Lenovo und Übergizmo Event

Lenovo und Übergizmo Event

Genre: Event

Lenovo und Übergizmo Event   30.11.2015 von Panikmike

Wir hatten am 27.11.2015 die Ehre, neben diversen anderen Menschen und Agenturen bei einer Lenovo und Übergizmo Veranstaltung dabei zu sein, um zwei neue Lenovo Geräte ansehen und die Macher löchern zu dürfen. Was wir dort erlebt haben und was wir von den beiden Geräten Lenovo YOGA Tablet 3 Pro und Lenovo YOGA 900 halten? Lest einfach weiter…

 

Als wir die Einladung der Agentur erhalten hatten, waren wir stolz, dass wir dabei sein dürfen. In München mitten in Schwabing wurde am Freitag der dritte Stock einer ehemaligen Kaserne in ein Lichter- und Technikmeer verwandelt. Um 19 Uhr ging die Veranstaltung los und trotz meiner Überpünktlichkeit von 25 Minuten wurde ich hereingelassen und herzlich empfangen. Es gab leckere Schnittchen, alkoholische wie natürlich auch alkoholfreie Getränke und massenweise Gadgets zum Ansehen. Bevor alles offiziell von drei Sprechern von Übergizmo (Redaktion, die fast alles organisiert hat), der Agentur 100zehn und Lenovo eröffnet wurde, haben sich diverse Pressevertreter über den spielenden Roboterdino amüsiert, der permanent einem Ball nachjagte und allen sogar während der Eröffnungsrede zeigte, dass er eben nur ein Roboter ist und keinerlei Respekt hat. Nach ein paar kurzen Worten zu den Geräten war auch schon das Buffet eröffnet und jeder bekam ein Lenovo YOGA 900 mit Windows 10 in die Hand gedrückt, um es anzusehen und sich auch einen Ersteindruck zu verschaffen.

 

Natürlich kann man innerhalb der kurzen Zeit von etwa 2 ½ Stunden keinen Test über ein Gerät schreiben, doch der Ersteindruck war sehr gut. Zum einen sieht es sehr schick aus, zum anderen wirkt es sehr hochwertig. Alleine das Scharnier besteht aus über 800 Teilen und man merkt, wie wertig das Ganze ist. Alleine schon beim abgewinkelten Hinstellen kann man in der Tat jeden Winkel benutzen, und es klappt in keiner Einstellung nach hinten. Viele andere Notebooks haben das Problem mit ihren typischen zwei Scharnieren, dass nicht jede Position eingenommen werden kann und dass nach einer gewissen Zeit dort ein Bruch entsteht. Auch wenn ich das nach meinem Ersteindruck nicht beurteilen kann, so glaube ich, dass dieses Scharnier nicht so schnell aufgibt. Ebenso ist das Display sehr schick und das Touchpad sehr gut zu bedienen. Nach ca. 20 Minuten musste ich jedoch das Gerät wechseln, denn das Lenovo YOGA Tablet 3 Pro hat mich mehr interessiert.

 

Bildergalerie von Lenovo und Übergizmo Event (23 Bilder)

Das Tablet läuft auf Android und hat sehr gute Spezifikationen (hier alle Infos auf der offiziellen Lenovo Seite). Hat man es einmal in der Hand fällt zwar das Gewicht auf, dennoch kann man die 662g nicht verurteilen, denn es steckt sehr viel Technik und sogar ein kleiner Hosentaschenbeamer mit drin. Ebenso hat es von Haus aus einen Standfuß, welcher ebenso sehr hochwertig ist und problemlos in jede Stellung gedreht werden kann. In dem Fuß verbirgt sich sogar noch ein daumengroßes Loch, damit man es zum Beispiel an die Wand hängen kann. Auf dem 10 Zoll Display kann man alles sehr gut erkennen und die Farben stechen nur so ins Auge. Die Bedienung geht sehr gut von der Hand, jeder meiner Fingerbefehle auf dem Bildschirm hat auf Anhieb geklappt. Besonders gespannt war ich jedoch auf die Beamer-Funktion, mit der man zum Beispiel Fotos, Präsentationen oder aber auch Filme an die Wand werfen kann. An dieser Stelle möchte ich kurz anmerken, dass natürlich kein Full-HD Beamer oder sonst etwas in der Art verbaut ist. Es ist auch nicht als Ersatz dafür gedacht. Wenn der Raum abgedunkelt ist und man mal ein Filmchen im Bett oder der Verwandtschaft an Weihnachten Fotos vom letzten Jahr zeigen möchte, dann ist das Tablet wie dafür geschaffen. Daher finde ich diverse Meckereien im Internet sehr albern, dass man im Hellen nichts sieht oder aber, dass der Beamer im Tablet einfach nur Schrott ist. Ein genaueres Urteil werdet Ihr von mir aber bald lesen, da ich bald einen ausführlichen Test des Lenovo YOGA Tablet 3 Pro abliefern werde. Habt Geduld :)

 

Neben diversen Fotos die ich für Euch gemacht habe, gibt es in diesem Eventbericht sogar auch drei Audio-Interviews, um nicht nur meine Meinung zu den Geräten kundzutun. Zum einen haben Chris von der Lenovo-Agentur interviewt, da es zum Start der neuen Geräte auch eine neue Art Community/Plattform gibt. Danach ist der YouTuber FuchsPhone (ab Minute 5:44) bei mir, mit dem ich mich ein wenig über die Technik unterhalten habe. Abschließend habe ich mir noch den Comedian Florian Simbeck geschnappt (ab Minute 9:40), der durch das Komikerduo Erkan und Stefan in den 90er Jahren bekannt wurde. Hört einfach selbst rein und wundert Euch nicht über den Mix, ich wollte stille Zeiten beziehungsweise Ruhepausen vermeiden. Viel Spaß...

 

 


Ihr könnt diese Folge auch hier downloaden

 

 

Abschließend noch für alle Interessierten die dementsprechenden Links:

 

Homepage Lenovo: www.lenovo.com/de‎

Homepage Lenovo Punkteprogramm: www.lenovochampions.com/

Homepage von Florian Simbeck: www.floriansimbeck.de/

YouTube-Kanal von FuchsPhone: www.youtube.com/user/FuchsPhone?wmode=opaque




Kommentare[X]

[X] schließen