Little Dead Rotting Hood

Little Dead Rotting Hood

Originaltitel: Little Dead Rotting Hood
Genre: Horror • Thriller
Regie: Jared Cohn
Hauptdarsteller: Eric Balfour
Laufzeit: DVD (84 Min) • BD (88 Min)
Label: Edel Germany GmbH
FSK 18

Little Dead Rotting Hood   18.03.2016 von Mario von Czapiewski

Es wird weiter auf Asylum-Filme gesetzt, denn diese sind aus dem Heimvideo-Markt fast nicht mehr wegzudenken. Dass The Asylum nun schon lange nicht mehr nur Mockbuster produziert, beweist die neuste Veröffentlichung von Edel. Mit Little Dead Rotting Hood findet der neuste Asylum-Film seinen Weg auf den deutschen Markt.

 

Eine Kleinstadt wird urplötzlich von wildgewordenen Wölfen terrorisiert. Sie attackieren Bürger in den alltäglichsten Situationen und sorgen somit für Angst und Terror. Der ortsansässige Sheriff (Eric Balfour) soll sich darum kümmern, doch eine weitere weibliche Hilfe ist schon auf dem Weg.

 

Jared Cohn (Bound, Atlantic Rim), seines Zeichens Asylum-Stammregisseur, widmet sich mit seinem neusten Werk dem Thema Werwolf und verbindet es mit Motiven aus dem Märchen Rotkäppchen. Zusätzlich dazu fährt Cohn eine Hauptbesetzung auf, die durchaus respektabel ist und die darstellerische Qualität deutlich hebt. Neben Eric Balfour (Skyline, Texas Chainsaw Massacre) finden sich auch Biance A. Santos (Ouija, Duff) und Patrick Muldoon (Starship Troopers, Stigmata) auf der Cast-Liste wieder. Tatsächlich merkt man dies auch am routinierten Spiel aller Beteiligten wodurch der Film nie billig wirkt – was bei anderen Asylum-Filmen manchmal durchaus noch vorkommt.

 

Inhaltlich wird es da schon etwas schwieriger. Zwar ist der Film besonders am Anfang und am Ende sehr mitreißend, er hat allerdings in der Mitte mit einigen Längen zu kämpfen, die nicht hätten sein müssen. Die Werwolf-Attacken hingegen sind mit echten Tieren sehr überzeugend inszeniert worden und wirken trotz kaum ausufernder Splattereien besonders brutal und verstörend. Am Ende wird Asylum-typisch noch einmal die CGI-Keule herausgeholt und man lässt ein Computer-Ungetüm auf die Dorfbewohner los. Dies ist zwar technisch nicht besonders überzeugend ausgeführt, es fällt jedoch im überzeugenden Endgetümmel tatsächlich kaum ins Gewicht. 

 

So bietet Little Dead Rotting Hood für Fans des Tier/Monster-Horrors gekonnte Unterhaltung, die zwar nie Blockbuster-Niveau erreicht, aber konstant eine solide B-Film-Schiene fährt.

 

Bildergalerie von Little Dead Rotting Hood (10 Bilder)

Die DVD- Veröffentlichung bietet eine gute Bildqualität und eine unterdurchschnittliche deutsche Synchronisation. Zum Glück ist der englische Originalton an Bord, sowie ein Making Of, eine kurze Gag-Reel und zahlreiche Trailer.


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Little Dead Rotting Hood bewegt sich irgendwo zwischen solidem Tier/Monster-Horror und unterhaltsamen Trash-Horror. Für Fans dieser Kombination ist der Film genau das Richtige, alle anderen schauen lieber, was Hollywood zu dem Thema so produziert hat.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen