast als auch George werden tödlich getroffen. Allerdings gelingt es Hunter einen der Verbrecher anzuschießen. Die drei flüchten und er nimmt die Verfolgung auf. Allerdings ist die Jagd nur kurz, er rammt ein Auto der Metro Police. Trotz des ungünstigen Zusammenstoßens der zwei Behörden gelingt es Hunters Vorgesetztem die Wogen zu glätten und Hunter und die Metro zur Zusammenarbeit zu bewegen.

 

Schnell stellt sich heraus, dass die von Hunter sichergestellten Blutproben die gleiche Blutgruppe haben. Er schließt daraus, dass die Täter verwandt sind. Während die Ermittlungen in vollem Gang sind, kämpft die Familie des Angeschossenen um sein Leben. Doch vergebens. Der Entschluss steht fest: Er muss sterben.

 

Der Fall spitzt sich immer weiter zu. Als Hunter die Wohnung des erschossenen Gastes durchsucht überrascht er einen Einbrecher, der ihn niederschlägt. Das Opfer scheint in illegale Geschäfte verwickelt und Hunter ist einem seiner gewissenlosen Geschäftspartner auf der Spur. Sie führt nach Rumänien bei der auch der rumänische Geheimdienst Securitate seine Finger mit im Spiel hat. Als einer der Metrobeamten eine Spur verfolgt, kehrt er nicht wieder zurück. Am Ort des Geschehens kann nur noch eine Frauenleiche gefunden werden.

 

Wird es Hunter und der Metro Police gelingen, den verschwundenen Polizisten zu finden und zu retten?

 

Die siebte Staffel der Krimiserie Hunter beginnt mit einer spannenden Doppelfolge. Wie auch schon zuvor spielt die Serie in einer Zeit, in der die Cops noch echte Männer sind. Aber auch die weiblichen Beamten kämpfen sich in der Männerdomäne durch. Einige der Situationen scheinen einem in der heutigen Zeit nicht gerade sinnvoll, zum Beispiel das Hunter Tatorte befummelt ohne dabei Handschuhe zu tragen. Aber ich denke, er ist einfach so cool, dass er keine Fingerabdrücke oder ähnliches hinterlässt.

 

Qualitativ sieht man auch der siebten Staffel ihr Alter an. Das Bild ist im 4:3 Format mit schwarzen Balken auf den Seiten. Insgesamt ist es relativ dunkel, aber dennoch akzeptabel. Die musikalische Untermalung ist typisch für Krimiserien oder Actionserien der 80er und 90er Jahre. Sie passt recht gut und führt zwangsweise zu nostalgischen Gefühlen.

 

Bildergalerie von Hunter - Staffel 7 (10 Bilder)

Hier noch abschließend der Episodenguide:
 
  • Folge 01: Die Augen des Bösen – Teil 1
  • Folge 02: Die Augen des Bösen – Teil 2
  • Folge 03: Wo Echos enden
  • Folge 04: Codys besondere Morde
  • Folge 05: Gift ist unter uns
  • Folge 06: Vom Schicksal eingeholt
  • Folge 07: Sammy Goodmans Liste
  • Folge 08: Mord per Computer
  • Folge 09: Joanne wird entwaffnet
  • Folge 10: Im Interesse der Familie
  • Folge 11: Acapulco-Träume
  • Folge 12: Killer-Team – Teil 1
  • Folge 13: Killer-Team – Teil 2
  • Folge 14: Ein dreckiger Job
  • Folge 15: Frauen im Dienst
  • Folge 16: Zwischen zwei Verbrechen
  • Folge 17: Kann man damit leben?
  • Folge 18: Die Falschgeldaffäre
  • Folge 19: Mörder auf der Suche
  • Folge 20: Die am Abgrund leben
  • Folge 21: Königs Killer-Karriere
  • Folge 22: Charlie, Jake und Wanda

Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Ich weiß auch nicht, wie ich es genau beschreiben soll. Hunter fasziniert mich. Vom Flair her hat es ein wenig von Serien wie z.B. dem A-Team. Hunter ist der knallharte Cop, den man nicht zum Feind haben möchte. Gewürzt wird das Ganze von etwas Humor, der auch in der heutigen Zeit noch zündet. Es scheint insgesamt schon eine andere Welt, vergleicht man es mit heutigen Krimiserien wie CSI und Co. Hunter ist eine Art Cowboy auf Verbrecherjagd. Leider erscheint auch die siebte Staffel in zwei Boxen, was für mich einen Punkt Abzug bedeutet. Schade ist, dass die Serie mit der nun letzten Staffel kein wirkliches Finale findet. Die letzte Folge ist nur eine von vielen. Nichts desto trotz ist Hunter für mich ein Muss für Crime- und Actionfans der 80er und 90er Jahre.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen