Lake Fear - See der Angst

Lake Fear - See der Angst

Originaltitel: Cypress Creek
Genre: Horror
Regie: Michael Crum
Hauptdarsteller: Shanon Snedden
Laufzeit: DVD (78 Min) • BD (81 Min)
Label: Edel Germany GmbH
FSK 18

Lake Fear - See der Angst   21.12.2015 von MarS

WARNUNG!


Der im folgenden besprochene Film ist so dermaßen schlecht, dass alleine das durchlesen der Kritik zu körperlichen Schmerzen führen könnte. Von allen Sofaheldenfans, die trotzdem weiterlesen, will ich keine Beschwerden hören - Ich habe Euch gewarnt! Wir präsentieren unsere Kritik zu Lake Fear - See der Angst, in dem nicht einmal ein See vorkommt :)

 

Inhaltsangabe - Version auf dem Backcover:


Jason wird während eines Urlaubstrips zur abgelegenen Farm seiner Freundin von einem seltsamen Organismus gebissen. Der Biss löst eine Transformation in Jason aus. Damit beginnt für das Pärchen ein Rennen gegen die Zeit. Die beiden müssen herausfinden, was mit der Schwester und ihrer Familie passiert ist und ob dasselbe nun auch ihnen blüht. Jason sorgt sich nun nicht nur darum, seine geliebte Freundin zu verlieren, sondern in ihren Augen zum Monster zu werden…

 

Inhaltsangabe - Redaktionsversion:


Vier leichtbekleidete Mädels gehen in den Wald zu einer Hütte, die eine von ihnen anscheinend bei einem Spielchen gewonnen hat. Auf dem Weg ziehen sie noch ein paar Sachen aus, sind aber nicht nackt. In der Hütte erwartet sie eine dunkle Präsenz, übernimmt die Körper der Mädchen, schmiert sie mit Blut voll und sorgt für schickes Halloween-Makeup. Ein Fremder kommt vorbei und macht Jagd auf die Präsenz, von der er eigentlich gar nichts weiß, sie aber trotzdem zur Strecke bringen will. Macht und Mädchen wehren sich, Film aus. 

 

Die Inhaltabweichung ergibt sich daraus, dass Inhaltsangabe sowie der Rest des Covers vom falschen Film sind. Die nämlich stammen vom Thriller From Beneath aus dem Jahr 2012.

 

Lake Fear - See der Angst (OT: Cypress Creek) ist der offensichtliche Beweis dafür, was dabei herauskommt wenn ein paar Leute, die offensichtlich nur Evil Dead und The Ring in Endlosschleife kennen, nach zu viel Alkohol und Drogen eine Videokamera in die Hand bekommen und fröhlich drauf los drehen. Ein roter Faden ist komplett Fehlanzeige, hier werden völlig zusammenhanglos optisch total überdrehte und blutige Szenen aneinandergereiht, unterstützt vom unterirdischen Schauspiel der Laiendarsteller sowie deren grottenschlechter Dialoge samt noch nervigerer deutscher Synchronisation. Wobei, die englische Tonspur macht das Ganze auch nicht weniger nervig. Das ganze Geschehen ist weder nachvollziehbar noch macht es in irgendeiner Weise Sinn, und so quält man sich durch die Gott sei Dank kurzen, aber nicht ausreichend kurzen, knapp 80 Minuten nennen wir es mal Film, um dann mit einem lauten "Hurra!" den Abspann einzuläuten. Was man da eigentlich gerade gesehen hat erschließt sich einem letztendlich aber dann doch nicht. 

 

Bildergalerie von Lake Fear - See der Angst (7 Bilder)

Die technische Seite der DVD steht der Qualität des Films in nichts nach. Miserable Schärfe trifft hier auf keinerlei Details, jede Menge Unschärfen und unstimmige Farbgebung. Dazu gesellen sich noch mieser Kontrast, ordentlich Filmkorn und Bildrauschen und lassen so endgültig die letzten Detailreste im Nichts verschwinden. Der Ton wäre grundsätzlich gar nicht so verkehrt, da er doch einige Effekte für die hinteren Surround-Boxen mit an Bord hat. Wären da nicht die unzähligen Tonfehler, Lautstärkeschwankungen und "atmosphärischen" stilbedingten Fiep-, Grunz- und Pfeifgeräusche hätte Lake Fear hier vielleicht sogar noch nen halben Punkt rausholen können. 


Das Fazit von: MarS

MarS

Wer sich Lake Fear - See der Angst wirklich antun möchte, der kaut auch auf Stahlnägeln und Rasierklingen anstatt eine Handvoll Chips zu einem Film zu knabbern. Der Film ist zusammenhanglos und völlig sinnbefreit und liefert weder Spannung noch Unterhaltungswerte. Selbst die blutigen Szenen können da nichts mehr reißen, vieles davon ist sowieso aus anderen Filmen "ausgeliehen" oder geht in der visuellen Überfrachtung durch extremen Stilmitteleinsatz einfach unter. Ein Gutes hat Lake Fear allerdings: Wir haben jetzt einen neuen Kandidaten für unsere "Sofahelden High-Leid Reihe".


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen