King of the Cage

King of the Cage

Originaltitel: Ya kukla
Genre: Action
Regie: Yuri Kara
Hauptdarsteller: Nikolai Chindyajkin • Aleksandr Domogarov • Juri Dumchev
Laufzeit: 102 Minuten
Label: KNM Home Entertainment GmbH
FSK 18

King of the Cage   08.04.2011 von xXMaNu3lXx

Der Elitesoldat Victor landet, nach dem Krieg in Tschetschenien, wegen einem Mord in einem Todeslager. Die Insassen werden dort als Sparringspartner für diverse Spezialeinheiten verwendet, was die Gefangenen nur selten überlegen. Doch Victor schafft es aus dem Lager zu entkommen – die Verfolgungsjagd beginnt...

 

Victor wurde während seiner Amtszeit als Soldat im Tschetschenienkrieg aufgrund seiner Heldentaten mehrfach ausgezeichnet. Als der Krieg, und damit auch sein Militärdienst zu Ende war, erledigte er einige Geschäfte im Untergrund. Allerdings wurde er bei einem seiner Morde erwischt und landete somit in einem der sibirischen Todeslager. Das Lager ist bekannt für harte Kämpfe ohne Schutzkleidung und Waffen. Mann gegen Mann müssen die Gefangenen als Sparringspartner gegen Spezialagenten antreten. Nur wenige überlegen diese Tortur, zumal die Agenten entscheiden dürfen, ob und welche Waffen sie einsetzen. Die Häftlinge haben diese Wahl nicht!

 

Zunächst muss Victor hart einstecken und kommt bei einem der Kämpfe fast ums Leben, doch dann hat er den Dreh raus und mischt den Laden so richtig auf. In dem Metallkäfig, in dem die Kämpfe stattfinden, zerlegt er einen Gegner nach dem Anderen. Durch den Erfolg Victors wird die Frau des Kommandanten aufmerksam und möchte ihm den Aufenthalt im Gefängnis etwas versüßen. Diese Chance wird prompt genutzt und Victor kann aus dieser Hölle entkommen. Bei einer Kleinfamilie, die auf dem Land lebt, nicht weit vom Todeslager entfernt, findet er Unterschlupf. Doch die Wachen des Gefängnisses sind natürlich auf der Suche nach dem Gefangenen und durchkämmen die ganze Gegend. Somit muss Victor bald wieder aufbrechen und eine Hetzjagd beginnt.


Das Fazit von: xXMaNu3lXx

xXMaNu3lXx

„King of the Cage“ erzeugt anschaulich die Geschichte des Kriegshelden Victor. Durch die Freefight-Kämpfe, die Hetzjagd durch die Wildnis von Tschetschenien, bei der die Armee Scharfschützen auf Victor hetzt und ein Kriegsabenteuer hinter feindlichen Linien machen den Film abwechslungsreich und spannend. Doch auch ruhige Momente und Liebesaffären machen King of the Cage für jeden interessant. Allerdings ist der Gesamteindruck etwas getrübt, da der Film in die Jahre gekommen scheint und nicht so ganz professionell rüberkommt. Einige Dialoge sind stumpf und die Kämpfe nicht unbedingt spannend. Doch wem Filme aus russischer Produktion gefallen kann Kings of the Cage durchaus eine Chance geben.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen