Liebe und Eis

Liebe und Eis

Originaltitel: The Cutting Edge
Genre: Romantik • Komödie
Regie: Paul Michael Glaser
Hauptdarsteller: D.B. Sweeney • Moira Kelly
Laufzeit: DVD (83 Min) • BD (86 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 6

Liebe und Eis   01.09.2018 von MarS

Romantic Comedys, oder auch "Frauenfilme", wie sie scherzhaft gerne genannt werden, waren schon immer heißbegehrt und sind es wohl noch immer. Egal ob aktuelle Produktionen oder Klassiker des Genres, die Lust auf Romantik und Spaß ist einfach ungebremst. Und so findet letztendlich auch Liebe und Eis dank Koch Media seinen Weg auf das HD-Medium...

 

Inhalt

 

Auf dem Höhepunkt seiner Karriere als Eishockeyprofi verunglückt Doug Dorsey, der Star der US Nationalmannschaft, während einem Match bei den Olympischen Spielen. Die Folgen sind so gravierend, dass er seinen Beruf an den Nagel hängen muss und nie wieder als Eishockeyspieler aufs Eis kann. Doch da bietet ihm Anton Pamchenko, Trainer der arroganten Eiskunstläuferin Kate Moseley, einen Ausweg an. Nachdem Kate bereits unzählige Partner verschlissen hat, soll Doug nun an ihrer Seite um olympisches Gold kämpfen. Zunächst stehen sich beide widerwillig gegenüber, doch mit der Zeit beginnt das Eis zwischen ihnen zu schmelzen...

 

Igitt, der ist doch bestimmt voll schnulzig! Ja, das könnte man tatsächlich meinen, liest man sich die Inhaltsbeschreibung zu Liebe und Eis einmal in Ruhe durch. Doch weit gefehlt, denn in der Realität setzt der Film weniger auf seine romantischen Elemente, denn vielmehr auf gute Unterhaltung und jede Menge Spaß - und das nicht nur für Frauen. Hier dreht sich alles um ein ungleiches Paar, das dazu gezwungen ist, zusammen zu arbeiten, was auf Grund ihrer Charaktere für allerlei bissige Wortgefechte und Reibereien sorgt. Die wiederum zaubern dem Zuschauer mühelos ein Lächeln ins Gesicht, was vor allem an der tollen Harmonie zwischen D. B. Sweeney und Moira Kelly liegt. Für Unterhaltung sorgt aber auch der tolle Soundtrack, bestehend aus jeder Menge bekannten, zur damaligen Zeit angesagten Songs, sowie die sehr schön eingefangenen und zahlreich vorhandenen Szenen auf dem Eis. Auch wenn man dabei die langsam entstehende Anziehung zwischen den beiden Hauptfiguren nie aus den Augen verliert und diese mit kleinen Schwierigkeiten und Problemen immer wieder auf die Probe gestellt wird, wird es in Liebe und Eis eigentlich erst im Finale ein wenig romantischer. Damit ist der Film deutlich mehr Komödie als Romanze und eignet sich daher für jeden, der für knapp eineinhalb Stunden gut unterhalten werden möchte.

 

Bildergalerie von Liebe und Eis (6 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die Blu-ray bietet in Anbetracht des Alters von Liebe und Eis ein sehr schönes Bild. Weitestgehend scharf und angenehm kontrastiert fallen eigentlich nur ein gelegentlich etwas stärkeres Filmkorn sowie leichtes Rauschen in hellen Bildbereichen negativ ins Auge. Im Übrigen überzeugt das Bild durch seine natürliche Farbgebung und saubere Darstellung. Die Tonspur zeigt sich unerwartet dynamisch und bietet eine ansprechende Atmosphäre. Der tolle Soundtrack fügt sich harmonisch ins Gesamtbild ein, die Sprachausgabe ist klar und verständlich.


Das Fazit von: MarS

MarS

 

Bedenkt man, wie viele schlechte romantische Komödien stetig den Markt überfluten, so ist es doch verwunderlich, wieso ein Film wie Liebe und Eis ein eher unbekannter Vertreter seiner Gattung ist - und das, obwohl er sogar mehrere Fortsetzungen nach sich zog, wenn auch inhaltlich ohne Zusammenhang. Vermutlich ist es die nur marginal vorhandene Romantik, die den Herzschmerz-Fans gefehlt hat, auf diese Weise ist der Film aber zum einen einem breiteren Publikum zugänglich, auf der anderen Seite macht er dadurch aber auch jede Menge Spaß. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen