Hybrid x Heart Magias Academy Ataraxia - Vol. 02

Hybrid x Heart Magias Academy Ataraxia - Vol. 02

Originaltitel: Masō Gakuen H×H
Genre: Ecchi • Harem • Action • Science Fiction
Regie: Hiroyuki Furukawa und Hisasi
Laufzeit: DVD (150 Min) • BD (150 Min)
Label: Kazé Anime Studio
FSK 16

Hybrid x Heart Magias Academy Ataraxia - Vol. 02   31.08.2020 von MarS

Die Animeserie Hybrid x Heart Magias Academy Ataraxia entpuppte sich in der ersten Hälfte als simpler Harem-Vertreter mit einem hohen Ecchi-Anteil, konnte aber im Bereich der Handlung nur wenig Überzeugungsarbeit leisten. Wir sagen Euch, ob sich die Serie in der zweiten Hälfte steigern kann...

 

Was bisher geschah:

Hybrid x Heart Magias Academy Ataraxia - Vol. 01


Inhalt

 

Es hat sich herausgestellt, dass auch die Bewohner von Batlantis über Hybrid Gears verfügen, die bislang ungeahnte Mächte freisetzen können. Um gegen diesen Gegner bestehen zu können, und die Landmassen der Erde wieder zurückzuerobern, muss es den Mitgliedern der Amaterasu gelingen, ihren Hybrid Count auf höchstes Niveau anzuheben. Dafür benötigt es allerdings mehr als nur einen "Climax Hybrid", und so muss sich Kizuna mit seinem Eros-Core ein weiteres Mal ins Zeug legen, um seine Mitstreiterinnen lustvoll zu unterstützen. Doch gerade die Verbindung mit Aine erweist sich als schwieriger als angenommen, denn jedes Aufkeimen von Lust ruft Erinnerungen in ihr wach, die ebenso sonderbar wie erschreckend sind. Außerdem scheint auch Batlantis großes Interesse an Aine zu haben...

 

Hentai, oder nicht Hentai, das ist hier die Frage. Nein, eigentlich nicht, aber Hybrid x Heart Magias Academy Ataraxia bewegt sich auch in der zweiten Runde mit der gezeigten Freizügigkeit und den teils extremen Ecchi-Szenen beinahe durchgehend auf einem schmalen Grat, der jedoch nie tatsächlich überschritten wird. Ecchi-Fans sind erfreut, noch dazu wo obligatorische Lolita-Szenen zwar nicht vermieden werden, aber immerhin auf die letzte Konsequenz verzichten. Die zweite Hälfte der Serie versucht zudem, das inhaltliche Potential des Vorgängers aufzugreifen und die Handlung weiter zu vertiefen, macht dabei allerdings den Fehler, interessante neue Aspekte zu liefern, diese aber oftmals wieder im Sande verlaufen zu lassen. Dazu gehören beispielsweise neue Charaktere, die nur kurze Auftritte erhalten, neue Entwicklungen für die Hybrid Gears, die ebenfalls nur kurz angesprochen werden, aber auch ein kompletter Nebenhandlungsstrang um Kizunas Mutter, der wieder fallengelassen beziehungsweise nicht zu Ende erzählt wird. Damit bekommt die Geschichte zwar weiterhin ansprechende Momente zugestanden, kann diese aber erneut nicht richtig umsetzen. Zwar hält sich der End-Credit eine mögliche Fortsetzung offen - immerhin heißt es dort "to be continued" - ob die Serie aber tatsächlich weitergeführt wird, steht aktuell noch in den Sternen.

 

Details der Blu-ray

 

Das Bild der Blu-ray bleibt auch auf der zweiten Disc scharf, kontrastreich und farbenfroh. Frei von störenden Mängeln ist das Bild auch weiterhin laufruhig und sauber. Die Tonspur ist im vorderen Boxenbereich angesiedelt, erweist sich dort aber als durchaus kräftig und ausgewogen abgemischt. 

 

Bildergalerie von Hybrid x Heart Magias Academy Ataraxia - Vol. 02 (12 Bilder)

Details der Edition

 

Hybrid x Heart Magic Academy Ataraxia - Vol. 02 erscheint als Softbox im O-Card Schuber. Der Schuber zeigt ein Motiv von Sylvia Silkcut, dem jüngsten Mitglied der Amaterasu, die Rückseite liefert die obligatorischen Details und Inhaltsangaben zur Volume. Die Softbox steht ganz im Zeichen von Scarlet Fairchild, auf der Front in ihrer normalen Form, auf dem Backcover in ihrer Heart Hybrid Gear Rüstung. Auf der Rückseite ist zudem eine kurze Episodenübersicht zu finden. Im Inneren der Softbox befindet sich neben der Disc eine Postkarte mit einem sexy Motiv von Hayuru Himekawa sowie das 20-seitige Booklet, welches neben einem ausführlichen Episodenguide in Form von "Kizunas Spieltagebuch" auch eine Charakterübersicht enthält, die als Profigolf-Duell "getarnt" ist.

 

Episodenguide


  • Episode 07 - Helden des Reichs - GRABEL
  • Episode 08 - Hybrid x Heart - CONNECTIVE HYBRID
  • Episode 09 - Schulfestival - FIRST LOVE
  • Episode 10 - Die Nacht vor der Entscheidungsschlacht - INSTALL
  • Episode 11 - Tokyo-Rückeroberungsstrategie - APOCALYPSE
  • Episode 12 - Aine - AINES


Cover & Bilder © Cover: AV Visionen GmbH / Bilder: 2016 Masamune Kuji - Hisasi/KADOKAWA/Magias Academy Partners


Das Fazit von: MarS

MarS

Hybrid x Hearts Magic Academy Ataraxia versucht zwar, in der zweiten Hälfte der Staffel die aufgebaute Geschichte noch zu erweitern, scheitert letztendlich aber an einer stimmigen Verbindung der Handlungsstränge. Zudem werden zu viele neue Aspekte geliefert, die zwar interessant sind, aber nicht zu Ende erzählt werden. Eine mögliche Fortsetzung wird sich zwar offengehalten, ob diese aber kommen wird, ist alles andere als sicher. Alleinstehend betrachtet kann Hybrid x Hearts Magic Academy Ataraxia aber das vorhandene Potential nicht nutzen und bleibt dadurch ein Standard-Harem mit reichlich Ecchi-Inhalten an der schmalen Grenze zum Hentai.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen