In den heiligen Hallen von Sonic dem Igel

In den heiligen Hallen von Sonic dem Igel

Genre: Spielepräsentation

In den heiligen Hallen von Sonic dem Igel   10.10.2010 von Panikmike

Heute war es wieder soweit. DeWerni und ich machten uns auf den Weg nach München in die heiligen Hallen von Sonic, dem blauen Igel. Im Büro von Sega gab es von 10.00 Uhr – 16.00 Uhr Spielepräsentationen der kommenden Sonic-Titel. Was uns dort erwartete? Auf alle Fälle jede Menge Spaß, Brot und Spiele...

Als ich DeWerni um 11.30 bei ihm zuhause abholte, war er von Sonic, dem blauen Kult-Igel, noch nicht so begeistert. So hatten wir während der Fahrt  in der S-Bahn die Gelegenheit, uns über die vergangenen Spiele von Sonic zu unterhalten. Ich musste mit Schrecken feststellen, dass er in dieser Sache noch eine Jungfrau ist. So war es mir umso wichtiger, seine Meinung zu den neuen Spielen zu hören, denn einige von euch haben wahrscheinlich auch noch keinen Sonic-Titel gespielt.

So weit, so gut. Wir kamen pünktlich um 13.00 Uhr zu Sega – so war unser Termin auch ausgemacht. Leider mussten wir vor dem Gebäude warten, da die Tür am Samstag logischerweise verschlossen war. Vor der Tür versammelten sich ein paar Leute von verschiedenen Blogs und Magazinen. Nach kurzer Zeit nahm einer davon sein Handy in die Hand und wählte die Telefonnummer, die an der Tür klebte. Doch selbst nach dem Anruf warteten wir 10 Minuten und dachten, dass uns keiner haben will. Es dachte keiner daran, dass der Redakteur die falsche Nummer gewählt haben könnte. So trifft Sega keine Schuld und wir hatten schon mal unseren Spaß.

Nun zum Event selbst. Sega baute einen kleinen Raum in eine Präsentationsfläche um, stellte für die Presse ein wenig zu trinken und essen bereit und baute natürlich viele Konsolen auf, um die neuen Titel zu testen. Selbstverständlich gingen wir erst einmal am Catering vorbei zu einer freien Playstation 3. Dort konnte man Sonic 4 – Episode 1 spielen, das komplette Spiel war schon vorhanden. Da es sich um einen Downloadtitel für die Next-Gen-Konsolen handelt, ist der Spielumfang natürlich nicht so groß wie bei einem Vollpreistitel.  Doch in unserer 90 minütigen Testphase hatten wir gerade mal acht Level durch. Da es insgesamt über 20 Level gibt, ist der Umfang für ein Arcadegame nicht übel.

Kommende Woche erscheint Sonic 4 schon für Jedermann, ladet euch die Demo auf alle Fälle runter und genießt ein schönes neues Sonic, endlich wieder in 2D. Doch die Grafik und der Sound haben sich an die aktuelle Lage angepasst, wir waren jedenfalls überzeugt. In ein paar Tagen könnt ihr bei uns den kompletten Test des Spiels lesen.

Doch neben Sonic 4 gab es auch noch Sonic Colours für den Nintendo DS und die Wii zu bestaunen. An dieser Stelle kann ich allen Wii Besitzern nur raten, sich das Spiel zu holen. Es sieht verdammt gut aus und ich musste wirklich staunen, was man aus dieser kleinen Konsole alles rausholen kann. Auch wenn es natürlich nicht mit einem Next-Gen-Titel mithalten kann, so sieht fantastisch aus und kann vollkommen überzeugen. Alleine die schnelle Bewegung des Igels ist sehr gut auf die Wii konvertiert worden, Schnelligkeit hat einen neuen Namen. Also wenn mich mein erster Eindruck nicht täuscht, dann wird es eines der besten Sonic-Spiele ever, wenn nicht sogar das Beste!

Nach zwei Stunden sind wir dann voller Freude abgezogen, nachdem wir noch die köstlichen Wiener Würstchen und Donuts verputzt hatten. Als Abschiedsgeschenk gab es dann noch für jedermann eine kleine Sonicfigur und eine Überraschung! Danke Sega, auch wenn das Event sehr klein war, hat es uns viel Spaß gemacht – Gerne auch wieder! Übrigens fand auch DeWerni das Spiel echt gut, wieder ein Spieler mehr, der den blauen Igel in sein Herz geschlossen hat!

Und wer wissen möchte, wie Sonic 4 - Episode 1 wirklich ist, der sollte unseren Artikel lesen.




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen